abnehmen.net

Alternativtraining für mehr Abwechslung

Ausdauertraining|istockphoto.com/PetrePlesea

©istock/PetrePlesea

Im Winter machen sich viele Outdoor-Sportler auf die Suche nach einer Alternative, um auch über den Winter fit zu bleiben. Regelmäßiges Crosstraining  soll, laut amerikanischen Wissenschaftlern, die perfekte Alternative darstellen.

Wissenschaftler der Universität Chicago haben sich auf die Suche nach dem idealen Alternativtraining für Läufer gemacht. Hierbei haben sie sämtliche denkbaren Alternativen – von kraft- bis ausdauerbetont, intensiv bis extensiv – mit der Hilfe ihrer Probanden (allesamt Hobbyläufer mit durchschnittlich vier Laufeinheiten pro Woche) durchgespielt.

 

Studie: Abwechslungsreiches Crosstraining bringt die besten Resultate

NetzathletenBei der Untersuchung spielten zwei Kriterien die entscheidende Rolle: Zum einen sollte das Alternativtraining dem Läufer ermöglichen, seine Form sogar noch zu verbessern; zum anderen sollte es so abwechslungsreich sein, dass das Training möglichst vielseitig ist, um eine Überbelastung zu vermeiden.

Nach Einbeziehung aller wichtigen Parameter kam letztlich das nachfolgende Cardio-Training dabei heraus. Nach jedem Gerät wird sofort gewechselt, sodass das Workout kaum länger als 45 Minuten dauert.

Erstaunlich: Obwohl andere Untersuchungen bereits die Vorzüge von Krafttraining auf die Laufökonomie erwiesen haben, raten die Chicagoer Wissenschaftler nicht zum Training mit Gewichten.

  1. 10 – 15 Minuten Einlaufen auf dem Laufband bei niedrigem Belastungspuls
  2. 10 Minuten auf dem Hometrainer (Ergometer) bei mittlerem Belastungspuls
  3. 10 Minuten Rudern auf dem Rudertrainer bei mittlerem Belastungspuls
  4. 5 Minuten auf dem Ellipsentrainer/Crosstrainer bei hohem Belastungspuls
  5. 5 Minuten auf dem Ellipsentrainer/Crosstrainer bei niedrigem Belastungspuls

Autor: Marco Heibel
Hier geht’s zum Originalartikel auf netzathleten.de

Titelbild: ©istock/OJO_Images