abnehmen.net

Dinner Canceling

Dinner Canceling bedeutet „das Abendessen weglassen“, um abzunehmen. Und das beschreibt auch schon ziemlich genau, worum es beim Dinner Canceling geht. Je nach individuellem Lebenswandel soll nach 16 bzw. 17 Uhr nichts mehr gegessen werden. Die nächste feste Mahlzeit ist das Frühstück am nächsten Morgen. Zwischen der letzten Mahlzeit und dem morgendlichen Aufstehen soll mindestens 14 Stunden keine feste Nahrung gegessen werden.

Gesamtbewertung

star.png star.png star.png star.png star.png

Wirkung/schneller Erfolg

star.png star.png star.png star.png star.png

kein Hungergefühl

star.png star.png star.png star.png star.png

Einfach durchzuhalten

star.png star.png star.png star.png star.png

Einfach zu verstehen

star.png star.png star.png star.png star.png

wenig Einschränkungen

star.png star.png star.png star.png star.png

zum Auswärtsessen geeignet

star.png star.png star.png star.png star.png

gesundheitlich bedenklich

star.png star.png star.png star.png star.png

Inhalt des Diätprofils

  1. Wirkungsweise
  2. Expertenfazit

Wirkungsweise

Um ein Hungergefühl am Abend zu bekämpfen wird empfohlen, bereits vor Eintreten des Hungergefühls, mehrere Tassen warmen Kräutertee zu trinken. Alkoholische oder zuckerhaltige Getränke dürfen nicht getrunken werden. Eventuell in der Nacht auftretendem Heißhunger (Zuckermangel) kann vor dem Schlafengehen vorgebeugt werden: mit einen Teelöffel Honig, einem Stück Obst oder einem kleinen Stück Schokolade.

Dinner Canceling kann an einem oder mehreren Abenden in der Woche angewendet werden. Viele Anti-Aging-Experten raten zu zweimaligem Dinner-Verzicht pro Woche.

Der Ursprung des Dinner Cancellings liegt in der Anti-Aging-Forschung. Mit dem Alter sinkt der Hormonspiegel im menschlichen Körper, eine der Hauptursachen für Alterserscheinungen und -beschwerden.

Der Grundidee ist, den Körper von der Verdauungsarbeit zu entlasten. So liegt kein Essen schwer im Magen, was zu einem geruhsameren Schlaf beitragen soll. Der Körper erhält dadurch Zeit und Kraft für die wichtige Regeneration und die Hormonproduktion. Da der Körper nicht mit nächtlicher Verdauungsarbeit beschäftigt ist, werden in der Nacht nach dem abendlichen Essenverzicht verstärkt Schlafhormone (Melatonin) und Wachstumshormone produziert.

Melatonin und Wachstumshormone spielen eine wichtige Rolle im Alterungsprozess. Sie steuern den Zellaufbau, den Stoffwechsel und aktivieren das Immunsystem. Melatonin senkt unter anderem die Körpertemperatur und versetzt damit bspw. Bären und Igel in den Winterschlaf. Es verlangsamt die Körperfunktionen und der Körper tritt so in eine Ruhephase ein, die für einen erholsamen Schlaf sorgt.

Wachstumshormone helfen dem Körper, weil sie angegriffene Zellstrukturen reparieren, den Muskelaufbau unterstützen und die Einlagerung von Fettzellen verzögern. Wachstumshormone wirken, indem sie die Zellen mit Eiweiß versorgen.

Expertenfazit

Dinner Cancelling Diät startenDinner Canceling hat grundsätzlich eine positive Auswirkung auf die gesamte Gesundheit und den biologischen Alterungsprozess.

Allein mit einem zweimaligem Dinner Canceling pro Woche kann man aber noch nicht unbedingt abnehmen. Dem Körper ist es egal, ob er die Kalorien morgens, mittags oder abends zu sich nimmt. Um abzunehmen, muss die Kalorienbilanz an jedem Tag der Woche negativ sein. Das heißt, es muss täglich weniger gegessen werden als der Körper verbraucht.

Wer dazu neigt abends vor dem Fernseher Unmengen an Chips & Co. in sich hineinzustopfen, für den kann Dinner Cancelling ein möglicher Ansatz sein, um dieses Essverhalten zu ändern.

Das mit dem Konzept des Dinner Canceling kein Diätplan, keine grundsätzliche Ernährungsempfehlung und keine Anleitung zur Umstellung auf eine gesunde, kalorienbewusste Ernährung einhergeht, disqualifiziert diese Methode als Diätkonzept.

Die neuesten Bewertungen von euch

Das war für mich die perfekte Diät!

Hier ist Platz für ein kurzes Fazit!

Gesamtbewertung

star.png star.png star.png star.png star.png

Wirkung/schneller Erfolg

star.png star.png star.png star.png star.png

kein Hungergefühl

star.png star.png star.png star.png star.png

Einfach durchzuhalten

star.png star.png star.png star.png star.png

Einfach zu verstehen

star.png star.png star.png star.png star.png

wenig Einschränkungen

star.png star.png star.png star.png star.png

zum Auswärtsessen geeignet

star.png star.png star.png star.png star.png

gesundheitlich bedenklich

star.png star.png star.png star.png star.png
Ich hab diese Diät vor einiger Zeit gemacht, wobei es ja keine Diät in dem Sinn ist. In 7 Monaten habe ich 14kg abgenommen ohne das Gefühl zu haben ich muss mich einschränken. Einzig in den ersten 4-6 Wochen habe ich sehr genau geachtet was ich esse und Zucker, fette Sachen und anderes Junkfood weggelassen. In den ersten zwei Wochen war ich abends immer sehr hungrig, bin dann immer zeitig schlafen gegangen damit ich niemanden in der Familie anbeisse aus lauter schlechter Laune. Danach war es kein Problem, weder war ich hungrig, noch hat es mir was ausgemacht neben essenden Menschen zu sitzen. Ich habe meist gegen 16 Uhr das letzte Mal gegessen, manchmal - vor allem am Anfang - auch erst um 17 Uhr. Es ist ganz herrlich wenn man in der Früh dann so einen gesunden Appetit hat. Nach nicht allzu langer Zeit fuhr ich auf ein Seminar, wo es sehr gutes Essen gibt. Abends habe ich dann entweder nur einen Gang oder manchmal zwei Gänge gegessen und nicht alles aufgegessen. Es war aber überhaupt kein Problem, danach wieder in den Rhythmus zu kommen. D.h. wenn ich es jetzt mache, dann esse ich abends wenn ich wo eingeladen bin oder sich ein Besuch in einem Restaurant nicht vermeiden lässt. Der Nachteil für mich war nur, dass natürlich auch das abendliche Bierchen mit Freunden ausfällt, habe das bei lustigen Menschen eben mit Mineralwasser oder Tee gemacht, bin aber auch oft nicht weggegangen. Man muß sich auch sehr mit dem Essen beschäftigen, da man ja alle Vitamine und gesunden Sachen so unterbringen muß dass man mit einer Mahlzeit weniger, alles "erwischt". Für mich bedeutete dies grundsätzlich eine sehr gesunde Ernährung aber es gab auch Tage wo meine letzte Mahlzeit eine Eistüte und ein Hamburger war. Natürlich gibt es Diäten wo man in dieser Zeit mehr abnimmt aber so mühelos wie das ging, war das für mich einfach das Richtige.

Disziplin und Disziplin

Ein starker Wille muss da sein. Kalorien und Portionsgrößen sollte man kennen, sonst ist das Prinzip sinnlos. Ab und an mache ich noch Montags dc.

Gesamtbewertung

star.png star.png star.png star.png star.png

Wirkung/schneller Erfolg

star.png star.png star.png star.png star.png

kein Hungergefühl

star.png star.png star.png star.png star.png

Einfach durchzuhalten

star.png star.png star.png star.png star.png

Einfach zu verstehen

star.png star.png star.png star.png star.png

wenig Einschränkungen

star.png star.png star.png star.png star.png

zum Auswärtsessen geeignet

star.png star.png star.png star.png star.png

gesundheitlich bedenklich

star.png star.png star.png star.png star.png
Komplizierte Rezepte oder Punkte zählen, das war einfach nichts für mich. Und an Regeln habe ich mich schon gar nicht gehalten. Deshalb dachte ich mir, was die in Hollywood können - das kann ich auch. Einfach abends nichts mehr essen! Ist doch einfach. Also legte ich los. Zunächst begann ich nach 16.00 Uhr nichts mehr zu essen, nur einen Tee gönnte ich mir. Das klappte die ersten 2 Tage auch gut. Dann ging ich wie gewohnt zum Sport und hatte tierischen Hunger und Appetiet. Ich verschob das Cancelling also auf nur 3 Tage die Woche - immer im Wechsel. Ganze 17 Tage habe ich dies so gemacht und dabei 1,6 Kg Gewicht reduziert. Ich habe darauf geachtet, am Tag nichts fettes und keine großen Portionen zu essen - lieber kleinere und mehr.