abnehmen.net

Die ungeliebte Cellulite

Seit Menschen Gedenken gilt glatte Haut als Zeichen von Schönheit. Tagtäglich stellen sich Millionen von Menschen diesem Kampf. Ihre Waffen: Masken, Cremes und Pillen so viele, dass der Eigentümer selbst den Überblick verliert.

Gegen      Cellulite|istockphoto.com/cadcave|www.istockphoto.com/stock-photo-534163-walk-away.phpUnter allen Makeln der Haut zählt die Cellulite wohl zu den absoluten Spitzenreitern. Dass nur Frauen sich dem Gegner Cellulite stellen müssen, finden viele ungerecht. Träger der Hauptschuld sind die weiblichen Hormone – allen voran das Hormon Östrogen. Östrogen bewirkt drei Dinge, die der Cellulite die Straßen ebnen:

  • 1) Fettzellen werden bei einer Frau vorrangig am Po und im Bereich der Oberschenkel hinterlegt.
  • 2) Die Kollagenfasern besitzen eine elastische Struktur, so dass ungehindert Fettzellen hindurch schlüpfen können.
  • 3) Die Lypozyten, die fettspeichernden Zellen im Gegensatz zu Männern sehr groß werden.

Die so genannte Orangenhaut ist also eine Ansammlung von Fettzellen, die vom Unterhautfettgewebe nicht mehr zurückgehalten werden konnten.

 

Wer leidet an Cellulite?

Warum gerade ich, werden sich viele Fragen? Den meisten kann man zurufen: Euch trifft keine Schuld! Obwohl sie diese Tatsache auch nicht sonderlich beruhigen wird. Ein wichtiger Indikator für Cellulite ist die Beschaffenheit des Bindegewebes.

Die wurde in die Wiege gelegt und ist somit genetisch vorprogrammiert. Übergewicht, eine schlechte Ernährung und Bewegungsmangel beschleunigen und verstärken die Auswirkungen der Cellulite.

Und hat sich Cellulite das erste Mal bemerkbar gemacht, so ist es schwer, ihr die Zähne zu zeigen. Durch Wachstum der Fettzellen wird der Stoffwechsel behindert. Abfallprodukte können nicht mehr angemessen zurückgeführt werden, was eine Wasseransammlung begünstigt.

Die Folge: Das in der Umgebung liegende Gewebe schwillt zusätzlich an und macht den Weg frei für weitere Fettzellen. Die Komplexität des Themas machen sich viele Hersteller zunutze und bringen wöchentlich neue Wundermittel gegen Cellulite heraus.

Vorausgeschickt sollte werden, dass bis jetzt noch kein Präparat wissenschaftlichen Untersuchungen standgehalten hat. Deswegen sollte man bei deren Kauf auch immer eine große Portion Vorsicht an den Tag legen.

Sport hat sich bis jetzt als wirksamste Waffe bei Kampf gegen Cellulite herausgestellt. Das regelmäßige Training baut Muskelgewebe auf, was die Fettzellen schrumpfen lässt.

Durch die bessere Durchblutung wird der Stoffwechsel wieder angekurbelt. Abfallprodukte werden besser abgeführt und Fettzellen kommen erst gar nicht in Versuchung, länger zu verweilen.

Im Forum: Problemzone Po

Mang Medical-one.de