abnehmen.net

Facelifting: Wichtige Fragen zur Gesichtsstraffung

Jünger, strahlender, glatter: Immer mehr Menschen, vor allem Frauen, unterziehen sich einem Facelifting. Dr. med. Sigurd Clemens, Facharzt für Plastische Chirurgie bei Mang Medical One, hat uns im Interview wichtige Fragen zum Thema Facelifting beantwortet.

abnehmen.net: Ab welchem Alter ist ein Facelifting ratsam? 

Dr. Clemens: Unabhängig von einem bestimmten Alter macht ein Facelift immer dann Sinn, wenn die Unterkieferlinie durch die Gewebeerschlaffung im Wangenbereich unscharf wird. Die Faceliftpatienten bei Mang Medical One sind in der Regel 40 bis über 70 Jahre alt.

abnehmen.net: Welche Methoden der Gesichtsstraffung gibt es? 

Dr. Clemens:  Bei erschlaffender Haut im Gesicht und am Hals empfiehlt sich ein Wangen-Hals-Lift. Dabei werden sowohl die Haut als auch die oberflächliche Bindegewebsschicht einschließlich der oberflächlichen Muskulatur gestrafft.  Eine Mittelgesichtsanhebung – auch als Mid-Facelift bekannt – wird bei Erschlaffung der Wangen und der Weichteile im Jochbeinbereich durchgeführt. Bei der Operation wird das Gewebe im Wangenbereich von der Knochenhaut abgelöst und stirnwärts verlagert. Darüber hinaus gibt es noch die Möglichkeit eines Brauen-, Schläfen- und Stirnlifts.

abnehmen.net: Wie lange dauert eine Behandlung? 

Dr. Clemens: Die Operation dauert circa drei bis vier Stunden. Die Patienten bleiben danach zwei Tage in der Klinik, am zweiten Tag nach dem Eingriff wird der Verband entfernt, die Haare werden gewaschen und der Patient geht ohne Verband nach Hause. Normalweise sind die Patienten nach drei Wochen wieder gesellschaftsfähig.

abnehmen.net: Sind die Ergebnisse direkt nach der Operation sichtbar? 

Dr. Clemens: Ja, der der Straffungseffekt ist sofort nach dem Eingriff zu sehen.

abnehmen.net: Wie lange dauert der Heilungsprozess? 

Dr. Clemens: Die Fäden werden nach 1-2 Wochen gezogen und die Haut ist dann auch schon nahezu verheilt.

abnehmen.net: Wie lange hält das Ergebnis an? 

Dr. Clemens: Die Verbesserung ist von lebenslanger Dauer, aber viele Patienten lassen nach etwa sieben bis zehn Jahren eine Nachstraffung durchführen.

abnehmen.net: Bleiben Narben zurück?

Dr. Clemens: Ein Wangenlift wird mit einer offenen Technik durchgeführt. Der Schnitt verläuft am Rand oder innerhalb der Schläfenbehaarung und dann verläuft er weiter vor oder hinter dem Gehörgang um das Ohrläppchen herum. Bei einer Halsstraffung ist dann zusätzlich eine Schnittverlängerung hinter dem Ohr zum Nackenhaaransatz hin erforderlich. Dort, wo geschnitten wird, bleiben auch Narben. Diese verblassen jedoch im Laufe der Zeit und werden zart und unauffällig.

abnehmen.net: Unterziehen sich auch Männer einem Facelifting?

Dr. Clemens: Durchaus, ihr Anteil an den Facelift-Patienten beträgt jedoch weniger als zehn Prozent.