abnehmen.net

Brot und Brötchen: Jeden Tag!

Eine gesunde Ernährung besteht nicht nur aus 5 Portionen Obst und Gemüse am Tag. Auch Brot, Brötchen und andere Produkte aus Getreide, sollten mehrmals täglich auf den Tisch kommen.

Weizen, Roggen, Hafer und Dinkel werden in Deutschland zu Brot, Brötchen oder Müsli verarbeitet. Getreide enthält viele Mineralien wie Magnesium, Kalium, Phosphor oder Spurenelemente wie Eisen, Zink und Kupfer. Auch ist Getreide reich an B-Vitaminen, die für unser Nervensystem, unseren Energiestoffwechsel (auch für die Fettverbrennung!) und die Blutbildung im Körper. Gut an Getreide: Es enthält viele Ballaststoffe und die sättigen lang. Eine lange Sättigung ist besonders zum Abnehmen gut geeignet. Ballaststoffe sorgen zudem für eine weniger starke Insulinausschüttung, da die Nährstoffe und damit auch der Zucker verzögert ins Blut aufgenommen werden. Brot und Brötchen enthalten essentielle Aminosäuren, also Eiweiß und Eiweißbausteine, die es unserem Körper ermöglichen, körpereigenes Eiweiß aufzubauen, zum Beispiel Muskelmasse oder Organzellen.

Vollkornbrot und -brötchen gehen vor

Zwar enthält auch Mehl der Type 405 (Weizenmehl oder Weißmehl) viele gesunde Mineralstoffe und Vitamine, doch das meiste steckt in Vollkornprodukten. Denn hier werden die Kornschalen mit gemahlen oder teilweise sogar ganz verwertet, zum Beispiel bei Vollkornbrot. In den Schalen der Getreidekerne sind besonders viele der oben genannten Nährstoffe enthalten.

Außerdem enthalten Vollkornbrot und Vollkornbrötchen weniger einfache Stärke, sondern komplexe Kohlenhydrat-Ketten, die langsamer verdaut werden. So bleibt man lang satt und wird trotzdem mit ausreichend Energie versorgt. Vollkornprodukte tragen durch die Ballaststoffe außerdem zu einer guten Verdauung bei.

5 Portionen Getreide täglich

Zu einer ausgewogenen Ernährung gehört es, dass man täglich verschiedene Lebensmittelgruppen essen sollte: Mehrmals täglich Milch oder Milchprodukte, eine Portion mageres Eiweiß aus Fisch, Fleisch oder Geflügel, weniger Pflanzenfette oder tierische Fette aus Öl, Butter oder Sahne, etwa zwei Portionen Obst und drei Portionen Gemüse am Tag sowie mehrere Portionen vollwertige Getreideprodukte.

Am besten isst man zu jeder Hauptmahlzeit eine Portion Getreide: Zum Frühstück ein ungezuckertes Müsli mit Milch und Obst oder Vollkornbrötchen mit Käse und magerer Wurst. Zum Mittag Vollkornnudeln und zum Abendessen Vollkornbrot. Wie Du Vollkornprodukte von „Fälschungen“ unterscheidest, erfährst Du hier.