abnehmen.net

Eiskalte Versuchungen

Was gibt es bei heißen Temperaturen besseres als einen erfrischenden, kühlen Snack? Eiskreme, Frozen Joghurt, Sorbet, eiskalte Smoothies oder geeiste Süppchen.

Egal ob als Zwischen-Snack am Nachmittag oder als leckeres Dessert beim Grillvergnügen – unsere Rezepte machen Appetit. Wir haben außerdem darauf geachtet, dass sie möglichst wenige Kalorien aber viele Vitamine liefern und schnell zuzubereiten sind.

Frozen Erdbeer Joghurt

Klingt kompliziert, ist es aber nicht. Frozen Joghurt könnt ihr ganz schnell selber machen. Der Trick ist, gefrostete und ungesüßte Früchte zu verwenden und die dann einfach mit Joghurt oder Buttermilch im Mixer zu verarbeiten. Wer mag kann auch ein paar Blättchen frische Minze mit pürieren – für den extra-Frische Kick!

Zutaten für 4 Personen (pro Portion ca. 175 ml)

  • Circa 900 Gramm tiefgekühlte, ungesüßte Erdbeeren
  • 125 g Zucker
  • 125 g fettarmer Naturjoghurt oder Buttermilch
  • 1 Esslöffel Zitronensaft oder Limettensaft

Zubereitung
Gib die tiefgekühlten Erdbeeren (oder anderes Obst, ganz nach Geschmacksvorliebe) zusammen mit dem Zucker in einen Standmixer. Zerkleinere die Früchte so lange, bis sie grob zerhackt sind. Gieße dann langsam den Zitronensaft (alternative Limettensaft) sowie den Joghurt oder die Buttermilch dazu.

Mixe so lange, bis der Frozen Joghurt eine cremige Konsistenz hat. Durch die tiefgekühlten Früchte müsste die Konsistenz so sein, dass Du das Frozen Joghurt Dessert gleich verspeisen kannst.

Wenn die Masse etwas zu flüssig geworden ist, dann stelle sie für circa 30 Minuten in das Tiefkühlfach und rühre sie ab und an etwas um. Du kannst den Frozen Joghurt auch gern auf Vorrat zubereiten – der Mix hält sich circa eine Woche im Tiefkühlfach.

Der Frozen Erdbeer Joghurt liefert pro Portion circa 150 kcal.

Frozen Beeren Vanille Joghurt

Fruchtige Beeren, die gesunde Antioxidantien und sättigende Ballaststoffe liefern, kombiniert mit wertvollem Eiweiß.

Frische Beeren kannst Du ganz einfach auch selber einfrosten: Wasche die Beere und trockne sie auf einem Papier-Küchentuch.

Dann eine flache Schicht auf ein Tablett oder einem Teller legen, mit Plastikfolie umwickeln und einfrieren, bis die Beeren hart sind. Dann die gefrosteten Beeren schnell in einen Zip-Beutel umfüllen, Luft auspressen und wieder ab damit ins Tiefkühlfach. So eingefroren, lassen sich die Beeren ein Jahr aufbewahren.

Zutaten für 6 Personen (pro Portion ca. 125 ml)

  • Circa 750 Gramm tiefgekühlte, ungesüßte Beeren (Himbeeren, Brombeeren oder eine Beerenmischung)
  • 6 Esslöffel Zucker
  • 175 g fettarmer Vanillejoghurt
  • 1 Esslöffel Zitronensaft oder Limettensaft

Zubereitung
Gib die Beeren, den Zucker und den Zitronensaft in einen Standmixer und püriere die Mischung bin sie cremig ist. Gib dann langsam den Joghurt dazu, bis alles gut vermischt ist. Du kannst den Frozen Beeren Joghurt nun sofort in kleine Gläser füllen und servieren.

Alternativ: Gib den Mix in eine flache Metallschale und froste ihn für circa 6 Stunden ein. Dann Stückchen davon abbrechen und ab damit in den Standmixer und kurz mixen, bis die Masse cremig ist. Sofort servieren.

Pro Portion circa 106 kcal.

Pfirsich Limetten Sorbet

Duftende Pfirsiche und frische Limetten – eine Kombination, der wohl kaum jemand widerstehen kann. Wichtig für den Geschmack ist, dass die Pfirsiche reif sind. Das erkennst Du am besten daran, dass du am Pfirsich kurz schnupperst, bevor Du ihn kaufst. Je intensiver der Geruch, desto besser! Zutaten für 8 Personen (pro Portion ca. 125 ml)

  • 375 ml Wasser
  • 150 g Zucker
  • 1 Kilo frische Pfirsiche, halbiert und entkernt
  • 2 Esslöffel Ahornsirup
  • 1 Teelöffel gerieben Limettenschale (BIO-Limetten verwenden, da deren Schalen nicht gespritzt sind)
  • 6 Esslöffel Zitronen- oder Limettensaft
  • ¼ Teelöffel Salz

Zubereitung
Wasser, Zucker und Ahornsirup in einer großen Pfanne bei mittlerer Hitze erwärmen, bisb sich der Zucker aufgelöst hat.

Die Pfirsiche (alternativ könnt man auch Nektarinen verwenden) hinzugeben und leicht köcheln lassen.

Die Hitze reduzieren, Deckel drauf und für 10 Minuten leicht köcheln lassen. Den Frucht-Zucker-Mix in einen Standmixer geben. Limettenschale, Zitronensaft und Salz hinzugeben und mixen, bis die Fruchtmasse cremig ist.

In eine große Schale geben und zu Abkühlen für ein paar Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank stellen. Danach den Mix in Eisformen oder andere geeignete Behälter geben und einfrieren. Kurz vor dem Servieren noch mal kurz in den Standmixer und mixen, bis das Pfirsich Sorbet cremig ist, aber immer noch ein paar Eisstückchen enthält.

Pro Portion circa 110 kcal.

Wassermelonen Sorbet mit Minze

Melonen, besonders das rote Fruchtfleisch der Wassermelone, bestehen hauptsächlich aus Wasser, was sie im Sommer zu einer beliebten, kalorienarmen Erfischung macht. Etwas frische Pfefferminze zu unserem Melonensorbet sorgt für den ganz besonderen Geschmack.

Zutaten für ca. 4 Personen

  • 1 kg Wassermelone (mit Schale)
  • Saft und Schale von 1 Limette (möglichst Bio)
  • 1-2 EL Agavendicksaft oder Ahornsirup
  • 5 Blätter aromatische Frische Minze

Zubereitung
Schneidet die Melone in Spalten und entfernt die Kerne. Löffelt oder schneidet dann das Fruchtfleisch es der Schale. Die Limette mit heißem Wasser abwaschen, die Schale abreiben (greift auf Bio-Limetten zurück, deren Schalen sind nicht gewachst oder anderweitig behandelt) und den Saft auspressen. Die Minzblätter kurz unter Wasser abspülen, dann klein schneiden oder rupfen.

Das Melonenfruchtfleisch mit Limettenschale und –saft, Pfefferminze sowie dem Agavendicksaft oder Ahornsirup im Standmixer oder mit de Zauberstab zu einer cremigen Fruchtmasse pürieren.

Das Fruchtpüree in Eisformen oder andere geeignete Behälter geben und für circa 4-6 Stunden einfrieren. Kurz vor dem Servieren noch mal kurz in den Standmixer und mixen, bis das Pfirsich Sorbet cremig ist, aber immer noch ein paar Eisstückchen enthält.

Um ein „Sorbet am Stiel“ daraus zu bereiten, füllt ihr das flüssige Sorbet in einzelne, kleine Behälter und steckt in die Mitte einen kleines Holzstäbchen oder einen Strohhalm.

Pro Portion circa 112 kcal.

abnehmen.net Tipp

Für alle unter euch die es lieber herzhaft mögen: Wie wäre es mit einem geeisten, kalorienarmen Gurkensüppchen oder einer Gazpacho? Und hier gibt es noch einen Kalorienvergleich zu den beliebtesten Eissorten.