abnehmen.net

7-Tage-Körner-Kur

Körner futtern für die schlanke Figur: bei der 7-Tage-Körner-Kur handelt es sich um eine einwöchige Kur die aus einer sehr ballaststoffreichen Ernährung besteht. Während der 7tägigen Körnerdiät werden alle Arten von Reis und Getreide wie zum Beispiel Weizenschrot, Hirse, Hafergrütze, Naturreis, Gerstengrütze und Dinkelgrütze gegessen.

Gesamtbewertung

star.png star.png star.png star.png star.png

Wirkung/schneller Erfolg

star.png star.png star.png star.png star.png

kein Hungergefühl

star.png star.png star.png star.png star.png

Einfach durchzuhalten

star.png star.png star.png star.png star.png

Einfach zu verstehen

star.png star.png star.png star.png star.png

wenig Einschränkungen

star.png star.png star.png star.png star.png

zum Auswärtsessen geeignet

star.png star.png star.png star.png star.png

gesundheitlich bedenklich

star.png star.png star.png star.png star.png

Inhalt des Diätprofils

  1. Wirkungsweise
  2. Expertenfazit

Wirkungsweise

7-Tage-Körnerkur startenFür die 7-Tage-Körnerkur werden 7 verschiedene Arten an Getreide, in Tagesrationen zu 150 und 170 Gramm, benötigt. Im Reformhaus werden komplette Kuren mit Rezepten angeboten.

In einem fertigen Körner-Kur Sortiment sind je eine Tüte Weizenschrot, Hirse, Hafergrütze, Naturreis, Gerstengrütze, Dinkelgrütze und Getreidemischung enthalten. An jedem Tag der einwöchigen Kur wird eine andere Körnerart gegessen:

  • 1. Diättag: das Weizenschrot
  • 2. Diättag: die Hirse
  • 3. Diättag: die Hafergrütze
  • 4. Diättag: der Naturreis
  • 5. Diättag: die Gerstengrütze
  • 6. Diättag: die Dinkelgrütze
  • 7. Diättag: die Getreidemischung

Der Weizenschrot am Tag 1 wird zum Beispiel gekocht und dann in drei Teile aufgeteilt. Ein Drittel isst man zum Frühstück, eins zum Mittagessen und eins zum Abendessen. Kombiniert werden die Mahlzeiten mit bestimmten Obst- und Gemüsesorten. Rezepte bzw. Anleitungen zu welchem Korn welches Gemüse /Obst gegessen werden soll, liegen den Beutelchen bei.

Für die Kur werden demnach zusätzliche Zutaten benötigt, zum Beispiel: verschiedene Sorten Obst, Gemüse, Joghurt und Milch, Tomatenmark, Kräuter und Gewürze (bspw. Gemüsebouillon). Zucker, Alkohol und gesüßte Getränke sind während der Körner-Kur tabu. Stattdessen sollte man viel Flüssigkeit (mind. 3 Liter) in Form von Wasser, ungesüßten Frucht- und Kräutertees zu sich nehmen.

Die ballaststoffreiche Nahrung sorgt für einen stabilen Blutzuckerspiegel. Heißhunger tritt deshalb weniger auf. Die 3 großen Mahlzeiten am Tag machen satt, insgesamt nimmt man während der Kur ca. 900 Kalorien täglich zu sich. Die Körner-Kur ist also sehr kalorienarm und sorgt so für einen relativ hohen Gewichtsverlust in 7 Tagen (zwischen 1 und 4 Kilogramm Gewichtsverlust sind möglich) wobei der Körper durch die wasserbindenden Getreidesorten (z. B. Reis) viel Wasser verliert.

Es empfiehlt sich deshalb während der Kur viel zu trinken (ca. 3-4 Liter Flüssigkeit am Tag). Bewegung wird ebenfalls empfohlen, um die Verdauung zusätzlich zu unterstützen.

Expertenfazit

7-Tage-Körnerkur startenDie Körner-Kur ist nur als kurzzeitige Diät einsetzbar. Als Langzeitdiät ist sie ungeeignet, da wichtige Nähr- und Mineralstoffe fehlen.

Aufgrund des hohen Anteils an Ballaststoffen kann es zu Verdauungsstörungen kommen. Während einer ballaststoffreichen Diät oder Ernährung muss darum unbedingt darauf geachtet werden, dass ausreichend Flüssigkeit pro Tag getrunken wird.

Die Mahlzeiten während der Körner Diät machen zunächst sehr satt  Da aber zwischen den Mahlzeiten mindestens 5 Stunden liegen, können Hungergefühle auftreten.

Die neuesten Bewertungen von euch

Ich wollt ich wär ein Huhn

Sättigt, schmeckt und tut gut!

Gesamtbewertung

star.png star.png star.png star.png star.png

Wirkung/schneller Erfolg

star.png star.png star.png star.png star.png

kein Hungergefühl

star.png star.png star.png star.png star.png

Einfach durchzuhalten

star.png star.png star.png star.png star.png

Einfach zu verstehen

star.png star.png star.png star.png star.png

wenig Einschränkungen

star.png star.png star.png star.png star.png

zum Auswärtsessen geeignet

star.png star.png star.png star.png star.png

gesundheitlich bedenklich

star.png star.png star.png star.png star.png
...dann könnte ich den ganzen Tag Körner picken. Ich liebe Körner und in jedem Salat, auf jedem Brötchen und im Müsli knall befindet sich mind. 1 Handvoll (ich wähle sogar meinen Bäcker nach Korn-Gehalt auf den Brötchen aus!). Deshalb hat mir schon die Beschreibung der 7-Tage-Körnerkur im Internet Appetit gemacht und ich wollte die Diät sofort ausprobieren. Ich habe mir die Körner-Mischung über einen Shop im Internet bestellt. Die Anleitung dazu war sehr ausführlich. Man darf nicht nur Körner essen, auch Obst. Das hätte mir sonst auch gefehlt. Ich brauch ab und zu nämlich auch was Frisches. Die vielen Ballaststoffe haben mir zwar manchmal den Magen brummen lassen, aber es hat sich nach der Kur alles besser angefühlt. Es wird bei der Diät zwar Sport empfohlen aber ich konnte nicht so viel machen weil ich nach 30 Minuten Laufband so dringend zur Toilette musste. Es ist also eher was für "Heim-Sportler". Ich finde, dass während der Kur lange Spaziergänge und Krafttraining ideal sind. Ich habe nach 7 Tagen 1,5 Kilo weniger gewogen. Hört sich jetzt nicht nach viel an, aber ich habe so genanntes Normalgewicht, da fällt es schwer überhaupt ein paar 100 Gramm zu verlieren. Über 1, 5 Kilo hab ich mich deshalb richtig gefreut. Das gute ist: Es bleibt weg! Bis jetzt hab ich es nicht wieder drauf. Ich achte natürlich jetzt auch viel auf frische Sachen wie Obst und Gemüse. Ich hab auch noch einen Tipp für die Zeit nach der Woche. Ein Freund von mir (den ich von der Körnerkur überzeugen konnte) legt nach der Woche Körner-Kur immer 3-4 Tage Eiweißfasten nach. Er hat dann noch mal genausoviel abgenommen wie in den 7 Tagen. Das werde ich demnächst auch ausprobieren: 7 Tage-Körer Kur und danach 2-3 Tage nur Eiweiß-Kost. Mal sehen ob ich damit dann meine letzten 3 Kilos bis zu meinem Wunschgewicht verliere.