abnehmen.net

Fisch-Allergie

Die Fisch-Allergie zählt zu den aggressivsten Allergien. Bereits geringste Mengen Fischeiweiß können bei sensiblen Personen zu heftigen Reaktionen führen, bis hin zu einem allergischen Schock, der notärztliche Behandlung verlangt. 

Bei einer Fisch-Allergie gilt es besonders zu beachten, dass die Fischallergene äußerst hitzestabil sind und somit nicht durch Braten oder Kochen unschädlich gemacht werden können!

Und da Allergiereaktionen lebensbedrohlich sein können, ist dringend anzuraten, im Falle einer diagnostizierten Allergie gegen Fisch, alle Fischspeisen strikt zu meiden. Auch verarbeitete Produkte, zum Beispiel fertige Saucen oder Gewürze vom Asiaten, können Fisch enthalten.

Unverträglichkeiten, die bei einer Fisch-Allergie strikt zu meiden sind: Fische aller Art und Produkte mit Fischbestandteilen (zum Beispiel Fischsuppe), sowie Halb- und Fertigprodukte (zum Beispiel Thaigewürzpasten). Hier gibt es die DELICARDO Foodcard für Fisch-Allergiker: www.delicardo.de.