Sommer Shake


Ein leckerer und fruchtiger Erdbeer-Shake ist der Sommer-Shake schlechthin. Was gibt es schöneres, als in brennend heißer Sonne am Pool zu sitzen, seine Füße ins Wasser zu hängen und einen kühlen und erfrischenden Sommer-Shake zu schlürfen. Der klassische Shake hat seine Ursprünge in dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten.

1922 kam der Amerikaner Ivar Coulsen auf die simpel anmutende Idee Milch, Schokolade und Eis miteinander zu vermischen. Dass er damit eine Art Revolution auslösen würde, hätte er am Anfang sicher auch nicht gedacht. Mit der Eröffnung der bekannten Milchbars, die Milchshakes in allen Facetten anboten, begann der weltweite Siegeszug des Shakes. Zu verdanken hat der Shake seinen Namen seiner Zubereitung.

 

Leckere Milchshakes und erfrischende Obst Shakes für den Sommer


Um die unverwechselbare milchige Konsistenz eines Shakes zu erreichen, muss man die Hauptbestandteile ordentlich miteinander vermischen – dies erreicht man nur wenn man den Shake ordentlich „schüttelt“. Shake ist die englische Bezeichnung für schütteln. Heute übernehmen Küchengeräte wie Mixer die schweißtreibende Arbeit und verhelfen dem Shake in Sekundenschnelle zu seiner allseits beliebten Konsistenz.

Heute kann man einen Shake in jeder erdenklichen Farbe und Geschmacksrichtung erwerben – der Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Die Hauptbestandteile von einem Shake sind traditionell Milch, Eis und Obst. Oft sind es aber gerade die Neben-Zutaten, die dem Shake eine besondere Geschmacksnote geben. Je nach Wetterlage oder Anlass gibt es die unterschiedlichsten Variationen von Shakes.

So trinkt man im Sommer oft lieber einen fruchtigen und eisgekühlten Shake, der aus Obst und Eis besteht. In den Wintermonaten darf er ruhig etwas süßer und vielleicht sogar mit einem Spritzer Alkohol versetzt sein. Übrigens ist ein Shake nicht nur als ein reines Genussmittel anzusehen – im Zuge einer Diät zum Beispiel kann er echter Schrittmacher-Dienste leisten. Gerade in den Zeiten zwischen den Hauptmahlzeiten drohen Diäten zu scheitern, denn hier klopfen Heißhunger und Co. besonders stark an die Tür und strapazieren unser Nervenkostüm auf Äußerste.

Die Qualität der Zwischenmahlzeiten ist es, die eine Diät zum Erfolg werden lässt. Ein Shake ist regelrecht gemacht für eine Diät – denn er ist nahrhaft, lecker und schnell zubereitet. Gerade letztere Eigenschaft unterschätzen viele Diät-Teilnehmer. Sie stürzen sich in eine Diät, kaufen die tollsten Sachen ein und planen die anspruchsvollsten Rezepte. Das ihnen dafür schlicht und ergreifend die Zeit fehlt, vergessen viele.

Eine Diät ist gut kalkuliertes Zeitmanagement. Denn neben einer Diät müssen wir arbeiten gehen, uns um die Familie kümmern und mit Freunden treffen. Dass dabei noch genügend Zeit für eine anspruchsvolle Diät bleibt, grenzt an ein kleines Wunder.


Noch keine Bewertungen
Kommentare (0)
Share/Save

Dein Name*:
E-Mail *:
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
* Dieses Feld wird benötigt.
Antwort:
Über Änderungen informieren.