abnehmen.net

Alkohol beim Abnehmen

Neues Jahr, neues Glück: Abnehmen ist der gute Vorsatz. Doch wer gern mal ein Bier oder ein Glas Wein trinkt, der sollte vorsichtig sein. Alkohol liefert viele Kalorien und ist gar nicht gut zum Abnehmen.

Ein Bierchen, dazu Pizza oder ein Steak: Diese Zeiten sind vorbei, wenn man effektiv abnehmen will. Doch statt nur auf Steak, Pizza, Schokolade und andere, eindeutige Dickmacher zu verzichten, sollte man auch sein Trinkverhalten im Auge behalten.

Regelmäßiger Genuss von Alkohol ist nämlich nicht nur ungesund für die Leber und andere „Filterorgane“ unseres Körpers. Alkohol macht auch dick und das nicht zu wenig. Immerhin liefert 1Gramm Alkohol ganze 7 Kalorien. Zum Vergleich: 1g Fett liefert 9 Kalorien, 1g Eiweiß oder 1g Kohlenhydrate liefern nur 4 Kalorien. Nach Fett ist Alkohol also der kalorienreichste Nährstoff.

Außerdem legt Alkohol die Fettverbrennung lahm. Das liegt daran, dass der Körper den Alkohol sofort in Energie umwandeln kann. Es bedarf keiner Umbauprozesse oder langen Verdauung, wie beim Abbau von komplexen Kohlenhydraten oder Eiweiß. Alkohol wirkt wie Traubenzucker: Er geht direkt ins Blut und liefert Energie.

Wenn man die Energie nach dem Bier aber nicht verbraucht und dazu zusätzliche Energie mit der Ernährung aufnimmt, so lagert der Körper die überschüssige Energie aus Alkohol und Nahrung schnell ein. Das zeigt sich dann in Form von Bauch- und Hüftspeck.

Alkohol verhindert also, dass die Ernährung vom Körper richtig verwertet wird und begünstigt die Fetteinlagerung. Aber nicht nur das: Alkohol macht auch noch Appetit. Vor allem Bier, das neben dem Alkohol auch noch viele Kohlenhydrate enthält, sorgt bei vielen für Heißhunger auf etwas Deftiges.

Bier und Wein am Abend sind deshalb doppelt schlecht zum Abnehmen: Sie verursachen Appetit und verhindern gleichzeitig, dass der Körper Fett verbrennt. Wenn ihr Sport macht, dann ist Alkohol nach dem Training tabu, auch wenn das Bier nach dem Joggen noch so schmeckt. Der Nachbrenneffekt und der gestiegene Kalorienverbrauch nach dem Sport werden vom „Bierchen danach“ sofort zunichte gemacht. Die Quälerei hätte sich dann nur zur Hälfte gelohnt.

Achtet deshalb bei einer Diät darauf, den Alkohol zu reduzieren. Natürlich ist gegen ein Glas Wein oder ein Bier am Wochenende nichts einzuwenden. Aber werdet euch dessen bewusst, dass ihr für 2-3 Bier viele Kalorien an anderer Stelle einsparen müsstet, wenn ihr abnehmen wollt. Auch nach dem Sport solltet ihr lieber ein sättigendes Essen oder einen Besuch in der Sauna genießen, statt ein Bier oder Wein.