Schlank mit Pflaumen


Wer möchte nicht schlank sein? Menschen unternehmen heutzutage die waghalsigsten Dinge, um schlank zu werden. Dabei scheinen sie vor nichts und niemand zurück zu schrecken. Die Stars machen es vor und verraten uns ihre Extrem-Methoden.

So schwört Claudia Schiffer beispielsweise auf Tomatensaft, Demi Moore auf Pflaumen und Rihanna auf pures Wasser. Besonders beliebt bei den Stars sind die 24-Stunden-Diäten. So sollen Pflaumen angeblich den Bauch schlank machen. Die Inhaltsstoffe von Pflaumen wirken im Körper abführend und entwässernd. Das kann durchaus dazu führen, dass der Bauch nach einer Pflaumen-Kur schlank und wohlgeformt erscheint.

Pflaumen halten den Bauch noch aus einem anderen Grund schlank: Pflaumen haben quasi keine Kalorien. Gerade mal 50 Kalorien tummeln sich pro hundert Gramm Pflaumen – keine Kunst wenn die Pflaume zu über achtzig Prozent aus Wasser besteht. Aber nicht nur das.

Schlank aussehen lassen ist nicht die einzige Wirkung, die Pflaumen auf den Körper ausüben. So werden Pflaumen auch viele gesundheitsfördernde Eigenschaften zugeschrieben. Pflaumen bestehen neben Wasser aus Vitaminen, Mineralien und sekundären Pflanzenstoffen. So normalisiert ihr hoher Kalium-Gehalt den Blutdruckspiegel.


Pflaumen sind gesund

Vor allem die Schale von Pflaumen hat es in sich – hier stecken viele wertvolle Pflanzenstoffe. Diese können unter anderem Krebs und Herzinfarkte vorbeugen. Was noch für Pflaumen im Rahmen einer Diät spricht, ist ihre Verwendungsvielfalt. So können sich Pflaumen in einem leckeren Kuchen wiederfinden oder einer Konfitüre die besondere Note geben.

Des weiteren eignen sie sich für den Frischverzehr für Zwischendurch und als erfrischendes Kompott nach einem schweren Hauptgang. Wie zum Anfang schon erwähnt, gibt es Stars, die auf die Turbo-Wirkung von Pflaumen schwören. Besonders Stars schwören auf Blitz-Diäten. Wenn morgen eine Modenschau ansteht und ein Auftritt unter Blitzgewitter, ist es gut, ein paar Tricks zu kennen, die den Körper im Nu eine Gestalt geben, die schlank und gut proportioniert ist.

Solche kurzfristigen Hungerkuren funktionieren alle nach dem gleichen Prinzip: Dem Körper Wasser entziehen und den Stoffwechsel beziehungsweise die Verdauung anregen. Darauf schwören übrigens auch Bodybuilder vor ihren Wettkämpfen. Denn wenn dem Körper das Wasser entzogen wird, kommen die Muskelpartien besser zum Vorschein – die Muskeln wirken besser definiert.

Ob Pflaumen wirklich beim Schlank-werden helfen, muss jeder für sich heraus finden. Übertreiben sollten man es mit Pflaumen nicht, sonst mutiert die Pflaume zum Abführmittel.


Deine Bewertung: Nichts Durchschnitt: 4.3 (7 Stimmen)
Kommentare (2)
Share/Save

Verfasst von
dskyhglkjs
am 28.08.2011
10:32 Uhr
ich habe gestern Abend Nektarinen und viel viel Zwetschgen gegessen, weil ich süchtig nach Knabbersachen/süsse Sachen bin. Mein Bauch war so voll, weil ich davon viel gegessen habe aber heute morgen konnte ich meinen Augen nicht glauben. Ich wiege 1 Kilo weniger als gestern. Dafür bin ich öfter nachts auf die Toillette gegangen, was normalerweise nicht often der Fall ist. Ich habe es nicht erwartet. Ich dachte ich muss wahrscheinlich heute morgen Sport machen. Ich werde jetzt nur Zwetschgen kaufen:-)))))
 oder 
Verfasst von
kleines Vitaminchen
am 10.11.2011
13:40 Uhr
Auch ich habe nach diesem Vorbild http://www.kalorienbedarf.net/?p=18&preview=true den Obstsorten Zwetschge, Birne, Apfel und Quitte einen festen Platz auf meinem täglichen Speiseplan eingeräumt und es nicht bereut - im Gegenteil! Ich freue mich jeden Morgen auf mein Frühstück mit frischen Früchten und genieße diese auch als süßes Dessert nach einer Hauptmahlzeit. Es gibt jetzt in der Erntezeit nichts besseres: Frisches Obst voller Vitamine direkt vor der eigenen Haustür bzw. aus der Region vom Wochenmarkt!
 oder 
Dein Name*:
E-Mail *:
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
* Dieses Feld wird benötigt.
Antwort:
Über Änderungen informieren.