abnehmen.net

Diät-Rezept: Kürbissuppe

Der Kürbis ist ein perfektes Herbstgemüse. Er ist nicht nur schmackhaft und kalorienarm, sondern enthält auch wertvolles Karotin, Vitamin A, B1, B2, B6, C, E Folsäure, Magnesium, Eisen, Phosphor sowie das Spurenelement Selen.

Unser Favorit: Hokkaido-Kürbis

In den letzten Jahren hat besonders der Hokkaido-Kürbis – auch Maronenkürbis genannt – an Beliebtheit gewonnen. Sein orangefarbenes Fruchtfleisch enthält weniger Wasser und mehr Nährstoffe und somit qualifiziert sich der Hokkaido-Kürbis zu einem der wertvollsten Vertreter der Kürbisfamilie.

Und – wie wir finden – ein noch überzeugenderes Argument: der Hokkaido-Kürbiss muss zur Zubereitung nicht geschält werden. Egal, ob man ihn im Ofen backt oder zur Suppe püriert. Probiert einfach mal unsere 2 Rezeptideen aus.

Diätrezept: Hokkaido Kürbissuppe

Zutaten:

  • 1 Hookaido-Kürbis
  • ca. 1 Liter Gemüse-Bouillon
  • 2 kleine Zwiebeln
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • Ingwer-Stück (ca. 5cm)
  • 1 kleine Chili-Schote
  • Olivenöl
  • Pfeffer, Salz

Den Hokkaido-Kürbis gründlich abwaschen, halbieren und mit einem Löffel die Kerne und das Fruchtfleisch entfernen. Die Kürbishälften mit der Schale in kleine – ca. 2cm große – Stücke schneiden. Die klein geschnittene Zwiebeln und Knoblauch und die Kürbisstücke kurz (ca. 5-10 Minuten) in etwas Olivenöl andünsten. Darauf achten, dass die Zwiebeln nicht braun werden.

Mit der heißen Gemüsebrühe übergießen, den geschälten Ingwer (in einem Stück) und die gesamte (entkernte) Chili-Schote zugeben und bei mittlerer Hitze kochen (ca. 30 Min). Ist der Kürbis weich, Ingwer-Stück und Chili-Schote heraus nehmen und den Kürbis pürieren. Gegebenenfalls noch etwas Wasser hinzugeben, mit Salz und Pfeffer würzen. Wenn gewünscht mit etwas Magerquark verfeinern.

Diätrezept: Kürbis-Rosmarin-Schnitze

Zutaten:

  • 1 Hookaido-Kürbis
  • Olivenöl
  • Rosmarin
  • Pfeffer, Salz

Den Hokkaido-Kürbis halbieren, Fruchtfleisch und Kerne entfernen. Den Kürbis in circa 2-3 cm breite Spalten / Schnitze schneiden. Die einzelnen Schnitze auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen, mit etwas Olivenöl beträufeln und mit Salz, Pfeffer und Rosmarin bestreuen. Ab in den Ofen und backen lassen, bis der Kürbis bissfest / weich ist.

abnehmen.net Einkaufstipps für den perfekten Kürbis

Er sollte fest und sauber aussehen und sich der Größe entsprechend schwer anfühlen. Braune Flecken oder Druckstellen sollte er nicht aufweisen, denn dort neigt er zur Fäulnis. Kleine vernarbte Hautstellen sind dagegen okay. Beim Klopftest sollte er hohl klingen und der Kürbisstiel sollte verholzt sein. Zum Kochen sind kleine Kürbisse besser geeignet, da sie geschmacklich intensiver sind. Die großen lieber als Dekoration – zum Beispiel für Halloween – verwenden.