Steak: gesund und macht schlank


Ein Steak ist ein reichhaltiger Nährstofflieferant. Besonders der hohe Eiweißanteil zeichnet ein Steak aus. In der Regel liegt dieser bei etwa 20 Prozent. Eiweiß ist nicht nur ein guter Energielieferant - die Aminosäuren im Eiweiß sorgen auch für eine sättigende Wirkung. Und das macht auf Dauer schlank.


Besonders im Rahmen einer Diät kann ein kleines Steak so manchen Hunger vertreiben. Wer glaubt, nur durch den Verzehr von Steak schlank zu werden, muss leider enttäuscht werden. Ein Steak macht eher satt, als dass es schlank macht. Trotzdem kann es beim Abnehmen nützlich sein, weil es die Heißhungerattacken eindämmen kann.

Wichtig ist dabei natürlich, dass der Fettgehalt im Fleischanteil nicht zu hoch ist. Wie auch bei anderen Fleischsorten ist das Eiweiß von hoher biologischer Wertigkeit. Zu verdanken ist dies den Strukturen der Aminosäuren. Tierisches Eiweiß kann durch den menschlichen Körper besser aufgenommen und verwertet werden.

 

Abnehmen durch das Eiweiß im Steak


Das Wort Steak ist ein weitläufiger Begriff. Im klassischen Sinne ist mit einem Steak ein Stück Fleisch vom Rind gemeint, was gegrillt oder gebraten wird. Aber auch das Fleisch von anderen Tierarten trägt den Zusatz Steak. So gibt es beispielsweise Kalbs-, Schweine- oder Putensteak. Es gibt hunderte verschiedene Steakbezeichnungen – diese richten sich nach Stärke, Gewicht und Herkunft.

Mit Herkunft ist die jeweilige Körperregion des Tieres gemeint, aus der das Fleisch gewonnen wurde. Eine Wissenschaft für sich ist die Zubereitung von Steaks. Entscheidend für die verschiedenen Kategorien ist die Garstufe. Die richtet sich danach, wie stark das jeweilige Steak durchgebraten ist. So bedeutet „very raw“ im Englischen, dass das Fleisch im rohen Zustand ist. Medium steht für halb und der Begriff „well done“ gut durchgebraten.

Ein kleiner Tipp für Feinschmecker: Das gebratene Steak soll man nach der Bratenzeit noch in einer vorgewärmten Backröhre 5 Minuten zur Ruhe kommen lassen. Das verringert den Druck in den einzelnen Muskelzellen und damit den Saftaustritt beim Anschneiden.

Besonders schlank machen kann ein Steak, wenn man es mit einer ausgewogenen Ernährung und einer Prise Sport garniert. Beide Zutaten sollten das Grundgerüst einer Diät darstellen. Schlank werden kann man auf Dauer nur, wenn man seine Ernährung umstellt und sich ausreichend sportlich betätigt. Mit einem Steak macht das Schlank werden natürlich definitiv mehr Spaß.


Deine Bewertung: Nichts Durchschnitt: 5 (3 Stimmen)
Kommentare (0)
Share/Save

Dein Name*:
E-Mail *:
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
* Dieses Feld wird benötigt.
Antwort:
Über Änderungen informieren.