abnehmen.net

Diät-Rezept: Pellkartoffeln mit Quark

Ein klassisches Gericht, das es heutzutage jedoch nur selten auf den Esstisch schafft, sind Pellkartoffeln mit Quark. Zu Unrecht, denn diese Mahlzeit ist nicht nur preiswert und kalorienarm, sondern auch schnell zubereitet. Weiterhin wird durch die Kombination von Kartoffel und Quark die Biologische Wertigkeit erhöht. Die Biologische Wertigkeit gibt an, wie viel Gramm körpereigenes Eiweiß aus 100 Gramm Nahrungseiweiß aufgebaut werden können.

Der Referenzwert ist die Biologische Wertigkeit von Hühnerei mit 100. Kombiniert man nun die tierischen Eiweiße im Quark mit den pflanzlichen Eiweißen der Kartoffeln ergibt sich eine Biologische Wertigkeit von über 100 – genauer gesagt von 130. Das „Arme-Leute-Essen“ Pellkartoffeln mit Quark ist somit ein hervorragender Eiweißlieferant!

 Pellkartoffeln mit Quark

©iStock/cook-and-style

Zutaten (2 Personen):

  • 500 g kleine festkochende Kartoffeln
  • 500 g Magerquark
  • Mineralwasser
  • Lauchzwiebeln oder Schnittlauch
  • Frische oder Tiefkühlkräuter (Petersilie, Kräutermischung)
  • Leinöl
  • Pfeffer, Salz

Die Kartoffeln gut abwaschen und in einem Topf mit heißem Salzwasser kochen bis sie gar sind (ca. 20 Minuten). Den Magerquark durch das Zugeben von etwas Mineralwasser cremig rühren.

Die klein geschnittenen Lauchzwiebeln und die Kräuter unter den Quark mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Etwas Leinöl über den Quark träufeln und mit den Pellkartoffeln servieren.

Pro Portion circa 360 kcal.

abnehmen.net Tipp:

Wer nicht auf unbedingt auf die schlanke Linie achtet oder abnehmen möchte, kann dazu eine Scheibe frische Leberwurst servieren. Auch etwas Hering oder Matjesfilet ergänzen Pellkartoffeln mit Quark geschmacklich perfekt.