Ernährungsplan zum Abnehmen


Es ist nicht einfach, ein Gefühl für eine richtige gesunde Ernährung zum Abnehmen zu finden. Ein Ernährungsplan kann den ersten Schritt in eine Ernährungsumstellung erleichtern.


Ein Ernährungsplan listet dabei genau auf, was Du wann essen darfst. Viele Ernährungspläne listen Kalorien und Nährwerte mit auf, manche geben nur Lebensmittel oder Rezepte vor.

Je nachdem, wie Du am besten essen willst, suchst Du Dir auch einen Ernährungsplan aus: Willst Du flexibel sein, bist oft unterwegs und isst häufig im Restaurant? Dann ist ein allzu strenger Ernährungsplan nicht sinnvoll. Dann solltest Du lieber auf das Kalorienzählen mit Hilfe einer Kalorientabelle zurückgreifen.

Wenn Du Dir für Deine Ernährung und Diät Zeit zum Kochen und Einkaufen nehmen kannst und auch gern etwas gesünder essen möchtest, dann ist ein klarer Ernährungsplan mit detaillierten Rezepten sinnvoll.

Wer außerdem für Familie und Partner kocht, sollte beachten, dass der Ernährungsplan familientauglich ist. Wobei man natürlich nicht immer die Bedürfnisse der Familie berücksichtigen kann. Manchmal ist es leider auch nötig, doppelt zu kochen.

Gesunder Ernährungsplan

Ein guter Ernährungsplan beinhaltet alle Hauptmahlzeiten. Besonders das Frühstück sollte Pflicht sein und lange satt halten: Müsli mit Quark, Milch oder Joghurt und Obst ist ein Indiz für einen guten Ernährungsplan. Sowieso sollten grundsätzlich alle Nahrungsmittelgruppen darin mehrmals vorkommen:
  • Obst: Täglich 2-3 Portionen.
  • Gemüse: Täglich 3-4 Portionen.
  • Fleisch: Geflügel ruhig täglich, rotes, mageres Fleisch nur 1-2 Mal die Woche.
  • Fette: Pflanzenfette täglich in geringen Portionen, wenig tierische Fette.
  • Fisch: Mindestens 2 Mal die Woche Fettfische wie Lachs, Makrele, Hering oder Thunfisch, fettarme Fischsorten ruhig öfter.
  • Getreide: Täglich Vollkornprodukte wie Müsli, Haferflocken, Vollkornbrot oder Vollkornnudeln.
  • Weitere Lebensmittel: Kartoffeln, Hülsenfrüchte deuten auf eine gesunde Ernährung mit vielen Ballaststoffen hin. Ausreichend Flüssigkeit (mindestens 2 Liter Wasser täglich) ist Pflicht.
Ob der Ernährungsplan nun eher Low Carb oder Low Fat ist, bleibt Dir und Deinen Geschmack überlassen. Wenn Du nach ein bis zwei Wochen jedoch spürst, dass Dir etwas fehlt (mal abgesehen von Chips, Schokolade, Alkohol & Co.) dann solltest Du den Ernährungsplan noch einmal kritisch prüfen und gegebenenfalls ändern.

Lass Dich inspirieren: Der 7-Tage Diätplan von abnehmen.net



Deine Bewertung: Nichts Durchschnitt: 4 (5 Stimmen)
Kommentare (1)
Share/Save

Autor: Katarina verfasst am 02.02.2010 17:39
Katarina liebt das Tauchen. Wenn Sie nicht gerade unter Wasser ist, tanzt sie. Seit Jahren schwingt sie beim Standard/Latein regelmäßig das Tanzbein. Neu ist ihre Garten-Leidenschaft: pflanzen und buddeln mit vollem Körpereinsatz.
 
Verfasst von
kevin schneider
am 04.06.2011
04:24 Uhr
naja haferflocken und vollkorn produkte zum abnehmen kommt mir ein wenig komisch vor, da diese sachen voller kohlenhydrate sind und gerade diese für einen guten masseAUFbau dienen. in diesem plan sehe ich viel zu wenig eiweiss und noch viel zu viel fett und kohlenhydrate. eiweiss beschleunigt die fettverbrennung erheblich. wo hingegen kohlenhydrate zum masseaufbau sind. (ich betreibe kraftsport und nehme reichlich kohlenhydrate zu mir zum masse aufbau und es bringt wirklich ein sehr gutes ergebnis ) zum definieren oder abnehmen braucht man ne menge eiweiss und sollte auf kohlenhydrate völlig verzichten. ist nur so ein tip da man mit dieser ernährung nicht gerade erfolgreich gewicht verliert. zumindest nicht ohne REICHLICH und LANGEN sport.
 oder 
Dein Name*:
E-Mail *:
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
* Dieses Feld wird benötigt.
Antwort:
Über Änderungen informieren.