abnehmen.net

Ecstasy

Abnehmen durch Drogen? Ecstasy, auch XTC genannt, ist entaktogenes (psychisch wirksames) Amphetamin. Amphetamine sind synthetische Substanzen, die in fast jedem Land der Welt verboten sind. Ecstasy kam erstmals mit der Acid-House Bewegung Ende der 80’er Jahre in Europa auf und erlangte während der Rave-Kultur in den 90’er Jahren seinen Höhepunkt in Konsum und Handel. Einige junge Mädchen nutzen diese und andere gefährliche Drogen um Gewicht zu verlieren, denn Ecstasy hemmt den Appetit und Hunger, euphorisiert und beschleunigt den Stoffwechsel.

Gesamtbewertung

star.png star.png star.png star.png star.png

Wirkung/schneller Erfolg

star.png star.png star.png star.png star.png

kein Hungergefühl

star.png star.png star.png star.png star.png

Einfach durchzuhalten

star.png star.png star.png star.png star.png

Einfach zu verstehen

star.png star.png star.png star.png star.png

wenig Einschränkungen

star.png star.png star.png star.png star.png

zum Auswärtsessen geeignet

star.png star.png star.png star.png star.png

gesundheitlich bedenklich

star.png star.png star.png star.png star.png

Inhalt des Diätprofils

  1. Wirkungsweise
  2. Expertenfazit

Wirkungsweise

Ecstasy (oder auch andere Amphetamine wie „Speed“ oder Liquid Ecstasy) wirken direkt auf das Zentralnervensystem. Sie haben eine euphorisierende Wirkung und beschleunigen den Stoffwechsel. Das Hunger-, Durst- und Schmerzempfinden wird gehemmt. Der Blutdruck und die Herzfrequenz steigen und auch die Körpertemperatur erhöht sich (teilweise bis auf 42°C). Es besteht leicht die Gefahr zur Dehydrierung und Überhitzung, wobei Organversagen und vollständiger Kreislauf-Kollaps die Folgen sein können.

Muskelkrämpfe, Erektionsstörungen, Geschmacksverlust, Bewusstseinstrübungen bzw. Depressionen sind nur die harmloseren Nebenwirkungen. Es kann im schlimmsten Falle zu Überhitzung und zum Kreislaufkollaps kommen, vor allem wenn zusätzlich noch Alkohol getrunken wird oder der Ecstasy-Konsum über längere Zeit nicht unterbrochen wird.

Spätfolgen bei regelmäßiger Einnahme von Ecstasy können Unruhe, Schlaflosigkeit, Depressionen (der Serotonin- Speicher wird nachhaltig geschädigt), Gedächtnisstörungen und andere Nervenkrankheiten, Leberleiden, Diabetes und Krampfadern sein.

Expertenfazit

Mehrere Studien haben bewiesen, dass der Konsum von Ecstasy langfristige Folgen wie: psychische Störungen, Gedächtnisverlust und andere nervenbedingte Leistungseinschränkungen, sowohl bei Gelegenheits- als auch bei Dauerkonsumenten haben kann.

Die Droge macht, auf gut Deutsch gesagt, dumm – Gehirnzellen werden nachhaltig zerstört oder geschädigt. Deshalb sind Ecstasy & Co. auf keinen Fall zu konsumieren, sei es um abzunehmen oder abzuheben!