Sojamilch zum Abnehmen


Sojamilch eignet sehr gut für das Abnehmen. Vor allem ihr hoher Eiweißgehalt macht die Sojamlich für eine Diät und das Abnehmen so interessant. Und der kann sich mit über 30 Prozent echt sehen lassen – kein anderes Nahrungsmittel kann mit einer solchen Eiweiß-Konzentration aufwarten.


Auch die Eiweißqualität der Sojamilch ist nicht ohne. Das Eiweiß der Sojabohne ist von sehr guter biologischer Wertigkeit. Der Vorteil: Der Körper kann das über die Nahrung zugeführte Eiweiß ohne große Verluste verwerten. Was viele Menschen auch nicht wissen: Die Aufnahmequalität des Eiweißes ist abhängig von seinen Mitspielern.

Es nützt nichts, wenn ich Unmengen von Eiweiß in mich rein stopfe, wenn die Zutaten nicht stimmen. Denn die zugeführten Eiweiße sind die eine Seite, sie zu spalten eine Andere. Nur wenn dem Körper nebenbei auch ausreichend Vitalstoffe zugeführt werden, kann das Eiweiß auch seinen Hauptzweck erfüllen. Ohne sie werden die Eiweiße nicht gespalten und gelangen nicht in das Blut und damit nicht an ihrem Bestimmungsort.

 

Eiweiß aus Sojamilch ist gut zum Abnehmen


Das Ergebnis: Unverdautes Eiweiß rebelliert im Darm und kann zu Verdauungsbeschwerden sowie Allergien führen. Was Sojamilch noch so interessant für das Abnehmen macht, ist seine Fähigkeit Kohlenhydrate aufzuspalten.

Die Inhaltsstoffe der Sojabohne binden Enzyme, die wiederum den Abbau von Kohlenhydraten unterstützen. Wirksamer Effekt: Der Insulinspiegel steigt weniger stark. Dadurch wird die Fettdepotspeicherung verhindert und das Abnehmen erleichtert. Sojamilch bietet sich besonders bei einer Low-Carb-Diät an. Sie ersetzt dabei sogar oft herkömmliche Milch, da sie noch bessere Nährwerte aufweist.

Im Gegensatz zur Kuhmilch ist Sojamilch mit einem höheren Eiweißgehalt ausgestattet, hat weniger Kohlenhydrate und ist fettärmer. Teilnehmer eine Low-Carb-Diät nehmen keine oder nur wenig Kohlenhydrate zu sich. Der Speiseplan wird überwiegend von Eiweißen und Fetten dominiert. Ziel ist es, den Stoffwechsel auf ein anderes Niveau zu programmieren.

Der Energiestoffwechsel des Menschen bedient sich bei seiner Energiegewinnung in der Regel bei Kohlenhydraten. Diese sind schnell verwertbar und in der Lage, viel Energie in kurzer Zeit zu liefern. Werden Kohlenhydrate dem Körper entzogen, schaltet dieser auf ein Notprogramm um. Oder anders ausgedrückt: Er bezieht seine Energie aus anderen Rohstoffen.

Im Falle eines Kohlenhydrat-Entzuges wildert er in den Fettdepots des Körpers. Mit dem Ergebnis, dass wir abnehmen. Sojamilch kann aber nicht nur das Abnehmen unterstützen, Sojamilch ist auch noch sehr gesund. So bindet Sojamilch schlechtes Cholesterin im Blut und macht es so unschädlich. Die Wirkstoffe der Sojabohne sind sogar in der Lage, freie Radikale zu neutralisieren und Krebszellen zu bekämpfen.


Deine Bewertung: Nichts Durchschnitt: 3 (8 Stimmen)
Kommentare (0)
Share/Save

Dein Name*:
E-Mail *:
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
* Dieses Feld wird benötigt.
Antwort:
Über Änderungen informieren.