Abnehmen – aber mit Vernunft

Die Diät “Abnehmen – mit Vernunft” ist ein langfristig angelegtes Programm zum gesunden Abnehmen. Es steht nicht nur der Gewichtsverlust im Vordergrund, sondern es wird vor allem eine Verhaltensänderung fokussiert. Basis dieser Diät bildet eine fettarme und kohlenhydratreiche Mischkost nach den Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung plus Verhaltenstherapie in der Gruppe.

Gesamtbewertung

star.png star.png star.png star.png star.png

Wirkung/schneller Erfolg

star.png star.png star.png star.png star.png

kein Hungergefühl

star.png star.png star.png star.png star.png

Einfach durchzuhalten

star.png star.png star.png star.png star.png

Einfach zu verstehen

star.png star.png star.png star.png star.png

wenig Einschränkungen

star.png star.png star.png star.png star.png

zum Auswärtsessen geeignet

star.png star.png star.png star.png star.png

gesundheitlich bedenklich

star.png star.png star.png star.png star.png

Herkunft der Diät

Das Diätprogramm Abnehmen – aber mit Vernunft wurde Anfang der 80er Jahre von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) in Köln in Zusammenarbeit mit dem Institut für Therapieforschung (IFT) entwickelt. Heute wird das Programm deutschlandweit in Krankenkassen, Volkshochschulen, Familienbildungsstätten und anderen Einrichtungen eingesetzt. Auch viele Ernährungsberater und Psychologen lassen sich in 4-5tägigen Seminaren für die Durchführung des Diätprogramms schulen.

 

 

Die Ernährung im Detail

Abnehmen - Aber mit Vernunft startenDas Abnehmprogramm “Abnehmen mit Vernunft” findet als Gruppentherapie mit maximal 15 Personen über einen Zeitraum von circa einem halben Jahr statt (circa 12 Treffen) und die Teilnahme kostet, je nach Anbieter und Kursleiter, ca. 20,- Euro pro Kurseinheit bzw. Woche. Einige Krankenkassen erstatten die Kurskosten. Bei den wöchentlichen Treffen wird verhaltenstherapeutisch an den Säulen Ernährung, Essverhalten, Entspannung und Bewegung gearbeitet.

Bei Abnehmen – aber mit Vernunft sind grundsätzlich alle Lebensmittelgruppen erlaubt. Die Ernährung ist fettarm und kohlenhydratreich und in der täglichen Kalorienmenge reduziert, um abnehmen zu können. Zusammengesetzt ist das Essen bei Abnehmen mit Vernunft zu 50 bis 55 Prozent aus Kohlenhydraten, 30 Prozent aus Fett und 15 bis 20 Prozent aus Eiweiß.

Der Fett- sowie Fleischkonsums ist recht eingeschränkt, komplexe Kohlenhydrate aus Getreide, Obst und Gemüse stehen im Vordergrund. Täglich gibt es fünf Mahlzeiten bei einer Tagesenergiemenge von circa 1.400-1.800 Kilokalorien.

Abnehmen mit Vernunft Gruppentreffen

Die Gruppentreffen erfolgen mit 8 bis 15 Teilnehmern. Insgesamt beinhaltet das Diätprogramm Abnehmen – aber mit Vernunft circa 12-14 Gruppentreffen á 120 Minuten mit der Kursleiterin sowie zusätzliche Treffen der Gruppe in Eigenregie. Das Programm erstreckt sich über den Zeitraum von einem halben Jahr. Dabei finden die ersten zehn Treffen meist in wöchentlichem, das 11. und 12. Treffen in zwei-wöchentlichem Abstand, das 13. und 14. Treffen dann in einem Abstand von mindestens zwei Monaten statt.

Die Lehr- und Arbeitsmaterialien inklusive Fett- und Kalorientabellen sind nur begleitend zu den Kursen erhältlich.

Dauer der Diät

Die “Abnehmen mit Vernunft” Gruppenkurse werden über einen Zeitraum von circa einem halben Jahr durchgeführt. Ziel der Abnehmkurse ist es, die Basis für eine langfristige Ernährungs- und Verhaltensänderung zu schaffen.

Vor- und Nachteile

  • Sehr guter Lerneffekt durch Schwerpunkt auf Verhaltensänderung
  • Ausgewogene und vor allem abwechslungsreiche Ernährung
  • Gleichwertige Berücksichtigung von Ernährung Bewegung und Entspannung
  • Betreutes Therapieprogramm motiviert
  • Langfristiges Programm für langsamen Gewichtsabbau über ein halbes Jahr
  • Sportkomponente abhängig vom Kursleiter, kann manchmal etwas zu kurz kommen
  • Kochen nach den Rezepten erfordert Zeit

Gewichtsverlust

Abnehmen – aber mit Vernunft ist ein langfristig angelegtes Abnehmprogramm. Ein schneller Gewichtsverlust steht nicht im Vordergrund.

Kalorien / Punkte zählen

Die Kalorienmengen müssen bei “Abnehmen mit Vernunft” beachtet werden, ebenso eine möglichst fettarme Zusammensetzung und Zubereitung der Speisen.

Sport & Bewegung

Sport ist neben Entspannung eine essentielle Säule der „Abnehmen mit Vernunft“ Therapie. Qualität und Umfang des Sportprogramms sind stark abhängig vom jeweiligen Kursleiter. Gut ist, dass in den Gruppentreffen die individuelle Grundfitness für Bewegungsempfehlungen berücksichtigt werden kann.

Nährstoff-Beurteilung

Abnehmen – aber mit Vernunft ist auch langfristig betrachtet eine sinnvolle Ernährungsweise. Der Körper wird mit allen essentiellen Nährstoffen versorgt und die Vielfalt an erlaubten Lebensmitteln und Speisen garantiert Abwechslung.

Beispieltag

  • Frühstück: Müsli mit fettarmen Joghurt und Obst
  • Snack: Obstsalat
  • Mittag: Bunter Salat mit Putenbrust
  • Snack: Gemüse-Sticks mit Joghurt-Dip
  • Abend: Gemüse-Lasagne

Ähnliche Diäten

  • Weight Watchers
  • xx-well-Diät Coach
  • Pfundskur
  • Brigitte Diät
  • Fit for Fun Diät

Expertenfazit

Abnehmen - Aber mit Vernunft startenAbnehmen – aber mit Vernunft ist ein vernünftiges Abnehmprogramm, besonders für alle die einen längeren Weg vor sich haben. Die betreuten Kurse erzielen einen guten, nachhaltigen Lerneffekt.

Falsche Verhaltensmuster im Lebens- und Essstill können grundlegend geändert werden. Die regelmäßige Gruppentherapie bietet allen denen das Durchhalten einer Diät auf Dauer schwer fällt, Unterstützung und Motivation.

Wer nur ein paar Kilo verlieren möchte, wird mit dem meist halbjährigen Programm und dem recht langsamen Gewichtsverlust, vielleicht keine Geduld aufbringen. Einzelkämpfer werden für ein Gruppentherapie-Programm nicht zu begeistern sein.

Die Ernährung ist ausgewogen mit viel Obst, Gemüse und Vollkornprodukten. Der Körper erhält auch langfristig alles was er an essentiellen Vitalstoffen benötigt: Ballaststoffe, Vitamine, Mineralien. Insofern eignet sich Abnehmen – aber mit Vernunft auch prima als dauerhafte Ernährungsweise.

Auf die Kalorien und Fettmengen muss geachtet werden, denn nur bei einer negativen Kalorienbilanz wird man auch abnehmen. Kochen und die Zubereitung der Rezepte sind wichtiger Bestandteil des Abnehmprogramms. Das kann einerseits zwar mit zeitlichem Aufwand verbunden sein, sorgt jedoch andererseits für viel Abwechslung auf dem Speiseplan.