Kaloriengehalt von Cocktail-Rezepten


Lecker sind Cocktails schon, aber die Kombination von Alkohol teilweise sehr viel Zucker lässt die bunten Cocktails zu echten Kalorienbomben mutieren. Unvorteilhaft für alle, die abnehmen möchten oder auf ihre Figur achten.


Besonders die Sahne-Cocktails und die Drinks mit Creme-Likör oder Eiskreme haben sehr viele Kalorien. 

Klare Cocktails sind hinsichtlich des Kaloriengehaltes wesentlich besser. Kalorienangaben stehen auf den meisten Cocktails natürlich nicht drauf.

Darum haben wir mal nachgerechnet und präsentieren euch hier einige Cocktail-Rezepte mit Kalorienangaben:



Frozen Margarita

  • Zutaten: 2 TL grobes Meersalz, 1 Scheibe frische Limette, 90 ml weißer Tequila, 30 ml Triple Sec, 60 ml Limettensaft, 1 Tasse Crushed Eis
  • Zubereitung: Für den Salzrand das Meersalz auf eine Untertasse geben. Den Rand des Cocktailglases mit der Limettenscheibe abreiben und das Glas in das Salz tunken. Den Tequlia, Triple Sec, Limettensaft sowie das Crushed Eis in einen Mixer geben und alles gut mixen. In das Cocktailglas gießen und mit einer Limettenscheibe dekorieren
  • Kaloriengehalt: 280 kcal

Erdbeer Daiquiri

  • Zutaten: 15 ml Erdbeer-Schnaps, 30 ml leichten Rum, 30 ml Limettensaft, 1 TL Zucker, 30 g frische Erdbeeren, Crushed Eis
  • Zubereitung: Alle Zutaten mit etwas Crushed Eis in einen Mixer geben, mixen bis die Masse cremig ist und dann in Cocktailgläser einfüllen.
  • Kaloriengehalt: 127 kcal

Minz Mojito

  • Zutaten: 2 TL Rohrzucker, 5 frische Minzzweige, Mineralwasser, ½ Limette, 60 ml leichter Rum, Crushed Eis
  • Zubereitung: Den Rohrzucker und die frische Minze mit etwas Mineralwasser in einem großen Glas grob zerstoßen. Den Limettensaft dazugeben und alles gut mixen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Nun den Rum dazugeben, gut verrühren, mit dem Crushed Eis auffüllen und noch etwas Mineralwasser dazugeben.
  • Kaloriengehalt: 171 kcal

Piña Colada

  • Zutaten: 22 ml leichter Rum, 30 ml Batida de Coco, 30 ml Ananas-Saft, Crushed Eis
  • Zubereitung: Den Rum, Batida de Coco und den Ananassaft mit dem Crushed Eis in einen Mixer geben und gut durchmixen, bis die Mischung cremig ist. In Cocktailgläser füllen und mit einem Stück frische Ananas dekorieren.
  • Kaloriengehalt: 193 kcal

Long Island Ice Tea

  • Zutaten: 22 ml Wodka, 22 ml Tequila, 22 ml Gin, 22 ml leichter Rum, 22 ml Triple Sec, 1 EL Zucker, 1 EL Zitronensaft, Cola
  • Zubereitung: Alle Zutaten, bis auf die Cola, in ein großes Cocktailglas geben und mit einem Löffel kurz durchrühren. Dann mit der Cola auffüllen.
  • Kaloriengehalt: 339 kcal

Gin Tonic

  • Zutaten: 30 ml Gin, Tonic Wasser, Eiswürfel
  • Zubereitung: Die Eiswürfel in ein Cocktailglas geben und mit dem Gin sowie dem Tonicwasser auffüllen.
  • Kaloriengehalt: 165 kcal
Das sind euch zu viele Kalorien pro Drink? Dann könnt ihr entweder zu alkoholfreien Cocktails greifen oder mit ein paar Tricks den Kaloriengehalt von Cocktails reduzieren.

Tipps, um Cocktails kalorienmäßig entschärfen könnt!

  • Nehmt kein Crushed Eis, sondern gebt große Eiswürfel in euer Cocktail-Glas. So sieht das Glas voller aus. Fertig-Eis (Eiswürfel oder Crushed Ice) gibt es in großen Beuteln in gut sortierten Tankstellen oder Supermärkten.
  • verdünnt euren Cocktail mit ein klein wenig Mineralwasser.
  • Übernehmt die Zuckerangaben aus einem Cocktail-Rezept nicht eins zu eins. Nehmt etwas weniger Zucker. Vielleicht ist es euch so schon süß genug.
  • Achtet darauf, dass ihr euren Cocktail nur mit Säften zubereitet, denen kein zusätzlicher Zucker zugesetzt ist. Das spart einige Kalorien!
  • Spart unnötige Kalorien, indem ihr den Zuckerrand auf dem Cocktailglas und die zuckerhaltige Cocktail-Kirsche weglasst.
  • Bestellt euch zum Cocktail ein Glas Wasser und trinkt dieses parallel. So nippt ihr länger am Cocktail.

abnehmen.net Extra-Tipp: Iceball!

Ein besonderer Gag, um einen Cocktail oder einen anderen Drink zu kühlen ist, statt Eiswürfeln oder Crushed Eis einen Eisball ins Glas zu geben. Die Idee dazu stammt aus Japan. Durch das große Volumen des Balls, schmilzt das Eis langsamer und verwässert den Drink nicht so schnell. Darum wird der Eisball in einigen Bars für „Whiskey on the Rocks“ eingesetzt. Lest hier, wie ihr selber einen Eisball schnitzen könnt.
 

 

Im Video könnt ihr einem japanischen Barkeeper beim Herstellen eines Eisballs zusehen:


Noch keine Bewertungen
Kommentare (0)
Share/Save

Dein Name*:
E-Mail *:
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
* Dieses Feld wird benötigt.
Antwort:
Über Änderungen informieren.