abnehmen.net

Ein Apfel am Tag

Äpfel sind das Lieblingsobst der Deutschen und gesund. Der Apfel ist der perfekte Snack für unterwegs, denn er ist nicht nur leicht in der Handtasche, im Aktenkoffer oder im Rucksack zu transportieren. Äpfel sind zudem kalorienarm, vitaminreich und durstlöschend.

Im Gegensatz zur Banane wird der Apfel beim Transport in der Tasche nicht zermatscht und im Gegensatz zur Orange lässt er sich sauber, ohne klebrige Händer genießen.

Für jeden Geschmack gibt es zudem die passende Sorte: säuerlich, süßlich, knackig oder mehlig. Äpfel enthalten so gut wie kein Fett und kein Eiweiß. Sie bestehen größtenteils aus Wasser, Fruchtzucker und komplexen Kohlenhydraten.

Durch den Fruchtzucker, der schnell ins Blut übergeht, liefert der Apfel schnelle Energie. Ein willkommener Effekt beim Sport oder gegen Müdigkeit und Konzentrationsschwäche. Ein mittelgroßer Apfel (125 Gramm) hat circa 65 Kalorien und liefert 2,5 Gramm Ballaststoffe.

Gesunde Inhaltsstoffe

Äpfel enthalten neben den Ballaststoffen viele, wichtige Vitamine, Mineralien und Spurenelemente. Bereits zwei Äpfel pro Tag decken die Hälfte des Vitamin C Bedarfs und stärken damit die Abwehrkräfte.

Das in ihnen enthaltene Kalium hilft den Blutdruck zu senken und ist wichtig für starke Nerven und Muskeln. Der Ballaststoff Pektin fördert die Verdauung und Darmgesundheit, bindet Schadstoffe und ist gut für den Cholesterinspiegel.

Bio ist besser

Der Apfel ist ohne Schale nur halb so viel Wert. Denn in der Apfelschale stecken 70 Prozent der Vitamine sowie wertvolle sekundäre Pflanzenstoffe und die sättigenden Ballaststoffe Pektin und Zellulose.

Importierte Äpfel haben häufig eine gewachste Schale für eine hübschere Präsentation im Obstregal und zur Haltbarmachung. Äpfel mit gewachster Schale sollten geschält werden. Oder ihr bevorzugt deutsche Äpfel, besser noch Bio-Äpfel.

Lagert Äpfel übrigens möglichst nicht in der Nähe von Kartoffeln, weil diese Stoffe enthalten, die die Reifung des Apfels beschleunigen.

Der Apfel selbst beschleunigt widerum die Reifung anderer Früchte wie Bananen oder Birnen und lässt auch daneben stehende Blumen schneller welken.

Welche Apfelsorte?

Wir stellen euch die häufigsten deutschen Apfelsorten und ihre Geschmacksmerkmale vor:

  • Boskop: hellgelbes, mürbes und saftiges Fruchtfleisch; säuerlicher Geschmack
  • Braeburn: hellgelbes, festes und knackiges Fruchtfleisch; süßlicher Geschmack
  • Cox Orange: goldgelbes und sehr saftiges Fruchtfleisch; süßer und würziger Geschmack
  • Elstar: cremegelbes, bissfestes und saftiges Fruchtfleisch; süßsauerer Geschmack
  • Gala: cremegelbes, knackiges und saftiges Fruchtfleisch; süßer Geschmack
  • Golden Delicous: gelbliches und saftiges Fruchtfleisch; süßer Geschmack mit feiner Säure
  • Granny Smith: helles bis grünlich weißes, saftiges und festes Fruchtfleisch; fein säuerlicher Geschmack
  • Gravensteiner: gelbliches und sehr saftiges Fruchtfleisch; süß säuerlicher Geschmack
  • Jonagold: gelbliches, lockeres und saftiges Fruchtfleisch; süßer Geschmack mit wenig Säure
  • Morgenduft: festgrobes und saftiges Fruchtfleisch; wässriger und süßlicher Geschmack