abnehmen.net

Bierbäuche sind out!

Glaubt den T-Shirts mit Inschriften wie: „Bier formte diesen wunderschönen Körper“, „Dosenbier Gedenkbauch“ oder „Das ist kein Bierbauch – das ist ein Energiespeicher“ bitte kein Wort. Zuviel Fett am Bauch ist weder besonders adrett, noch gesund und meist auch nicht die Folge übermäßigen Bierkonsums.

Bierbauch abnehmen|istockphoto.com/ozgurdonmaz  |www.istockphoto.com/stock-photo-8306707-overweight.php
Aktuelle Untersuchungen zeigen, dass der Risikograd des Übergewichts von der Fettverteilung abhängig ist. Vor allem das Fett um den Bauch ist nicht nur unschön, sondern regelrecht gefährlich. 

  Früher galten Dicke als gemütlich und ein dicker Bauch war ein Zeichen von Wohlstand. Aber "die fetten Jahre sind vorbei" und mittlerweile zeigen immer mehr Untersuchungen, dass gerade der dicke Bauch besonders gesundheitsgefährdend ist.

Das so genannte subkutane Fettgewebe, das direkt unter der Haut liegt, beispielsweise an Po und Hüften, dient unserem Körper hauptsächlich als Energiespeicher. Es ist zwar unschön, aber es ist eben nicht sonderlich gefährlich, weil es weit weg ist von unseren lebenswichtigen Organen.

Anders sieht es beim so genannten interstitiellen „inneren“ Fett aus, dass sich im Bauchraum befindet. Es ist ein sehr aktives Gewebe, das in den Stoffwechsel eingreift und die Entstehung diverser Erkrankungen fördern kann.

Dieses Bauchfettgewebe produziert verschiedene Substanzen und Hormone, die zum Beispiel eine Insulinresistenz verstärken, zu hormonabhängigen Krebsarten führen, und den Blutdruck erhöhen können. Auf lange Sicht schlummert im gemütlichen Bierbauch also eine tickende Zeitbombe, die unsere Gesundheit gefährden kann

Ab wann ist mein Bauch zu dick?

Wie so oft gilt auch hier: Vorbeugen, in diesem Fall Messen, ist besser als Heilen. Messt euren Bauchumfang etwa in Höhe des Bauchnabels mit einem Maßband und überprüft so euer Risiko.

Zum Messen solltet ihr entspannt stehen und ausatmen. Dabei jedoch nicht den Bauch einziehen. Seid beim Messen ehrlich zu euch selbst – die Werte seht ja nur ihr und es geht hier schließlich um eure Gesundheit.

Messtechnisch im grünen Bereich sind bei Frauen Werte bis 80 Zentimeter. Von 80 bis 88 cm spricht man bereits von einem erhöhten Risiko und ab einem Bauchumfang von über 88 cm sollte eine Frau unbedingt abnehmen.

Die Männer dürfen etwas, aber nicht viel, mehr an Bauchumfang mit sich herumtragen. Bis 94 Zentimeter ist alles noch in Ordnung, ab einem Bauchumfang von 102 cm heißt es aber dann für die Herren der Schöpfung: Weg mit dem Bier, her mit einer kalorienreduzierten Männerdiät und regelmäßig Sport, um den dicken Bauch schlank zu trainieren.

Ein kleiner Tipp zur Motivation: Männern haben es gut, denn sie nehmen schneller ab als Frauen!