Abnehmen mit Ingwertee


Viele schwören beim Abnehmen auf Ingwertee – aus zwei Gründen: Er regt den Stoffwechsel an und hat eine entwässernde Wirkung. Ingwertee selber ist relativ einfach herzustellen. Einfach die Wurzelknollen des Ingwers in Scheiben zerschneiden, mit heißem Wasser übergießen und durch ein Sieb laufen lassen – Fertig ist der Ingwertee.


Ingwer ist eine krautige Pflanze. Das Interessante an ihr sind ihre knollenartigen Wurzeln. Diese sind wahre Energiebomben. Neben vielen Mineralien und Vitaminen enthalten die Wurzeln auch ästhetische Öle und scharfe Substanzen. Letztere sorgen für den eigenwilligen Geschmack, an dem sich die Geschmacksgeister scheiden.

Für die einen ist er feurig und kraftvoll – für die anderen einfach nur bitter und brennend. Wegen seines besonderen Aromas wurde Ingwer in früheren Zeiten auch als scharfes Gewürz verwendet. Aber auch bei gesundheitlichen Beschwerden kann Ingwer ganze Arbeit leisten. Neben einer blutverdünnenden Wirkung haben die scharfen Knollen direkten Einfluss auf den Magen-Darm-Trakt.

 

Ingwertee zum Abnehmen


Besonders Seefahrer wissen die positiven Eigenschaften des Ingwers zu schätzen – der soll nämlich ein Wundermittel gegen die ungeliebte Seekrankheit sein. Auch bei Erkältungen und rheumatischen Beschwerden wird die heilende Wirkung von Ingwertee genutzt. Sogar eine Diät kann durch den Konsum von Ingwertee begünstigt werden.

Denn Ingwer kurbelt den Stoffwechsel an und wird deshalb beim Abnehmen bevorzugt. Dass das so ist, wird einen spätestens dann bewusst, wenn Ingwer auf der Zunge kribbelt. Man spürt förmlich die Energie und Kraft der Wunderknolle. Ein zweites Indiz für die Stoffwechsel-Aktivierung ist die fühlbare Wärmeentwicklung im Körper.

Deshalb wird Ingwertee auch gerne bei Erkältungskrankheiten konsumiert – man schwitzt die Krankheitserreger einfach aus. Fakt ist, wenn der Stoffwechsel in Gang kommt, werden auch mehr Kalorien verbrannt, was beim Abnehmen helfen kann. Beim Abnehmen kommt noch eine zweite Komponente des Ingwers ins Spiel: Das Entschlacken.

Wenn man vielen Ratgebern Glauben schenkt, dann unterstützt Ingwer die Entschlackung des Körpers. So können Abfallprodukte aus dem Stoffwechsel-Prozess besser abgeführt werden und auch das kann für das Abnehmen durchaus förderlich sein. Allerdings gibt es keine wissenschaftlichen Nachweise, die diese Annahme stützen.

Trotz aller Lobpreisungen hinsichtlich der chinesischen Wunderknolle sollten vor allem Diät-Betroffene im Klaren sein, dass eine Pflanze allein nicht beim Abnehmen hilft. Das Grundgerüst für eine Diät sollte immer eine ausgewogene und kalorienreduzierte Kost und das regelmäßige Ausüben einer angemessenen Bewegungsform sein.
Die hartgesottenen Fans des Ingwers konsumieren diesem mit Coca Cola oder Redbull – das soll die Wirkung von Ingwertee noch verstärken. Wem's schmeckt?


Deine Bewertung: Nichts Durchschnitt: 3.8 (33 Stimmen)
Kommentare (0)
Share/Save

Dein Name*:
E-Mail *:
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
* Dieses Feld wird benötigt.
Antwort:
Über Änderungen informieren.