abnehmen.net

Diuretika (Entwässerungsmittel)

Weniger Gewicht durch weniger Wasser? Einige greifen zum Abnehmen auf Diuretika zurück. Ein Diuretikum (Mehrzahl: Diuretika) ist ein meist pflanzliches Arzneimittel oder auch Nahrungsergänzungsmittel, das zur Wasserausschwemmung bei Tieren und Menschen eingesetzt wird. Kurz: ein Entwässerungsmittel.

Gesamtbewertung

star.png star.png star.png star.png star.png

Wirkung/schneller Erfolg

star.png star.png star.png star.png star.png

kein Hungergefühl

star.png star.png star.png star.png star.png

Einfach durchzuhalten

star.png star.png star.png star.png star.png

Einfach zu verstehen

star.png star.png star.png star.png star.png

wenig Einschränkungen

star.png star.png star.png star.png star.png

zum Auswärtsessen geeignet

star.png star.png star.png star.png star.png

gesundheitlich bedenklich

star.png star.png star.png star.png star.png

Inhalt des Diätprofils

  1. Wirkungsweise
  2. Expertenfazit

Wirkungsweise

Als Medikamente dienen Diuretika der Behandlung von Herzschwäche, Bluthochdruck, Ödemen (wie dem Lungenödem) und Wassereinlagerungen in Leber, Niere sowie bei Vergiftungen. In der Bodybuilder-Szene werden Diuretika häufig als Mittel zum schnellen Gewichtsverlust oder Dehydrieren, zum Beispiel vor Wettkämpfen, eingesetzt, um Muskeln unter der Haut besser sichtbar zu machen.

Alle Entwässerungsmittel machen genau das was der Name schon sagt: sie entziehen dem Körper vor allem Wasser und Kochsalz. Körperfett wird dabei nicht abgebaut. Zu hoher Wasserentzug bei Diuretika-Missbrauch kann Nebenwirkungen wie Anstieg des Harnsäurespiegels, Verschlechterung der Blutzuckerwerte und Kaliummangel zur Folge haben.

Inhaltsstoffe sind beispielsweise Adonisröschen, Birkenblätter, Bohnenhülsen, Brennnessel, Färberginster, Heidekraut, Kermesbeere, Löwenzahn, Olivenextrakt, Orthosiphonia, Petersilie, Queckenwurzel, Salbei, Spargel, Teufelskralle und / oder Wachholderbeeren.

Diuretika gibt es in Form von Entwässerungs-Dragees, -Tropfen oder -Kapseln oder Entwässerungs-Tees.

 

Expertenfazit

Diuretika sind keinesfalls zum Abnehmen geeignet. Wer einen Gewichtsverlust auf der Waage mit einem durch Entwässerungsmittel erzwungenen Wasserverlust erreichen möchte, der hat das Konzept des Abnehmens nicht verstanden.

Das Körperfett, auf dessen Verlust es beim Abnehmen ankommt, kann mit Entwässerungsmitteln nicht reduziert werden. Dabei hilft nur eine kalorienreduzierte Ernähung mit ausreichend Bewegung.

Auch wenn nur ein kurzfristiger Wasserverlust herbeigeführt werden soll, zum Beispiel für einen sportlichen Wettkampf, rechtfertigt dies auf keinen Fall den Einsatz von Diuretika mit ihren teilweise gefährlichen und gesundheitsschädlichen Nebenwirkungen.