abnehmen.net

Abnehmen am Bauch ist gar nicht so einfach

Abnehmen am Bauch, wer möchte das nicht? Besonders Männer neigen in den mittleren Jahren dazu, sich besonders in der Bauchgegend Vorräte anzulegen. Kann man noch mit Anfang 20 essen, was man möchte, merkt man spätestens in den letzten 20igern schon die Umbrüche – super Indikator ist dabei der Gürtel.

Bauchmuskeln|fotolia.de/Eric
Gevaert|de.fotolia.com/id/1401127

Je nach Gürtelloch können wir unseren Bauchumfang einschätzen und dementsprechende Maßnahmen einleiten. Anatomisch und evolutionsbedingt sammeln sich die unbeliebten Fettpölsterchen bei Frauen meist an anderen Stellen wie den Hüften oder den Beinen an.

Und diese Regionen sind praktisch ein Schatten, der uns den ganzen Tag begleitet – zumal das grausige Wort Problemzone sein übriges tut.

 

Abnehmen am Bauch ist schwierig

Natürlich wollen wir für Probleme Lösungen und gerade an diesen Körperstellen gezielt abnehmen – nur stellt sich das Ganze schwieriger dar, als es den Anschein hat.

Die Fettverbrennung im menschlichen Organismus ist sehr schwer zu kontrollieren – heißt, wer abnehmen am Bauch möchte, muss sich ganz schön ins Zeug legen. Die Fettverbrennung erfolgt genauso individuell wie wir Menschen selber sind.

Der Eine kann den Gürtel schon nach dem morgendlichen Spaziergang enger schnallen. Der andere absolviert über Wochen ein komplexes Sportprogramm, um dann festzustellen, dass er im Bereich der Beine abgenommen hat und das abnehmen am Bauch erfolglos blieb.

Eine Fettverbrennung im Bereich der Körperreserven erfolgt in der Regel immer wenn die verbrauchte Energie größer ist als die zugeführte.

Deshalb ist es besonders wichtig, neben einer Diät Sport zu treiben, um Kalorien und letztendlich auch Fett zu verbrennen. Aber welcher Sport begünstigt die Fettverbrennung und fördert beispielsweise das Abnehmen am Bauch?

Experten empfehlen ein moderates Ausdauertraining mit einem angemessenen Krafttraining. Um das Abnehmen am Bauch voranzutreiben, erscheint es sinnvoll, die Muskulatur in der Umgebung zu trainieren.

Mehr Muskeln führen zu einem höheren Grundumsatz und erhöhen die Rate der Fettverbrennung. Neben der gesamten Bauchmuskulatur kann auch die untere Rückenmuskulatur effektiv trainiert werden, mit folgendem Effekt.

Das Muskelkorsett rund um den Bauch und die Hüfte wird nicht nur gestärkt sondern erhöht seinen Grundumsatz und damit seine Stoffwechselvorgänge. Mehr Energie ist notwendig. Wenn diese nicht gerade kurzfristig durch eine Vielzahl von Kohlenhydraten oder Zucker über die Nahrung bereitgestellt wird, kann die Fettverbrennung beginnen.

Unser Wunsch ist hierbei natürlich, dass der Körper genauso bequem ist, wie wir es vor unserem gezielten Training waren und bei der Fettverbrennung die kurzen Wege wählt. Der Weg selber ist hier eben nicht das Ziel!

Im Forum: Flacher Bauch durch Trampolin?