Welches Globuli zum Abnehmen?


Globuli sind homöopathische Mittel, die bei verschiedenen Beschwerden oder als Unterstützung beim Abnehmen oder der Nikotinentwöhnung behilflich sein können. Wie sieht ein Globuli zum Abnehmen aus?



Homöopathie beruht auf dem Grundsatz: „Ähnliches wird durch Ähnliches geheilt.“ Bestimmte Stoffe die Beschwerden oder Süchte hervorrufen, können eine Sucht oder Beschwerde, in einer anderen Dosierung, auch mindern.

So kann eine Entzündung mit entzündungsauslösenden Stoffen gemindert werden, vorausgesetzt die Dosierung stimmt. Homöopathie aktiviert sozusagen die körpereigenen Selbstheilungskräfte. So ist Kaffee zum Beispiel ein Mittel, das in der Homöpathie bei Schlaflosigkeit eingesetzt wird.

Erfahrene Heilpraktiker führen zunächst eine Anamnese durch, also ein Gespräch über Beschwerden und Lebensstil des Patienten. Daraufhin wird ein homöopathisches Mittel individuell, unter Berücksichtigung der persönlichen Bedürfnisse, zusammengemischt.

Globuli nennt sich eine Art der Aufnahme von helfenden Stoffen. Dabei werden kleine Rohrzuckerkügelchen mit den ausgewählten homöopathischen Stoffen versetzt. Man kann homöopathische Stoffe aber auch über den Träger Alkohol (genannt: Dilutionen) oder mit Tabletten zu sich nehmen.

 

Abnehmen mit Homöopathie


Auch bei der Raucherentwöhnung, der Gewichtsreduzierung oder der Verminderung von Heißhunger kann Homöopathie mit Hilfe von individuell zusammengestellten Globuli oder Tabletten helfen. Die Tabletten oder Globuli werden nicht einfach nur so hinunter geschluckt, sie müssen stets gelutscht werden und sich langsam im Mund auflösen.

Die Globuli, Tropfen oder Tabletten werden vom Homöopathen dosiert. Die Potenz der enthaltenen Wirkstoffe, also die Konzentration ist wesentlich. Deshalb sollte man nicht selbst dosieren. Denn wenn man zu viel oder zu wenig verdünnt, dann kann dies wirkungslos sein oder zu weiteren Beschwerden führen.

Beim Abnehmen und Vermeiden von Heißhunger werden zum Beispiel folgende Stoffe in der Homöopathie eingesetzt:
  • Fucus Versicolosus (Allgemeine Meeresalge)
  • Silicea (Kieselerde)
  • Natrium Sulfuricum (Glaubersalz)
  • Calcium Phosphoricum (Kalziumhydrogenphosphat)
  • Calotropis gigantea (Madar oder Madarwurzel)
Beachten sollte man beim Einsatz von Globuli zum Abnehmen: Nicht das homöopathische Mittel allein hilft beim Abnehmen. Zu einer homopathischen Behandlung gehört meist auch eine gesunde Ernährung, viel Bewegung und der Verzicht auf Genussmittel.

Neben dem Globuli hat also die Kalorienreduzierung und die sportliche Betätigung einen Hauptanteil am Abnehmerfolg. Ganz ohne Sport und kalorienarme Ernährung funktioniert das Abnehmen eben nicht. Aber Homöopathie kann beim Abnehmen unterstützend wirken, gerade bei Beschwerden wie Heißhunger, Verdauungsstörungen und großem Appetit.

Hier erfahrt ihr mehr zum Thema: Globuli Diät.



Deine Bewertung: Nichts Durchschnitt: 2.4 (21 Stimmen)
Kommentare (0)
Share/Save

Autor: Claudia verfasst am 04.06.2012 16:27
Claudia ist begeisterte Freizeitsportlerin und seit ihrer eigenen Diät, bei der sie ganze 25 Kilo verlor, bestens über Diäten, Abnehm-Methoden und Fitness informiert. Nach ihrer Schwangerschft versucht sie nun Sport, Job und Kind unter einen Hut zu bekommen - was manchmal nicht so einfach ist.
 
Dein Name*:
E-Mail *:
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
* Dieses Feld wird benötigt.
Antwort:
Über Änderungen informieren.