abnehmen.net

Leichter abnehmen wenn man schon schlank ist

Abnehmen fällt den meisten schwer. Aber gerade die, die meist schon schlank sind, können angeblich schneller abnehmen als Menschen, die Übergewicht haben und es viel nötiger hätten abzunehmen. Zu dieser Annahme kommt eine Studie aus Gießen von der Justus-Liebig-Universität. Die Wissenschaftler dort erforschten, wie Menschen abnehmen.

Im Ernährungsmagazin “ErnährungsUmschau” berichteten sie von ihrer logischen Erkenntnis

Dünne Menschen sind meist auch größer als etwas dickere oder kräftige Menschen. Dünne Menschen haben also rein von der Körperstatur eine größere Körperoberfläche. Umso mehr Körperoberfläche ein Mensch hat, desto höher ist auch sein Wärmeverlust und damit auch sein Kalorienverbrauch.Dicke Menschen haben meist einen kompakteren Körperbau, sind also klein und rund wenn man es sallop sagen will. Dieser kompakte Körperbau hat wenig Fläche, die Wärme abgeben kann. Somit ist der Kalorienbedarf eines kompakten, eher kräftigen Menschen, auch geringer. Beim Abnehmen heißt das: Kräftige Menschen mit eher kleinem Körperbau müssen mehr Kalorien beim Essen sparen beziehungsweise beim Sport verbrennen als dünne Menschen, um abzunehmen.

Frau beim joggen

©iStock/SolisImages

 

Es dürfte sich dabei allerdings nur um minimale Unterschiede im Kalorienbedarf handeln, denn der Kalorienbedarf eines Menschen wird nicht nur über die Körperoberfläche bestimmt, sondern auch über das Geschlecht, das Alter, die Aktivität und nicht zuletzt über die genetische Veranlagung. Zumindest kann man jetzt die Ausrede “Ich habe schwere Knochen” ablösen, indem man “die geringere Körperoberfläche” als schwarzen Peter vorschiebt.