Weihnachtsgewürz Sternanis


Sternanis ist eines der Gewürze des chinesischen 5-Gewürze-Pulvers. Auch hierzulande ist Sternanis ein sehr beliebtes Gewürz, vor allem in der Weihnachtszeit. Das weihnachtliche Gebäck erhält durch den Sternanis den typischen Geschmack. abnehmen.net hat die wichtigsten Informationen über Sternanis zusammengestellt. 

Sternanis ist die rot-braune Frucht des Echten Sternanis. Sie besteht wiederum aus 8 oder 9 Balgfrüchten mit glänzenden braunen Samen. Viele asiatische Fleischgerichte werden mit Sternanis verfeinert. In der chinesischen Küche ist Sternanis schon seit etwa 3000 Jahren bekannt. Obwohl der Sternanis bereits im 16. Jahrhundert den Weg nach Europa gefunden hat, wurde er erst 200 Jahre später bekannt. 

Der chinesische Sternanis hat noch einen Doppelgänger - den japanischen Sternanis. Der sieht auch wie der Echte Sternanis, ist aber hochgitftig. 


Sternanis in der Medizin 


Das Gewürz ist nicht nur lecker in Lebkuchen und Plätzchen, sondern wird auch in der Schulmedizin verwendet. Das bekannte Grippe-Mittel Tamiflu beinhaltet Sternanis, auch Magenschmerzen, Zahnschmerzen oder Ischiasschmerzen werden mit Hilfe von Sternanis behandelt. 


Unterschied Anis und Sternanis 


Obwohl sie Namensvetter sind, gehören Anis und Sternanis zu zwei unterschiedlichen Pflanzengruppen, die nichts miteinander zu tun haben. Geschmack und Geruch sind aber ähnlich. Sternanis ist etwas würziger im Geschmack und wird zudem in der Weihnachtszeit zur Dekoration verwendet. 

Anis ist vor allem Bestandteil beliebter Alkoholika aus dem Mittelmeerraum: Raki, Ouzo, Pastis und Sambucca sind sehr typische anishaltige Getränke. 



Noch keine Bewertungen
Kommentare (0)
Share/Save

Autor: Tina Bernstein verfasst am 06.12.2010 14:36
Tina macht leidenschaftlich gern Sport und kennt sich vor allem mit Ernährung und Lebensmittelintoleranzen aus. 
 
Dein Name*:
E-Mail *:
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
* Dieses Feld wird benötigt.
Antwort:
Über Änderungen informieren.