abnehmen.net

Abnehmen leicht gemacht

Der Sommerurlaub steht vor der Tür und bei dem einen oder anderen sollen nun schnell noch ein paar Kilos runter. Einseitige Diäten oder Crash-Diäten schaden dem Stoffwechsel, darum: Finger weg davon. Du möchtest richtig abnehmen, aber wie? Wir haben die Top 5 Formula Diäten für dich verglichen. Mehr dazu hier.

Frau beim Joggen

©Pixabay.com/Ponce_photography

Mageres Eiweiß
Besonders wir Frauen können leichter abnehmen, wenn wir ausreichend Eiweiß essen. Als Faustregel gilt, ungefähr so viel Gramm Eiweiß, wie man in Kilogramm wiegt. Das heißt, bei 75 Kilo Körpergewicht, solltest Du 75 Gramm Eiweiß pro Tag essen. Achtet darauf , dass ihr fettarmes Eiweiß esst. Dazu zählen: Hüttenkäse, Harzer Käse, Magerquark (den könnt ihr mit etwas Mineralwasser cremig rühren), Eiweiß, Hühnchen (natürlich ohne Haut), Putenbrust und mageres Fleisch.

Gesundes Fett
Fette verlangsamen die Verstoffwechselung von Kohlenhydraten, was für einen stabileren Blutzuckerspiegel sorgt. Bevorzugt ungesättigte Fette aus Pflanzen (Rapsöl, Olivenöl), Fisch (gesunde Omega-3-Fette), Nüssen oder Mandeln (maximal eine Handvoll pro Tag). Schaut auf die Kalorienangaben von Fertigprodukten, so entlarvt ihr versteckte Fette. Und möglichst etwas Zurückhaltung beim Käse üben, denn dort ist der Fettanteil besonders hoch.

Wasser trinken
Mindestens zwei Liter pro Tag. Kaltes Wasser trinken verbrennt ein paar zusätzliche Kalorien, zudem sättigt Wasser, fördert und unterstützt die Verdauung und sorgt für ein schöneres Hautbild.

Salate & Suppen
Grüner Salat mit einem Öl-Essig Dressing oder Suppen aus gekochtem, püriertem Gemüse sind ideal zum Abnehmen, denn sie sättigen und liefern gleichzeitig wenige Kalorien. Egal ob als Vorspeise oder als Hautmahlzeit. Lasst aber die Finger vom fettigen Salat-Dressing, Croutons oder Käse-Stücken und verfeinert die Suppen mit kalorienreichem Schmand, einem Esslöffel Joghurt, Quark oder Rahm statt mit Sahne.

Ballaststoffe
Mindestens 30 Gramm gesunde Ballaststoffe solltet ihr täglich essen: Etwas Obst, ganz viel Gemüse und einige Vollkornprodukte. Auf einem ballaststoffreichen Frühstückstisch steht nicht etwa eine Schüssel Cornflakes mit Milch, sondern eher ein Naturjoghurt mit kernigen Haferflocken und einem klein geschnitten oder geriebenem Apfel.

Nein zu Alkohol
Ein Gramm Alkohol liefert fast doppelt so viele Kalorien wie ein Gramm Zucker, nämlich 7 Kalorien. Wenn Du Alkohol trinkst, stellt Dein Körper die Fettverbrennung ein, denn Alkohol kann vom Körper schneller und besser verwertet werden. Besonders nach dem Sport kann der Nachbrenneffekt zu nichte gemacht werden, wenn man sich mit einem Bier belohnt. Also lieber nur selten ein Glas Wein oder ein Bier trinken.