abnehmen.net

Diätrezept Zucchini Vollkorn Tartes

Die Tarte hat ihren Ursprung in der französischen Küche und steht für einen süßen oder herzhaften Kuchen aus einer speziellen Art von Mürbeteig. Ähnliche herzhafte Kuchen sind zum Beispiel die Quiché Lorraine aus Lothringen und der Flammkuchen aus dem Elsass.

Der klassische Mürbeteig wird mit einer großen Portion Butter zubereitet. Aus Rücksicht auf die schlanke Linie verzichten wir bei unserem Diätrezept auf die kalorienreiche Butter und ersetzen sie mit eiweißreichem Magerquark und Frischkäse. Für lang anhaltende Sättigung und einen hohen Ballaststoffanteil sorgen Vollkornmehl und Zucchini.

Zutaten für 2 Portionen:

  • 150 g Magerquark
  • 70 g Weizenvollkornmehl
  • ½ TL Backpulver
  • 1TL Öl
  • 1 kleine Zucchini
  • 150 g 0,1% Frischkäse mit Kräutern
  • Salz, Pfeffer
  • 1 klein geschnittene Knoblauchzehe

Ein Drittels des Magerquarks (ca. 50 Gramm) mit dem Mehl, dem Backpulver, dem Öl, einer Prise Salz und 1-2 Esslöffeln Wasser zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Quarkteig zu einer Kugel formen, mit einer Frischhaltefolie bedecken und bei Zimmertemperatur einige Minuten ruhen lassen. In der Zwischenzeit die Zucchini putzen, in dünne Scheiben schneiden und mit Salz, Pfeffer und klein geschnittenem Knoblauch würzen.

Dann den Quarkteig auf ein wenig Mehl dünn ausrollen, in Tartes-Förmchen geben oder von Hand kleine Teigschalen formen und diese auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen. Die Teigförmchen mit dem Frischkäse bestreichen und leicht überlappend mit den gewürzten Zucchinischeiben belegen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad circa 15 Minuten backen.

Die restlichen 100 Gramm Magerquark und den restlichen Frischkäse mit etwas Wasser, am besten Mineralwasser, cremig verrühren. Mit Salz, Pfeffer würzen und als Sauce zu den fertigen Tartes reichen. Dazu passt perfekt ein einfacher grüner Blattsalat mit einem Olivenöl-Balsamico-Dressing.