abnehmen.net

Eiweiß für Sportler

Eiweiß für Sportler ist wichtig, um insbesondere den Muskelaufbau beziehungsweise das Muskeltraining zu optimieren. Eiweiß für Sportler liefert sozusagen den Baustoff für das Muskelgewebe.

Wenn es dabei zu einer Unterversorgung kommt, werden weniger Muskelzellen aufgebaut, was sich in einer geringeren Leistungsfähigkeit niederschlägt. Allerdings wird der Eiweißbedarf des Körpers oft überschätzt – beziehungsweise die Notwendigkeit von Eiweißdrinks. Alle, die schon mal ein Fitnessstudio von innen gesehen haben, wissen von was wir reden. Eiweiß gibt es hier in allen Formen und Farben. Ob als fetziger in Hochglanzpapier eingeschweißter Riegel oder als süffiger Drink – serviert von einem Fitnessguru, der lässig am Lifestyle-Tresen lehnt. Viele Fitnessstudios nehmen gerade religiöse Züge an, wenn es um die Konsumierung von Eiweiß geht.

Aber Studien haben die Monopolstellung von Eiweiß für Sportler relativiert: Eine ausgewogene und vollwertige Kost liefert auch für Sportler eine ausreichende Versorgung mit Eiweiß.

Eiweiß für das Training

Natürlich gibt es Sportarten wie das Krafttraining, in deren Zentrum der Aufbau von purer Muskelmasse steht. Hier kann es unter Umständen sinnvoll sein, zusätzlich Eiweiß in Form von Pulvern oder Präparaten einzunehmen. Bei der Dosierung sollte man aber auch hier ein verantwortungsvolles Händchen an den Tag legen.

Smoothies mit frischen Früchten

©iStock/5PH

 

Denn die Folgen eines dauerhaften und überhöhten Eiweißkonsums fühlen sich nicht so erfreulich an. Übersäuerungen, Nierenschädigungen oder Verdauungserkrankungen können durch ein Zuviel an Eiweiß ausgelöst werden. Aber Eiweiß ist für Sportler nicht nur muskuläre Bausubstanz sonder auch Anschieber im Zuge der Muskelkontraktion – und die ist ja ohne Frage essentiell im Rahmen einer Bewegung. Aber was ist Eiweiß eigentlich? Unser Körpereiweiß besteht aus 20 Aminosäuren – acht davon kann der Körper nicht selber bilden. Er ist also bei diesem Prozess auf das Eiweiß der zugeführten Nahrung angewiesen.

Eine entscheidende Größe ist die biologische Wertigkeit des Eiweißes – diese sagt etwas über die eigentliche Eiweißqualität aus. Simple Rechnung: Wie viel Gramm Körpereiweiß kann der Körper aus 100 Gramm Lebensmittel-Eiweiß herstellen? Da tierische Eiweiße dem körpereigenen Eiweiß ähnlicher sind, können diese auch leichter verwertet werden. Die Aufnahme von tierischem Eiweiß ist auch für Sportler günstiger. Allerdings sollte man bedenken, dass pflanzliche Eiweiße weniger Fettbestandteile in der Nahrung mitführen. Deshalb ist ein ausgewogenes Verhältnis zwischen pflanzlichem und tierischem Eiweiß für Sportler am sinnvollsten. Ein Erwachsener sollte im Durchschnitt pro Kilogramm Körpergewicht ungefähr 0,8 Gramm Eiweiß über die Nahrung einnehmen – bei einer Person mit Normalgewicht wäre das eine Eiweißmenge von 50 Gramm.

Spezielles Eiweiß für Sportler ist mit Ausnahme des speziellen Muskeltrainings nicht wesentlich wichtiger, als für einen untrainierten Menschen.