abnehmen.net

Crosstrainer als Ausdauersport

Ausdauersport kann auf vielfältige Art betrieben werden – eine Möglichkeit ist das Training mit einem Crosstrainer. Ein Crosstrainer bringt einige Vorteile mit sich. Was ihn im besonderen Maße von einem klassischen Hometrainer unterschiedet, ist sein Bewegungsreichtum. Im Gegensatz zu einem Hometrainer werden beim Crosstrainer die Hände aktiv mit eingebunden und dadurch mehr Muskelgruppen in die Gesamtbewegung einbezogen.

Am besten kann man den Bewegungsablauf auf diesem Fitnessgerät mit der Sportart Skilanglauf beschreiben. Fast schwerelos wirkt der Ausdauersport auf einem Crosstrainer. Durch das eingebaute Schwungrad und ganzheitliche Konstruktion kann eine ergonomische und harmonische Bewegung garantiert werden.

Crosstrainer Ausdauersport besser als Joggen im Freien?

Ein Vorteil gegenüber dem Laufen in der Natur: Die Gelenke werden mehr geschont, da das eigentliche Auftreten entfällt. Der Ausdauersport mit einem Crosstrainer ist äußerst effektiv und eignet sich auch im besonderen Maße zur Gewichtsreduzierung.

Warum? Zum einen werden viele Muskeln in die Gesamtbewegung mit einbezogen. Je mehr Muskeln aktiviert sind, um so höher ist der Grundumsatz – kurz um, es werden mehr Kalorien verbrannt.

Der andere Grund ist die Art der Bewegung und das Maß der Intensität. Der menschliche Organismus greift bei seiner Energiegewinnung auf zwei Methoden zurück. Entweder er bedient sich der Kohlenhydrate als Energieträger oder mehr der Fette.

Mehr Kalorien verbrennen beim Crosstrainer Ausdauertraining

Kohlenhydrate können am einfachsten und schnellsten verarbeitet werden. Der Prozess, bei dem Kohlenhydrate gespalten werden, nennt sich Glykolyse (anaerober Stoffwechsel). Der Körper kann durch die Spaltung der Kohlenhydrate in kurzer Zeit viel Energie gewinnen. Kraftbetonte Sportarten wie Weitsprung oder Sprint bevorzugen diese Form der Energiebereitstellung. Kohlenhydrate können aber auch auf einem anderen Weg als Energieträger dienen.

Fettverbrennung mit Crosstrainer ankurbeln

Durch ausreichende Zuführung von Sauerstoff können diese verbrannt werden (aerober Stoffwechsel). Dieser Prozess ist bedeutet effektiver als die Spaltung von Kohlenhydraten – allerdings benötigt der Körper hier mehr Zeit. Das spezielle Plus, was besonders Diät-Teilnehmer erfreuen wird:

Der Fettstoffwechsel wird aktiv eingeschaltet. Meist laufen beide energetischen Prozesse nebeneinander ab. Wem der Körper mehr Beachtung schenkt, hängt von der Art der Belastung ab. Bei einer mäßigen und lang andauernden Aktivität, wie dem Ausdauersport, wird die Fettverbrennung beschleunigt.

Nicht jeder Ausdauersport eignet sich gleichermaßen. 20 Minuten auf einem Hometrainer auf der höchsten Stufe Vollgas geben, wird die Kilos nicht purzeln lassen, weil der Körper den Fettstoffwechsel völlig ignoriert und den anderen Weg der Energiegewinnung wählt.

Harmonischer und ergonomischer Bewegungsablauf – das Ausdauersport-Training auf einem Crosstrainer ist geradezu prädestiniert, um den Fettstoffwechsel anzukurbeln und das Abnehmen zu beschleunigen. Manchmal kann eben weniger mehr sein.