abnehmen.net

Übergewichtige leiden unter gesellschaftlicher Ausgrenzung

Übergewichtige Menschen leiden nicht nur unter ihrem Gewicht, sondern auch an gesellschaftlicher Ausgrenzung. Diese führt einer US-Studie zufolge zu weiteren gesundheitlichen Problemen. 

Menschen, die an einem starken Übergewicht leiden haben nicht ausschließlich dadurch gesundheitliche Probleme, sondern bekommen zusätzlich psychische Probleme, die sich dann wiederum auch auf die Gesundheit auswirken. Schuld an den psychischen Beschwerden sind Diskriminierungen, den besonders dicke Menschen ausgesetzt sind. Das schlägt sich sowohl auf das Selbstbewusstsein der Betroffenen aus, als auch auf die Gesundheit.

Übergewichtige werden krank durch Diskriminierung

Diese Ergebnisse haben Forscher der Purdue Universität in West Lafayette (USA) herausgefunden. Ein Drittel der stark übergewichtigen Menschen in den USA fühle sich nach Aussagen der Forschern diskriminiert. Die Menschen würden Vorurteile verinnerlichen, was wiederum zu Stress führt, der die Gesundheit belastet.

Rund 1500 Personen zwischen 25 und 74 Jahren wurden von dem Forscherteam befragt. Die Ergebnisse wurden mit den BMIs der Teilnehmer und deren Aussagen zu ihrem Empfinden in Relation gesetzt.