abnehmen.net

Body Pump: Krafttraining das schlank macht

„Body Pump“ hört sich nicht nur so an, es geht tatsächlich ums Pumpen. Bei bis zu 150 Wiederholungen von ein und derselben Übung kann aber auch Langeweile aufkommen. Dennoch erfreut sich Body Pump einer immer größeren Fangemeinde. Wie der Monotonie beim Training vorgebeugt wird, erfahrt Ihr hier.

Body Pump ist ein Ganzkörpertraining. Alle großen Muskelgruppen werden in den Übungen, bei denen die Langhantel immer dabei ist, stimuliert. Kraftausdauer und Fettverbrennung sollen durch Body Pump gleichermaßen verbessert werden. Die Langhantel spielt die zentrale Rolle bei den Übungen. Sie wird mal langsam nach oben gestemmt, mal schnell zur Brust gezogen. Dabei gibt es Übungen, die im Liegen und im Stehen ausgeführt werden.

Die Erfinder sprechen von einem Verbrauch von bis zu 400 Kalorien pro Übungsstunde. Durch die zahlreichen Wiederholungen der Übungen, soll ein rascher Muskelzuwachs erkennbar sein. Damit das nicht zu eintönig ist, findet das Training in Gruppen, unter Anleitung und zu motivierender Musik statt.

Body Pump wird neben dem Ganzkörpertraining aber auch ganz spezifisch für bestimmte Problemzonen eingesetzt. Dafür gibt es spezielle Kurse, bei denen sich das Workout speziell auf Rücken, Brust oder Beine bezieht.

Body Pumb ist für jeden geeignet

Dadurch, dass man die Gewichte an der Hantel variieren und durch Temporegulierung und die Art der Übungen die Intensität auch anderweitig regulieren kann, ist Body Pump grundsätzlich für Jedermann geeignet. Ob Einsteiger oder Fortgeschrittener, ob Frau oder Mann. In zahlreichen Fitnessstudios wird das von dem Neuseeländer Phillip Mills 1991 erfundene Programm bereits angeboten.

Um Verletzungen vorzubeugen, sollte man stabile Turnschuhe tragen, da die Beine und speziell die Fußgelenke bei den Übungen mit der Langhantel am meisten belastet werden. Zudem sollte man langsam mit den Übungen beginnen, denn Body Pump ist anstrengend. Wenn einem die muskulären Probleme am Tag nach der ersten Einheit so sehr die Laune verderben dass man nie wieder zum Body Pump gehen will, hat man sicherlich beim Trainingsehrgeiz übertrieben.

Hier könnt Ihr sehen, wie es in einer Body Pump Stunde im Studio aussehen kann:

Autor: Derk Hoberg
Hier geht’s zum Originalartikel auf netzathleten.de