abnehmen.net

Erfolgreich Abnehmen Gewicht halten

Das Buch „Erfolgreich Abnehmen, Gewicht halten!“ von Nina Sinnhuber ist ein Buch, dass keine konkrete Diät oder Methode zum Abnehmen liefert. Die Autorin versucht, die Ursachen des persönlichen Übergewichts oder mangelndes Ernährungsbewusstsein aufzuspüren, Alternativen aufzuzeigen und das Bewusstsein für Ernährung und Bewegung zu aktivieren. Dabei spielt die Grundregel „Bewusst essen und bewegen“ die zentrale Rolle.

Gesamtbewertung

star.png star.png star.png star.png star.png

Wirkung/schneller Erfolg

star.png star.png star.png star.png star.png

kein Hungergefühl

star.png star.png star.png star.png star.png

Einfach durchzuhalten

star.png star.png star.png star.png star.png

Einfach zu verstehen

star.png star.png star.png star.png star.png

wenig Einschränkungen

star.png star.png star.png star.png star.png

zum Auswärtsessen geeignet

star.png star.png star.png star.png star.png

gesundheitlich bedenklich

star.png star.png star.png star.png star.png

Inhalt des Diätprofils

  1. Wirkungsweise
  2. Expertenfazit

Wirkungsweise

Die Autorin Nina Sinnhuber ist Diätologin und absolvierte ihre Ausbildung an der Akademie für den Diätdienst und Ernährungsmedizinischen Beratungsdienst am AKH in Wien. Sie arbeitete am AKH Wien, im Krankenhaus Hietzing sowie in der Lebensmittelindustrie (Unilever GmbH). Neben dem Buch und eBook „Das ultimative Handbuch: Erfolgreich abnehmen Gewicht halten“ betreut sie ein Portal zum Thema.

Dieses Diätbuch setzt auf den Willen und die Disziplin des Abnehmenden. Es gibt keinen konkreten Diätplan oder Ernährungsplan, auch keine Trainingspläne oder Verbote. Der Leser soll „bewusst essen“ und dabei die Energiebilanz beachten.

Dafür wird zunächst der „Ist-Zustand“ des Abnehmwilligen ermittelt. Fragen wie: „Wie viel möchte ich abnehmen?“ und „Warum möchte ich abnehmen?“ sollen festgehalten werden. Dabei weist die Autorin darauf hin, dass das Zielgewicht nicht irgendwelchen Vorgaben (BMI, Normalgewicht etc.) entsprechen muss, sondern das persönliche Wohlfühlgewicht soll angestrebt werden. Dies kann zum Beispiel das Gewicht sein, bei der man zuletzt glücklich mit sich selbst war, bevor man zugenommen hat.

Wichtig als erster Schritt zum Wunschgewicht sei die Verinnerlichung der Ziele. Dabei soll man positiv an das Abnehmvorhaben herangehen und sich vorstellen, wie es sich anfühlt das Ziel bereits erreicht zu haben. Diese positiven Gedanken sollen einen jeden Tag aufs Neue motivieren.

Das Vorgehen sollte dabei idealerweise folgendermaßen sein:

1) Ernährungsgewohnheiten festhalten (Protokoll / Tagebuch)
2) Schwächen und ungesunde Gewohnheiten erkennen
3) Schrittweise die schlechten Gewohnheiten ändern

Diese Methode verlangt ein langfristiges Denken. Kurzfristig kann und soll, laut der Autorin, das Wunschgewicht nicht erreicht werden, weil der bewusste Umgang mit dem Essen eben Zeit braucht. Als Beispiel gibt sie hier den Geschmackssinn an, der erst nach fünf Wochen einen neuen Geschmack (oder weniger beliebte Geschmacksrichtungen) akzeptieren wird. Man muss also konsequent bei der Sache bleiben.

Außerdem müssen alte Denkmuster, beispielsweise den Teller leer zu essen, langsam abgewöhnt werden. Das erfordert Umdenken und Antrainieren. Die Autorin gibt zudem Tipps wie man Fett und Kalorien sparen kann, wobei ausdrücklich erwähnt wird, dass nur die Energiebilanz und nicht der Fokus auf einzelne Nährstoffe zählt. Trotzdem soll man ungesunde Lebensmittel selten essen und sich gesündere Alternativen (Schritt für Schritt) angewöhnen.

Dafür gibt Sinnhuber auch eine Ernährungspyramide an:

  • Auf der untersten Stufe stehen kalorienfreie Getränke wie Wasser und Tee
  • Auf der zweiten Stufe stehen Obst und Gemüse
  • Auf der dritten Stufe stehen Brot, Kartoffeln, Nudeln und Reis
  • Auf der vierten Stufe Milchprodukte, Fisch und Fleisch
  • Auf der fünften Stufe Fette und Öle
  • Auf der sechsten Stufe Süßigkeiten, Alkohol

Man sollte die Ernährung bewusst umstellen auf: fünf Portionen Obst und Gemüse am Tag, vier Portionen Kohlenhydrate, drei Portionen Milch-/Milchprodukte, eine Portion Fleisch (zwei Mal die Woche auch Fisch). Die Autorin gibt Beispiele, welchen Lebensmittelmengen diesen Portionen entsprechen.

Das Buch gibt weiterhin Tipps wie man „Ernährungs-Laster“ gegen „Powerfood“ austauschen kann und welche gesunden Alternativen es zu fettreichen Lebensmitteln gibt. Außerdem werden Anregungen geliefert, wie man kalorienärmer und gesünder isst, ohne Kalorien zu zählen. Zum Beispiel: Immer einen Salat oder eine Suppe als Vorspeise zu essen oder zum Einkaufen immer eine Einkaufsliste mitzunehmen und nie hungrig in den Supermarkt zu gehen.

Das Thema Bewegung wird bei Nina Sinnhuber groß geschrieben. Sie sieht darin doch den Schlüssel für eine langfristige Gewichtsreduzierung durch Muskelaufbau und damit eine Erhöhung des Kalorienumsatzes. Ihre Devisen: „Heute Anfangen“ und „Jeder Schritt zählt“.

Konkrete Sporttipps gibt es nicht, eine Kombination aus Ausdauer- und Krafttraining wird jedoch empfohlen. Auch hier spielen Konsequenz und Disziplin die Schlüsselrolle.

Expertenfazit

Für einen Preis von regulär 47 Euro (Aktionspreis: 27 Euro) erhält man das eBook (elektronisches Buch im PDF-Format) „Das ultimative Handbuch zum Abnehmen und Gewicht halten“. Man hat kein Papier in der Hand und keine Bilder, die den Text etwas auflockern.

Das Ganze liest sich ein bisschen wie eine Hausarbeit. Für diesen Preis bekommt man viele andere, schönere Bücher mit ähnlichem Inhalt, die man sich vielleicht auch in den Schrank stellen kann.

In Punkto Preis-Leistungs-Verhältnis schneidet dieses Buch also eher schlecht ab. Es werden zwar auch Zusatzmaterialien geliefert, wie eine Vorlage für ein Gewichts- und Ernährungstagebuch sowie eine kleine Nährstoffkunde und eine Linkliste (die nur aus einem Link besteht), doch diese Utensilien sind nicht wesentlich, weil man diese mit etwas Phantasie und Vorwissen auch eigenhändig anfertigen kann. Zumindest gibt es bei Unzufriedenheit mit dem eBook, laut Herausgeber, das Geld zurück.

Das eBook „Das ultimative Handbuch zum Abnehmen und Gewicht halten“ enthält inhaltlich wenig Neues: Fett hat viele Kalorien, Obst und Gemüse bilden am besten den Hauptteil der Ernährung und Ähnliches. Diese Regeln kennen die meisten schon. Auch Grundregeln wie „Bewusst essen und bewegen“ lösen bei vielen Abnehmwilligen wahrscheinlich nur Schulterzucken aus.

Die Autorin geht jedoch besonders auf die Motivation und die Disziplin beim Abnehmen ein. Das Buch könnte dadurch bei dem einen oder anderen den „Klick im Kopf“ auslösen, der für den Beginn einer langfristigen Ernährungsumstellung notwendig ist. Der Weg, über Motivation und das Angewöhnen neuer, gesunder Gewohnheiten das Wunschgewicht zu erreichen, ist sinnvoll aber eben nicht neu.

Das Buch greift sinnvolle Ansätze zur langfristigen Ernährungsumstellung auf, macht dem Leser diese aber durch fehlende Beispiele und Anwendungstipps nur schwer zugänglich.