abnehmen.net

Dicker Po schützt

Da tun wir alles, um möglichst einen schlanken Po zu bekommen und nun fanden Wissenschaftler heraus, dass ein dicker Po durchaus einen positiven Effekt auf unsere Gesundheit hat! 


Dass die Verteilung des Fetts am Körper eine große Rolle spielt, darüber berichteten wir bereits. Besonders das Bauchfett kann ein gefährlicher Auslöser für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Bluthochdruck und erhöhte Cholesterinwerte sein.

Ein Grund, warum beim Abnehmen eine Reduzierung des Bauchumfangs wichtiger ist als nur die verlorenen Kilos auf der Waage allein. Wissenschaftler der Universität Oxford in Großbritannien fanden nun heraus, dass die Fettansammlungen an Oberschenkeln und Po sogar eine schützende Wirkung, insbesondere vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Diabetes, haben können.

Po-schoen-schlank|iStockphoto.com/darklord_71|www.istockphoto.com/file_closeup.php?id=660170Und sie begründen auch warum das so ist: Während das Bauchfett Fettsäuren und Zytokine (Eiweißstoffe) abgibt, die Entzündungen hervorrufen können, fangen die Fettpolster an Oberschenkeln und Po diese wieder ein. So können sie sich nicht an Leber oder Muskeln festzusetzen. Dies begünstigt bessere Cholesterinwerte und wirkt der Verkalkung der Blutgefäße entgegen.

Fazit: Weg mit den Fettpolstern am Bauch, aber der Po muss nicht mager sein. Straff darf ein gut gepolstertes Hinterteil aber durchaus sein – und dabei helfen unsere effektiven Sportübungen für einen knackigen Po! Lest dazu auch: Endlich schöne Bauchmuskeln.


abnehmen.net on Facebook