Brigitte Diät

Mit der Brigittediät können nicht nur Frauen gesund abnehmen. Die Brigitte-Diät basiert auf einer kalorien- und fettreduzierten Mischkost. Es werden weniger Kalorien zugeführt als der Körper verbraucht und damit das Gewicht reduziert. Bei der Brigitte-Diät gibt es daher auch keine verbotenen Lebensmittel, sondern es kommt allein auf die Menge der aufgenommenen Kalorien an. Es gibt vielfältige Rezepte, genaue Diätpläne und die Möglichkeit einzelne Mahlzeiten im Baukastenprinzip auszutauschen.

Gesamtbewertung

star.png star.png star.png star.png star.png

Wirkung/schneller Erfolg

star.png star.png star.png star.png star.png

kein Hungergefühl

star.png star.png star.png star.png star.png

Einfach durchzuhalten

star.png star.png star.png star.png star.png

Einfach zu verstehen

star.png star.png star.png star.png star.png

wenig Einschränkungen

star.png star.png star.png star.png star.png

zum Auswärtsessen geeignet

star.png star.png star.png star.png star.png

gesundheitlich bedenklich

star.png star.png star.png star.png star.png

Herkunft der Diät

Die Brigitte-Diät wurde Ende der 60iger Jahre von der deutschen Frauenzeitschrift „Brigitte“ entwickelt. Sie wurde in den vergangenen Jahren immer wieder überarbeitet, weiterentwickelt und um neue Rezepte ergänzt. Mittlerweile gibt es eine Vielzahl von Rezeptbüchern zur Brigitte-Diät. Die Zeitschrift Brigitte-Diät liefert regelmäßig, mehrmals im Jahr, saisonale Rezepte. Zudem wird auf der Internetseite seit kurzem ein Online-Diät-Coach in Kooperation mit xx-well angeboten, der auf den Prinzipien und Rezepten der Brigitte-Diät basiert.

Die Ernährung im Detail

Brigitte Diät startenIm Zentrum der 2008 neu überarbeiteten Brigitte-Diät steht das Prinzip der Energiedichte. Dahinter steckt, dass alle Mahlzeiten möglichst wenige Kalorien pro Gramm oder Portion liefern sollen.

Eigenschaften von Lebensmitteln mit einer geringen Energiedichte sind: sie sättigen gut, sind fettarm und meist sehr wasserhaltig. Die Energiedichte ist definiert als Kalorienmenge pro Gramm Lebensmittel und kann in Tabellen einfach abgelesen werden.

Täglich stehen drei Haupt- und bis zu zwei Zwischenmahlzeiten auf dem Brigitte-Diätplan. Die vorgeschlagenen Mahlzeiten für Mittag und Abendessen können untereinander getauscht werden. Die täglich aufgenommene Kalorienmenge liegt bei 1.200 Kalorien und 35 Gramm Fett.

Abnehmen mit geringer Energiedichte

Diaet|istockphoto.com/sjlocke|www.istockphoto.com/stock-photo-6286874-pink-at-the-charity-walk.php

Wird viel Sport getrieben dann erhöht sich die Empfehlung auf 1.400 Kalorien täglich.

Gehungert werden soll während der Brigitte-Diät nicht, denn nach der Brigitte-Philosophie kann nur abnehmen, wer auch satt ist. Aus der verfügbaren Rezeptauswahl kann man sich seinen individuellen Tagesplan zusammenstellen.

Das neue Konzept der Energiedichte löst nicht die Bedeutung der Kalorienmenge ab, sondern soll sie ergänzen. Vor allem im Hinblick auf die sättigenden Eigenschaften einzelner Lebensmittel. Für die neu entwickelte Beurteilung von Lebensmitteln nach der Energiedichte liegt folgende Einteilung zu Grunde:

  • niedrige Energiedichte: bis 1,5 kcal/Gramm
  • mittlere Energiedichte: von 1,6 bis 2,4 kcal/Gramm
  • hohe Energiedichte: ab 2,5 kcal/Gramm

Die Energiedichte eines Lebensmittels kann nach folgender Formel berechnet werden: Kaloriengehalt pro 100 Gramm durch 100 teilen ergibt die Energiedichte. Zum Beispiel: 100g Bananen haben 95 kcal, ihre Energiedichte beträgt somit 0,95.

Entsprechend dem Energiedichte-Prinzip wurden Mahlzeiten und Snacks ausgewählt. Zudem wurden einzelne Lebensmittel nach Ampelfarben geordnet: grüne Lebensmittel haben eine niedrige, gelbe eine mittlere und rote eine hohe Energiedichte. Wer nicht rechnen möchte kann sich an der Ampel orientieren.

Diätplan der Brigitte Diät

Der Speiseplan der Brigitte-Diät wird von Gemüse (durchschnittliche Energiedichte: 0,2 kcal / Gramm), Obst (durchschnittliche Energiedichte: 0,5 kcal / Gramm), Vollkornbrot, magerem Fleisch (durchschnittliche Energiedichte: 1,2 – 1,4 kcal / Gramm) sowie Fisch und Geflügel dominiert. Süßigkeiten und Backwaren sind zwar nicht verboten, sollten aufgrund ihrer hohen Energiedichte von durchschnittlich 4-5 kcal / Gramm aber nur selten auf dem Speiseplan auftauchen.

Auf dem Getränkeplan, täglich sollen mindestens 2 Liter kalorienfreie Getränke getrunken werden, stehen ungezuckerte und kalorienfreie Getränke sowie schwarzer Tee und Kaffee in Maßen. Generelle Orientierung, besonders für die Zeit nach der Diät, soll die Brigitte Ernährungspyramide liefern.

Die Zeitschrift Brigitte erscheint alle 14 Tage. Die fertig zusammengestellten Diätpläne und Rezepte finden sich zum einen in den Brigitte-Diätbüchern und können zum anderen auf der Brigitte-Internetseite herunter geladen werden. Für Abonnenten ist der Download kostenlos, für Nicht-Abonnenten kostet ein Download 1,80 Euro.

Der Brigitte Online-Ernährungs-Coach ist kostenpflichtig (monatlich 14,90 €, vierteljährlich 34,90 €, halbjährlich 59,90 €, jährlich 99,90€). Zudem gibt es in Supermärkten mittlerweile 13 Brigitte-Diät Tiefkühlgerichte die von der Firma Frosta nach Brigitte-Rezepten hergestellt werden.

Dauer der Diät

Die Brigitte-Diät ist sowohl zum Abnehmen als auch als langfristige gesunde Ernährung geeignet. Jedoch sollten nach Erreichen des Wunschgewichts durch den 1.200 kcal Brigitte-Diätplan, die tägliche Kalorienzufuhr auf mindestens 1.500 kcal pro Tag erhöht werden, um Nährstoff-Defizite auszuschließen und den Körper ausreichend mit Energie zu versorgen.

Vor- und Nachteile

  • Eine Vielzahl an verfügbarern Rezepten (Zeitschrift, Bücher) sorgt für viel Abwechslung
  • Kostenpflichtiger Online Ernährungs-Coach zur Motivation und Ernährungsumstellung
  • Abwechslungsreiche, kalorienreduzierte Mischkost zur moderaten Gewichtsreduktion
  • Keine verbotenen Lebensmittel
  • Rezepte und fertig zusammengestellte Tagespläne machen Kalorienzählen überflüssig
  • Verhaltensvorschläge kommen in der Zeitschrift zu kurz, werden aber im Internetangebot ergänzt
  • Mittag und Abendessen können getauscht werden, ansonsten wenig Flexibilität abseits der Rezepte und Pläne
  • Einkaufen, Zubereitung und Kochen ist nichts für Kochmuffel

Gewichtsverlust

Aussagen darüber wie viel man mit der Brigittediät abnehmen kann werden nicht getroffen. Mit der reduzierten Kalorienmenge der Brigitte-Diät von circa 1.200 kcal pro Tag, ist ein gesunder Gewichtsverlust von 0,5 bis 1 Kilo pro Woche realisierbar.

Kalorien / Punkte zählen

Kalorien müssen nicht direkt gezählt werden, da alle Brigitte-Gerichte und Tagespläne diese bereits vorgeben. Man kann sich seinen Diättagesplan aus der Vielzahl an Brigitte-Rezepten selbst zusammenstellen oder aber auf die fertigen Ernährungspläne zurückgreifen.

Bei dem neuen Energiedichte-Prinzip der Brigitte-Diät (2008) steht die Kalorienzahl pro Gramm Lebensmittel im Vordergrund – also das Satt-Potential. Auch hier geben Buch und Zeitschrift entsprechende Rezepte und Tagesplane vor.

Sport & Bewegung

Sport ist integrierter Bestandteil des Brigitte-Diätprogramms. Sehr gut: es gibt unterschiedliche Angaben für Anfänger und Fortgeschrittene. 2007 erschien zudem „run. Das große BRIGITTE-Laufbuch“.

Zusätzliche Informationen

Nährstoff-Beurteilung

Die Brigitte Diät ist eine ausgewogene Mischkost und versorgt den Körper während der Diät in der Regel mit allen notwendigen Nährstoffen. Über längere Dauer muss die tägliche Kalorienmenge erhöht werden, um Nährstoff-Defiziten vorzubeugen.

Beispieltag

  • Frühstück: Bananenmüsli
  • Snack: Birne
  • Mittag: Hackfleischbällchen mit Gemüsereis
  • Snack: Müsliriegel
  • Abend: Käsebrot und Apfelsalat

Ähnliche Diäten

  • Weight Watchers
  • xx-well.com
  • AIQUM-Diät
  • 3-Stunden-Diät
  • 5-Faktor-Diät
  • Glyx Diät
  • Volumetrics-Diät

Expertenfazit

Brigitte Diät startenDie kalorienreduzierte Mischkost und das neue Energiedichte-Prinzip der Brigitte-Diät sind zwei ernährungswissenschaftlich sinnvolle Konzepte zur gesunden Gewichtsreduktion.

Da es die Brigitte Diät schon seit langem gibt und ständig an ihrer Weiterentwicklung gearbeitet wird, steht heute eine sehr große Auswahl an Rezepten zur Verfügung. Das macht die Diät abwechslungsreich und erleichtert auch das längerfristige Durchhalten.

Man sollte für die Brigitte-Diät kein Kochmuffel sein und auch eher selten außer Haus essen. Eigenes Zubereiten und Kochen der Mahlzeiten stehen bei der Brigitte-Diät traditionell im Vordergrund.

Aber die Brigitte-Diät würde ihrem Anspruch an ständige Weiterentwicklung nicht gerecht werden, wenn sie sich nicht auch hier den Bedürfnissen von Vielbeschäftigten und Berufstätigen anpassen würde. So gibt es mittlerweile einen Brigitte-Diätplan, der eine Kombination aus Brigitte-Rezepten und Fertiggerichten bietet und einen Plan, der nur aus Fertiggerichten besteht. Auch diese Pläne sind entsprechend der Tageskalorienmenge von maximal 1.200 kcal zusammengestellt.

Tipps für Alltagsbewegung und Sport sind ebenfalls fester Bestandteil des Brigitte-Diätplans. Ebenso werden Tipps für das Durchhalten und zur Motivation gegeben. Weitere

 

Die neuesten Bewertungen von euch

Bewertung

Gesamtbewertung

star.png star.png star.png star.png star.png

Wirkung/schneller Erfolg

star.png star.png star.png star.png star.png

kein Hungergefühl

star.png star.png star.png star.png star.png

Einfach durchzuhalten

star.png star.png star.png star.png star.png

Einfach zu verstehen

star.png star.png star.png star.png star.png

wenig Einschränkungen

star.png star.png star.png star.png star.png

zum Auswärtsessen geeignet

star.png star.png star.png star.png star.png

gesundheitlich bedenklich

star.png star.png star.png star.png star.png

Dabei

Bisher sehr gut!

Gesamtbewertung

star.png star.png star.png star.png star.png

Wirkung/schneller Erfolg

star.png star.png star.png star.png star.png

kein Hungergefühl

star.png star.png star.png star.png star.png

Einfach durchzuhalten

star.png star.png star.png star.png star.png

Einfach zu verstehen

star.png star.png star.png star.png star.png

wenig Einschränkungen

star.png star.png star.png star.png star.png

zum Auswärtsessen geeignet

star.png star.png star.png star.png star.png

gesundheitlich bedenklich

star.png star.png star.png star.png star.png
Ich bin jetzt seit 2 Tagen mit der Brigitte Diät am abnehmen. Weil ich mit Diätbüchern nicht allzu viel anfangen kann (meist fehlen mir da detaillierte Infos), habe ich mir den Online Coach von der Brigitte Diät gegönnt (war bzw. ist gerade noch bei Tchibo im Angebot). Bisher klappt das alles ganz hervorragend. Ich halte Euch in meinem Brigitte-Diät-Tagebuch (http://www.abnehmen.net/forum/diaeten/mein-diaet-tagebuch/10-kilo-bis-mitte-dezember) weiter auf dem Laufenden!

Abwechsungsreich trotz Diät

Einfache Diät mit ganz vielen verschiedenen Gerichten. So wird es nicht so schnell langweilig.

Gesamtbewertung

star.png star.png star.png star.png star.png

Wirkung/schneller Erfolg

star.png star.png star.png star.png star.png

kein Hungergefühl

star.png star.png star.png star.png star.png

Einfach durchzuhalten

star.png star.png star.png star.png star.png

Einfach zu verstehen

star.png star.png star.png star.png star.png

wenig Einschränkungen

star.png star.png star.png star.png star.png

zum Auswärtsessen geeignet

star.png star.png star.png star.png star.png

gesundheitlich bedenklich

star.png star.png star.png star.png star.png
Nach meiner schlechten Formoline Erfahrung habe ich mich der Brigitte-Diät zugewendet. Für mich super. Die Rezepte entsprechen genau meinem Geschmack und die Auswahl ist riesig. Ich habe genug Abwechslung und muss auf fast gar nichts verzichten. Ich koche mir teilweise Suppen vor und nehme sie dann als Mittagessen mit auf Arbeit. Am besten gefällt mir an der Brigitte Diät, dass es für jeden Tag ganz konkrete Angaben gibt was man essen soll.

Wohlfül-Diät

Empfehlenswertes Konzept, dass durch die täglichen konkreten Mahlzeitenvorschläge die Umsetzung sehr leicht macht.

Gesamtbewertung

star.png star.png star.png star.png star.png

Wirkung/schneller Erfolg

star.png star.png star.png star.png star.png

kein Hungergefühl

star.png star.png star.png star.png star.png

Einfach durchzuhalten

star.png star.png star.png star.png star.png

Einfach zu verstehen

star.png star.png star.png star.png star.png

wenig Einschränkungen

star.png star.png star.png star.png star.png

zum Auswärtsessen geeignet

star.png star.png star.png star.png star.png

gesundheitlich bedenklich

star.png star.png star.png star.png star.png
Meine Mutter macht seit Jahren immer mal wieder die Brigitte-Diät. Ich glaube vor allem darum habe ich dieser Diät lange den Rücken gekehrt. Vor 2 Monaten – vor dem Urlaub – habe ich es dann doch mal probiert. Ich habe mir das Buch dazu gekauft und angefangen. Zu meiner Überraschung waren die Diätpläne sehr ausführlich und die Rezepte gar nicht so kompliziert nach zu kochen. Mit den 5 täglichen Mahlzeiten bin ich super klar gekommen. Auch die Vielfalt der erlaubten Lebensmittel hat mir sehr gut gefallen.