abnehmen.net

Vitali Klitschko verteidigt Titel und boxt Shannon Briggs krankenhausreif

Vitali Klitschko hat seine WM-Titel am Samstagabend in der O2 World in Hamburg erfolgreich verteidigt. Herausforderer Shannon Briggs hielt zwar über 12 Runden tapfer durch, musste sich aber am Ende geschlagen geben. Der Kampf hatte ihn mehr mitgenommen als zunächst vermutet. Mit mehreren Brüchen kam er ins Krankenhaus. 

Boxhandschuhe|pixelio.de/Stefanie Hofschlaeger|www.pixelio.de/details.php?image_id=84624Ein K.O. sollte es werden, das hatten sich sowohl Titelverteidiger Vitali Klitschko als auch Herausforderer Shannon Briggs für den Boxkampf am Samstagabend fest vorgenommen. Am Ende wurde es ein klarer Sieg nach Punkten für Klitschko. Obwohl Briggs bereits in Runde 9 anfing zu schwächeln hielt er tapfer alle 12 Runden durch. 

Nach dem Kampf wurde Kritik laut, dass der Kampf hätte abgebrochen werden sollen. Nach dem Kampf brach Briggs zusammen, wurde in ein Krankenhaus gebracht und liegt nun auf der Intensivstation. Die Diagnose: Zwei Brüche im Gesicht, eine abgerissene Sehne und ein geplatztes Trommelfell. Ob Briggs operiert werden muss, soll heute entschieden werden. 

Neben Briggs hätte auch sein Trainer, der Ringrichter und der Ringarzt den Kampf vorzeitig beenden können. Alle befanden ihn aber für fähig, den Kampf zu Ende zu bringen. Er muss voraussichtlich bis Ende der Woche im Krankenhaus bleiben.