Diät-Tipps zum besseren Durchhalten

Diäten durchzuhalten ist schwer. Einige Diäten verlangen mehr Disziplin als andere, aber eines haben sie gemeinsam: Der Ernährungsplan wird auf den Kopf gestellt. Wer nicht ausreichend Unterstützung erhält, muss sich selbst motivieren. abnehmen.net hat ein paar Diät-Tipps zusammengestellt, damit das Abnehmen auch sicher gelingt.

Geschenk-Motivation|pixelio.de/Rainer Sturm|www.pixelio.de/details.php?image_id=454023

©pixelio/Rainer Sturm

Die richtige Diät wählen

Das A und O einer erfolgreichen Diät ist die Auswahl der richtigen Lebensmittel. Wer keinen Kohl mag, wird mit einer Kohlsuppendiät nicht erfolgreich sein und wer wenig Zeit hat, sollte darauf achten, dass nicht jede Mahlzeit zwei Stunden Zubereitungszeit in Anspruch nimmt. Um langfristig erfolgreich zu sein, sollte die Diät den eigenen Bedürfnissen angepasst werden – nicht umgekehrt. Der Diätfinder hilft bei der passenden Auswahl.

Ziele klar definieren

Damit eine Diät wirklich gelingen kann, muss man sich ein klares Ziel setzen. Das muss nicht unbedingt ein bestimmtes Gewicht sein, das man erreichen will. Vielleicht gibt es ein Lieblingskleidungsstück, einen Taillenumfang oder sonstiges Ziel, das man erreichen möchte. Nur wenn man ein klares Ziel vor Augen hat, kann man dieses auch erreichen.

Realistische Ziele setzen

20 Kilogramm in zwei Wochen abzunehmen ist weder realistisch noch gesund. Ziele sollten so gesteckt werden, dass man diese auch erreichen kann und nicht nach einer Woche deprimiert aufgibt. Sollte man sehr viel Gewicht verlieren wollen oder Unterstützung bei der Zielsetzung brauchen, dann ist es ratsam, sich an einen Arzt zu wenden. Er kann gesundheitliche Risiken abschätzen und weiß, welche Ziele für den Körper gesund sind.

Ernährungsplan geschmackvoll gestalten

Die Ernährungsumstellung ist meist hart. Man sollte hier versuchen, den Ernährungsplan auf die eigenen Vorlieben abzustimmen. Sich mit Zutaten oder Gerichten quälen, die nicht schmecken, ist nicht zielführend. Es gibt immer Alternativen. Wer eine bestimmte Gemüsesorte nicht mag, kann diese durch einen andere ersetzen. Ebenso ist es bei Beilagen: Auch hier kann man beliebig variieren. Aber Vorsicht! Auf versteckte Fettfallen sollte man achten. Statt Pommes oder Kroketten gibt es beispielsweise Salzkartoffeln.

Kleine Belohnungen gönnen

Ein kleines Etappenziel erreicht? Dann wird es Zeit für einen Belohnung. Ein neues Kleidungsstück, eine Handtasche, ein paar Schuhe oder ein leckeres Essen im Lieblingsrestaurant – egal wie die Belohnung aussieht, sie sollte motivieren für weitere Etappen.

Ausreichend Ablenkung

Diäten sind hart, vor allem dann, wenn sich alle Gedanken immer um das Essen drehen. Während einer Diät sollte man sich unbedingt ausreichend ablenken. Rausgehen, Freunde treffen, einem Hobby nachgehen oder gar Sport machen kann sehr unterstützend wirken.

Autor: bha

Titelbild: ©istock/Yuri_Arcurs