Gewicht halten nach der Sommerdiät


Eine Diät anzufangen ist die eine Seite – eine Diät bis zum Ende durchzustehen, die andere. Viele stürzen sich voller Euphorie in eine Diät – leider auch oft ohne den dazu gehörigen Plan. Meist geht es am Anfang gut voran, denn sie verlieren ein paar Kilo. Oft finden sich diese wieder schneller als gedacht auf der Habenseite unseres Körpergewichts ein. Das Schwierige an einer Diät ist nicht, ein bestimmtes Ziel zu erreichen, sondern das Gewicht auf Dauer zu halten.

Um das Gewicht zu halten, bedarf es einer entsprechenden Strategie. Der Organismus muss gewissermaßen umprogrammiert werden, damit er von nun an auf einem höheren Niveau läuft. Im Grunde genommen gibt es zwei Schlüsselvariablen, die es ermöglichen, auf Dauer sein Gewicht zu halten: Das sind Sport und Ernährung. Um beide Komponenten auf einander abzustimmen, ist es notwendig, seine Lebensgewohnheiten und damit seinen Alltag danach auszurichten. Das heißt, es muss alles vorsorglich geplant werden. Ein gut durchdachter Plan ist schon die halbe Miete, um auch nach einer Diät sein Gewicht zu halten.


Der Kalorienverbrauch sinkt 


Das Schöne daran: Wenn unser Körper den neuen Rhythmus angenommen hat, geht alles wie von selbst. Trotzdem schaffen diese Umstellung nur wenige – die Ablenkungen des Lebens sind groß und der Wille oft etwas schwächer. Es gibt immer wieder Dinge, die einer Diät gefährlich werden können. So ist es zum Beispiel nicht ganz unwichtig, wann sie eine Diät beginnen. Fakt ist, im Sommer ist es leichter, eine Diät anzufangen – unser Körper möchte raus an die frische Luft und schreit geradezu nach Bewegung. Hinzu kommt oft, dass man an wärmeren Tagen häufig gar nicht so das Bedürfnis nach kalorienreichen Mahlzeiten hat.

Was aber, wenn der Herbst beginnt, der Tag kürzer und das Wetter schlechter wird? Der Kalorienverbrauch sinkt von ganz alleine und der Glückshormon-Spiegel lässt zu wünschen übrig. Genau jetzt werden aber die Diät-Weichen gestellt, wen man sein Gewicht halten möchte. Dann vielleicht doch  im Winter anfangen, dann wenn es besonders schwer ist, weil die süßen, leckeren und kalorienreichen Speisen uns geradezu in den Mund fallen. Wenn man die Weihnachtszeit, was das Gewicht angeht, unbeschadet übersteht, schafft man alles. Ein anderes Hindernis könnte psychischer Stress sein. Wenn es privat oder beruflich eher weniger gut läuft, sollte man sich nicht gerade in eine Diät stürzen. Ein freier Kopf ist das A und O, um sein Gewicht nicht nur zu reduzieren, sondern auch auf Dauer zu halten.


Noch keine Bewertungen
Kommentare (0)
Share/Save

Dein Name*:
E-Mail *:
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
* Dieses Feld wird benötigt.
Antwort:
Über Änderungen informieren.