abnehmen.net

Abnehmen durch richtiges Kauen

Abnehmen ohne Diät: So einfach soll es sein, wenn man nur richtig kaut. So lautet das Credo des Buches „Kau Dich gesund“. Was steckt aber wirklich hinter dieser Theorie. Kann man durch richtiges Kauen alles essen und trotzdem abnehmen?

Zuerst einmal geht es nicht nur ums Kauen, sondern auch ums Schmecken. Der Autor des Buches Jürgen Schilling gibt sogar Seminare zum Thema „Schmauen“ was soviel heißt wie: Schmecken und Kauen. Das diese beiden Eigenschaften in industrialisierten Gesellschaft allmählich zu kurz kommen, kann man täglich live in einem Fast Food Restaurant beobachten. Es wird gestopft und geschlungen, obwohl es sich bei der Nahrung nicht gerade um Kalorienarmes handelt.

Die Zeit zum Essen wird immer knapper bemessen, vom Kochen mal ganz abgesehen. Immer weniger unserer Freizeit verbringen wir mit der Zubereitung und dem Genuss von Lebensmitteln. Immer häufiger wird zu „Convenience Food“ oder „Fast Food“ gegriffen. Nicht alles was aus einer Fabrik kommt ist ungesund und nicht alles ist zum Abnehmen grundsätzlich ungeeignet. Doch werden viele Lebensmittel und Genussmittel zu viel und zu schnell verschlungen. Deshalb geht es in diesem Buch auch nicht um kalorienarmes Kochen, Diät Rezepte oder Diätpläne, sondern um das Essen an sich.

Schon die erste Aufgabe verrät viel: Der Kauf und Verzehr eines Bio-Vollkornbrotes wird als erste Lektion verlangt. Nichts leichter als das. Nur soll man das Brot erst trocknen lassen, bevor man zubeißt. Und richtig zubeißen soll man eigentlich auch nicht: Die Brotscheiben soll man durch den Speichel im Mund auflösen lassen. Klingt nicht gerade lecker, scheint aber zu funktionieren: Immerhin wird der Speichel, als Verdauungswerkzeug oft unterschätzt und beim Essen übergangen. Das ausdauernde Kauen und Lutschen wird „Kau-Jogging“ genannt.

Weiterhin soll man die Kaubewegungen auf 40-50 pro Bissen erhöhen. Ziel ist es, schnell, mit kleinen Mengen an Nahrung satt zu werden. So soll auch das Abnehmen leichter fallen. Wichtige Regeln rund um das Kauen gehören natürlich auch dazu: Richtig sitzen zum Beispiel. Und auch das Ablegen des Essens auf dem Teller während man kaut. So zögert man das Essen heraus, isst automatisch langsamer und nimmt das Sättigungsgefühl besser wahr. Speichel und die Wiederentdeckung des Schmeckens schaut sich der Autor von Kleinkindern ab und bekommt medizinische Unterstützung: Immerhin ist der Speichel sehr wichtig für unser Geschmacksempfinden und trägt maßgeblich zu einer gesunden Verdauung bei.

Mit vielen Tipps, sowohl für feste Nahrung als auch für Flüssigkeiten, rund um das Essen, Kauen und Schmecken macht das Buch Lust, das Essen wieder mehr zu genießen. Gerade für hektische „Snack-Esser“ oder ungezügelte „Schlinger“ kann das Buch neue Wege aufzeigen, wie man gesund und bewusst isst und kaut, ohne dabei auf Kalorien zu achten. Denn wer richtig kaut, dem schmecken eben auch gesunde Sachen wie ein richtiges Vollkornbrot, frisches Obst und Gemüse. Sogar viel besser, als Fertigessen oder Fast Food, denn man schmeckt den Unterschied, im wörtlichen Sinne, endlich heraus.

Ganz ohne gesunde Ernährung, Sport und Achtgeben auf eine vollwertige und kalorienarme Lebensmittelauswahl geht es aber auch bei der „Kau Diät“ nicht. Wer abnehmen will, muss nicht nur langsamer essen und bewusster genießen, sondern auch weniger Kalorien aufnehmen als er verbraucht.