Ananas zum Abnehmen


Der Ananas werde viele positive Eigenschaften bescheinigt. Besonders unserer Gesundheit soll sie in einem nicht unerheblichen Maße förderlich sein. Aber auch beim Abnehmen hat sich die Ananas bewährt.


Ursprünglich kommt die Ananas aus Südamerika. Schon seit Jahrhunderten wird sie von den dortigen Ureinwohnern als Heilpflanze verehrt. Kein geringerer als Christopher Kolumbus brachte die wohlschmeckende Frucht nach Europa. Hier wurde sie von der spanischen Obrigkeit zur Königin unter den Früchten gekürt. Von nun an verging kein besondere Anlass ohne das Zutun der Südfrucht Ananas.

Aufgrund ihres markanten Aussehen kam sie auch oft für Dekorationszwecke zum Einsatz. Damals war die Ananas nur einem erlesenen Kreis zugänglich – heute kann sich fast Jeder von den Vorzügen der Ananas überzeugen. Die Indios vom Amazonas setzten sie bei einer ganzen Reihe von Krankheiten ein. Für sie ist die Tropenfrucht das Gesundheitselixier schlechthin.

 

Ananas zum Abnehmen nutzen


Ob die Indios sie zum Abnehmen nutzten, ist nicht überliefert – abgesehen davon, dass ihnen das Wort Abnehmen in unserem Sinne nicht bekannt sein wird. Bei vielen figurbewussten Menschen hat das gesunde Obst einen festen Platz im Ernährungsplan sicher – aus zweierlei Gründen.

Zum einen hat sie eine entschlackende Wirkung. Spezielle Enzyme regen die Verdauung an. Besonders das Brmoxyn verrichtet hier ganze Arbeit. Zum anderen kann man sie bedenkenlos während einer Diät essen, da sie so gut wie kein Fett enthält. Auch die enthaltenen Kohlenhydrate halten sich in Grenzen, so dass der Blutzuckerspiegel nur geringfügig ansteigt.

Heißhungerattacken können so entscheidend minimiert werden. Was besonders für die Ananas spricht, ist ihr Reichtum an wichtigen Nährstoffen. Ein breites Spektrum an Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen machen die Tropenfrucht so wertvoll.

Was Viele nicht wissen, ihre Enzyme kurbeln die Serotonin-Produktion im Körper an. Das Hormon Serotonin stimuliert wiederum unser Zentralnervensystem mit dem schönen Effekt, das unser Stimmungsbarometer steigt. Einige Menschen führen die aufwendige Zubereitung der Ananas als Gegenargument ins Feld. Sicherlich bedarf es ein wenig Übung, um die Frucht aus ihrer massiven Schale zu befreien, aber das Ergebnis entschädigt die ganze Mühe.

Und dank des menschlichen Erfindergeistes gibt es auch schon günstige elektrische Geräte, welche sie von ihrem Kleide befreien. Und selbst, wenn einem nur ein Messer zur Verfügung steht, sollte man sich der Herausforderung stellen.

Denn die Ananas aus der Dose ist in der Regel mit Zusatzstoffen versetzt, welche die wichtigen Enzyme neutralisieren. Vor allem der mitgeführte Zucker in der Dose trägt nicht gerade zum Abnehmen bei. Wer beim Abnehmen auf die Ananas setzt, sollte selber Hand anlegen. Na dann: Gutes Gelingen!

Noch keine Bewertungen
Kommentare (0)
Share/Save

Dein Name*:
E-Mail *:
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
* Dieses Feld wird benötigt.
Antwort:
Über Änderungen informieren.