abnehmen.net

Aerobic mal anders

Aerobic ist ein dynamisches Gruppenfitnesstraining mit Koordinations- und Konditionsübungen, die einer bestimmten Choreographie folgen. Der Aerobic-Trainer führt die Übungen vor. Es ist eine Mischung aus Gymnastik und Tanzelementen.

Der amerikanische Arzt Dr. Kenneth Cooper löste in den 60er Jahren den Fitness-Booom aus, der 1982 seinen weltweiten Durchbruch hatte, nachdem die Schauspielerin Jane Fonda ihr Aerobic Programm vermarktete.

Heute finden sich in fast jedem Fitness-Studio Aerobic Kurse in verschiedenen Ausprägungen wie Step-Aerobic, Body Balance, mit Pilates- und Yoga-Elementen oder BodyPump. Wir möchten euch drei neue Aerobic Formen vorstellen, für noch mehr Abwechslung und Spaß beim Fitness:

Kangoo Robic

Bei Kangoo Robic handelt es sich um eine neue und sehr effektive Aerobic-Form. Das Besondere dabei ist, dass man sich sehr stark gefederte Sportschuhe unterschnallt, die es einem ermöglichen, wie ein Känguruh zu “jumpen”.

Fünfzehn Minuten Kangoo Robic verbrauchen etwa so viele Kalorien wie eine Stunde moderates Joggen und der ganze Körper wird gleichmäßig trainiert.

In den Schwebephasen, zwischen den sogenannten Kangoo Jumps, werden Körperzellen aktiviert und zum Pulsieren gebracht. Dadurch erhalten Sehnen und Muskeln im kompletten Körper eine Stärkung. Kangoo Robic trainiert so Muskeln und Kraft gelenkschonend und gleichmäßig im gesamten Körper und fördert zudem die Ausdauer. Ähnlich wie auch beim Trampolinspringen, was auch in Rehaklinikien und Physiotherapie eingesetzt wird.

Thera Robic

Thera Robic ist eine Aerobic-Methode, die über Jahre an der Sporthochschule Köln entwickelt wurde. Ein Herz-Kreislauf Workout mit gelenkschonendem Muskelaufbau und Fettverbrennung. Vor dem Workout legt man sich zwei elastische, dicke Gummibänder, sogenannte Therabänder, um Arme und Beine.

Danach geht’s los. Die Übungen ähneln den klassischen Aerobicübungen, doch statt der Kräftigung isolierter, einzelner Muskeln, werden durch den Widerstand der Therabänder, ganze Muskelpartien trainiert. Das macht das Training effektiver und lässt die Pfunde schneller purzeln.

Yogarobic

Yogarobic ist eine Mischung aus Yoga und klassischer Aerobic. Eine Variante, die auch Anfängern und eher ruhigeren Typen Spaß macht. Das Training wird in 3 Teile aufgeteilt und beginnt mit einem Yogateil. Der Körper wird langsam aufgewärmt, um die späteren schnelleren Kombinationen gut zu überstehen. Direkt danach folgt ein intensiverer Aerobicteil, bei dem Koordination gefragt ist, denn es werden tänzerische mit gymnastische Übungen kombiniert.

Sprünge werden weggelassen, um Bänder, Sehnen und Gelenke zu schonen. Der abschließende dritte Teil besteht aus den typischen Yogaentspannungsübungen. Yogarobic wird durch meditative, orientalische Musik unterlegt und ist so auch ein ideales Anti-Stress-Training.

Mehr Aerobic Trends? Hier berichten wir über Jukari Fit to Fly, ein Aerobic-Fitnesstraining am Trapez! Übrigens: Wer unter Bandscheiben-, Rücken-, oder Knieproblemen leidet, sollte bevor er ein Aerobic Training absolviert mit einem Arzt oder Physiotherapeuten sprechen.