Durchfall beim Abnehmen


Viele verwenden im Rahmen einer Diät Abführmittel, um abnehmen zu können. Leider überwiegen bei dieser Methode die negativen Folgen. Denn ein Abführmittel kann zum Beispiel zu Durchfall führen.


Bei Durchfall werden dem Körper wichtige Nährstoffe und vor allem Wasser vorenthalten – denn diese werden vor der eigentliche Resorption wieder ausgeschieden. Sicherlich kann man kurzfristig mit dieser Radikal-Diät Kilos verlieren und so abnehmen – allerdings spielt man damit mit seiner eigenen Gesundheit.

Denn durch das Ausbleiben von Mineralstoffen und Wasser entsteht im Körper eine Unterversorgung. Die Folge können Funktionsstörungen an Organen und schwere Kreislaufprobleme sein. Unabhängig davon wird bei dauerhaften Durchfall das Milieu des Darmes aus dem Gleichgewicht gebracht.

 

Durchfall beim Abnehmen schadet der Verdauung


Unserer Darm ist ein hoch empfindliches System und das Zentrum unseres Immunsystems. Zwischen einem funktionierenden Darm und einem guten Immunsystem besteht ein unmittelbarer Zusammenhang. Wenn der Darmtrakt aus dem Gleichgewicht gerät, kann er Krankheitserreger nicht mehr mit voller Kraft bekämpfen. Man merkt dieses Zusammenwirken sehr schnell.

Meist treten im Zuge von Durchfall Hautreizungen, Erkältungen oder andere Symptome auf. Viele sind sogar der Meinung, dass der überwiegende Teil der Nährstoffe bereits im Magen aufgenommen wird und dem Darm eher eine Nebenrolle zukommt. Das ist so allerdings nicht ganz richtig. Vielmehr muss man die Tätigkeiten im Darm selber nochmal unterteilen.

Im Dünndarm werden viele Nährstoffe in ihre Einzelbestandteile zerlegt uns schließlich in die Blutbahn geschleust. Der Speisebrei, der keinen Gebrauch findet, wird in den Dickdarm weitergeleitet, wo ihm letztendlich Wasser entzogen wird. Die Frage ist, zu welchem Zeitpunkt der Durchfall einsetzt. Wenn dies bereits im Dünndarm passiert, werden dem Organismus die Nährstoffe entzogen, noch bevor er diese aufnehmen kann.

 

Abführmittel zum Abnehmen ungeeignet


Dass man dann relativ schnell abnehmen kann, versteht sich von selbst. Wirkt das Abführmittel allerdings erst im Dickdarm, sind Kohlenhydrate, Fette und Co. schon in der Blutbahn – abnehmen kann man hierbei nicht. Grundsätzlich sollte man davon Abstand nehmen, nur mit Abführmitteln abnehmen zu wollen. Denn die Gefahren für die eigene Gesundheit sind nicht kontrollierbar.

Außerdem ist der Erfolg nicht von langer Dauer. Denn spätestens, wenn die Radikal-Diät ihr Ende findet, stellen sich die verlorenen Pfunde ein und das meist noch schneller als gedacht. Der Jojo-Effekt ist dann unausweichlich.

Wer will es dem Körper verdenken, dass er nach einer für ihn lebensbedrohlichen Radikalkur, die Nährstoffe vorsorglich anlegt, um für schlechtere Zeiten gerüstet zu sein. Nur mit einer gesunden und ausgewogenen Ernährungsumstellung, lässt sich ein erfolgreiches Abnehmen bewerkstelligen – künstlich inszenierter Durchfall ist keine Lösung.


Noch keine Bewertungen
Kommentare (0)
Share/Save

Dein Name*:
E-Mail *:
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
* Dieses Feld wird benötigt.
Antwort:
Über Änderungen informieren.