abnehmen.net

Bauchweggürtel gegen den Bauchspeck

Wie schön ist diese Vorstellung: Einen Bauweggürtel anschnallen, auf das Sofa legen und beim Fernsehen den Bauchspeck verschwinden lassen. Wer glaubt, dass das funktioniert, sollte weiter an Märchen glauben.

Allerdings sollte man vorausschicken, dass es zwei Arten von einem Bauchweggürtel gibt – also zwei Methoden, die für sich in Anspruch nehmen, dem Bauchspeck den Garaus zu machen.

Der eine Bauchweggürtel ist eine Art Stützbandage. Aufgrund seines elastischen Materials lässt er sich problemlos anlegen und anpassen. Neben stabilisierenden Eigenschaften für Rücken und Bauch, gibt er auch der Taille mehr Form. Diesen Effekt machen sich besonders Diejenigen zu nutze, die von einem schlankeren Bauch träumen und ihren Bauchspeck verdammen.

Obwohl auch diesem Bauchweggürtel eine muskelstimulierende Wirkung zugesprochen wird, hilft er nicht beim Abnehmen an sich – er kaschiert nur etwas die Oberflächen. Für alle, die in ihrem alten Anzug noch eine sportliche Figur machen wollen, ist diese Variante der Bauchspeck-Bekämpfung die Richtige. Aber sie ist eine ganz schöne Mogelpackung – das sollten sich ihre Träger immer vor Augen halten.

Bauchweggürtel zum Abnehmen am Bauch

Ursprünglich kommt dieser Stütz- oder Lendengurt aus der Orthopädie. Er soll die Körperhaltung stabilisieren und die Rückenpartie entlasten. Sogar während der Schwangerschaft ist diese Form des Bauchweggürtels gefragt. Schwangere Frauen tragen ihn,um insbesondere Rückenschmerzen und Spannungsgefühle im Bauch zu minimieren.

Es gibt aber auch elektronische Bauchweggürtel, die das Abnehmen positiv beeinflussen sollen. Wie funktioniert so ein Wunderwerk der Technik? Von diesem Bauchweggürtel gehen elektrische Impulse aus, welche die Muskeln zur Kontraktion stimulieren.

Genauer gesagt, werden die Nerven aktiviert, die dann wiederum die Muskeln zur Bewegung veranlassen. Der Träger merkt dies auch – eine aufregendes Kribbeln durchströmt nun den ganzen Körper. Die Hersteller präsentieren ihren potentiellen Kunden auch ein ganzes Repertoire an Produktvorteilen. Ein unschlagbares Argument: Abnehmen ohne Bewegung.

Zumindest wird das so angepriesen. Ob nun vor dem Fernseher oder im Büro, der elektronische Bauchweggürtel verrichtet immer und überall seine pfichtbewusste Arbeit gegen den Bauchspeck. Ein schöner Nebeneffekt: Die Kollegen bemerken nichts, denn er wird geschickt unter dem Anzug platziert. Das leise Summen oder Schnurren vernimmt in der Regel nur der Träger.

Und ja, die Muskeln kontrahieren, allerdings ist der wirkliche Nutzen sehr umstritten. Wissenschaftler gehen davon aus, dass Muskeln durch eine Fremdstimulation nicht gleichermaßen trainiert werden können, wie durch die aktive Eigenbewegung. Viele sind sogar der Meinung, dass der Trainingseffekt für den Träger gleich null ist. Bei nicht wenigen Personen landete der elektronische Bauchweggürtel nach nur kurzer Zeit wieder im Kleiderschrank.

Zusammenfassung: Muskelkontraktion ja, Trainingseffekt nein. Die Vorstellung, dass man nur durch das Tragen eines Bauchweggürtel seinen Bauchspeck bekämpfen könnte, sollte aber entsprechend eingeordnet werden – ins Reich der Sagen und Mythen.