abnehmen.net

Chia Samen und ihre Nebenwirkungen

Chia Samen können sowohl positive als auch negative Nebenwirkungen aufweisen. Die Heilsamen der Maya zeichnen sich durch hohe Nährwerte, viele Ballaststoffe und ihre vielseitige Anwendbarkeit aus. Sie versorgen den Körper mit vielen essenziellen Nährstoffen und sind reich an Magnesium, Eisen und wichtige Omega-3-Fette.

Ob im Smoothie, Müsli oder Salat – Chia Samen werten viele Mahlzeiten auf. Sie halten lange satt und können das Abnehmen unterstützen. Trotz der zahlreichen positiven Aspekte können bei falscher Anwendung von Chia Samen Nebenwirkungen auftreten.

Negative Nebenwirkungen von Chia Samen

Folgendes sollte beachtet werden, um möglichen negativen Nebenwirkungen vorzubeugen.

1. Blutdruck senkend & Blut verdünnend

Vorsicht ist bei der Einnahme von blutverdünnenden Medikamenten in Kombination mit Chia Samen geboten.

Die Samen wirken blutverdünnend. Deshalb sollte vor Operationen auf die Einnahme verzichtet werden. 1

1 Quelle: http://chia-samen-bio.de/nebenwirkungen/

Wer also blutverdünnende Medikamente einnimmt, sollte Rücksprache mit seinem Arzt halten, ob das Konsumieren von Chia Samen unbedenklich ist.

Chia Samen auf Holzlöffel

©istock_m-chin

 

2.Verdauungsprobleme

Chia hat die Eigenschaft enorm viel Wasser zu binden. Die Samen können ihr Volumen bis auf das Zwölffache vergrößern. Zusätzlich enthalten Chia Samen lösliche Ballaststoffe, die die Verdauung ankurbeln und das Ausscheiden beschleunigen. Daraus können bei übermäßigen Verzehr Nebenwirkungen wie Blähungen und Durchfall auftreten, die gegebenfalls mehrere Tage anhalten können.

3. Potenzielle allergische Reaktionen bei Überdosierung

In seltenen Fällen können bei der Einnahme von Chia Samen allergische Reaktionen eine Nebenwirkung sein. Dazu gehören:

  • Hautausschlag bis hin zur Nesselsucht
  • Tränende Augen
  • Übelkeit & Erbrechen
  • Atemprobleme
  • Zungenschwellung 2

2 Quelle: www.chia-samen-bio.de/nebenwirkungen/

Diese Nebenwirkungen treten jedoch nur auf, wenn zu viele Chia Samen konsumiert wurden. Dabei spielt weder die Herkunft noch die Qualität der Chia Samen eine Rolle, dies sind schlichtweg Unverträglichkeiten.

Nebenwirkungsfrei mit der richtigen Dosierung

Aufgrund der geringen Studien über Chia Samen ist in Deutschland eine Dosierung von 15 bis 30 Gramm pro Tag gesundheitlich unbedenklich.

Wer sich an die Mengen­vorgaben hält, braucht nicht mit unerwünschten Neben­wirkungen zu rechnen. Einige Anbieter informieren, dass die quell­fähigen Chia Samen bei manchen Menschen Blähungen auslösen können. Auch ein Allergierisiko sei nicht auszuschließen. Wissenschaftlich gesicherte Aussagen über etwaige Auswirkungen auf die Gesundheit sind laut Deutscher Gesell­schaft für Ernährung anhand der vorliegenden Daten noch nicht möglich.3

3 Quelle: https://www.test.de/Chia-Samen-Was-bringt-die-Trend-Saat-aus-Mittelamerika-4860214-0/ (Stiftung Warentest)

Wer Blähungen oder Durchfall als Nebenwirkungen beim Konsum von Chia Samen bei sich beobachtet, sollte die Menge reduzieren oder eine Pause einlegen.

Qualitätscheck – Was muss beim Kauf von Chia Samen beachtet werden?

In Sachen Qualität gibt es deutliche Unterschiede.

Die Checkliste, um hochwertige Chia Samen zu kaufen:

  • Meiden Sie Chia Samen, die nicht 100% rein sind. 100% rein bedeutet glutenfrei, hier unbedingt auf die Zutatenliste der Verpackung achten.
  • Achten Sie auf zertifizierte Bio-Qualität

Anzeichen für minderwertige Chia Samen sind fischiger und chemischer Geruch sowie alter und ranziger Geschmack. In diesem Fall sollten die Samen umgehend entsorgt werden.

Auch der Preis ist ein Indiz für die Qualität:

Preislich bewegen sich gute Chia Samen zwischen 2 und 4 Euro pro 100 Gramm.

Positive Nebenwirkungen von Chia Samen

Neben den oben genannten negativen Nebenwirkungen, die in seltenen Fällen auftreten können, gibt es viele positive Aspekte von Chia Samen. Vor allem aufgrund der hohen Nährstoffdichte sind Chia Samen sehr beliebt. Vergleichbare Lebensmittel sind Leinsamen und Sesam.

Nährstoffvergleich

Chia Samen im Vergleich mit Leinsamen und Sesam

©abnehmen.net

Aufgrund ihres hohen Omega-3-Gehalts unterstützen die Samen ein gesundes Herz-Kreislauf-System und können den Cholesterinspiegel senken. Sowohl die enthaltenen Mineralien Kupfer, Mangan und Eisen als auch die Fähigkeit viel Wasser aufzunehmen, können sich positiv auf die Leistungsfähigkeit auswirken. Dadurch kann die Wasserversorgung des Körpers gesteigert werden, was für sportliche Aktivitäten – vor allem Ausdauertraining – wichtig ist, um länger durchzuhalten.

Zudem kann durch den hohen Kaliumgehalt und die wasserspendende Eigenschaft der Elektrolythaushalt bei Sportlern reguliert werden. Gesundes Abnehmen und Chia Samen wird gern in Verbindung gebracht, da sie die Wirkung haben lange zu sättigen und die Verdauung anzuregen.

Fazit

Chia Samen können ohne große Probleme in eine gesunde und ausgewogene Ernährung integriert werden. Sie sind vielseitig einsetzbar und weisen eine optimale Nährwertdichte auf. Die positiven Nebenwirkungen von Chia Samen überwiegen den negativen. Wer es mit dem Chia-Konusm nicht übertreibt, hat in der Regel keine negativen Nebenwirkungen zu befürchten.