abnehmen.net

Fit mit Beeren: Holunderbeeren (6)

Nachdem im Frühsommer aus den Blüten des Holunderbeerstrauches ein wohlschmeckender Sirup oder Holunderblütensekt gezaubert werden konnte, sind nun endlich die Holunderbeeren reif. Geerntet werden Holunderbeeren bei uns von August bis Oktober. Die dunkelvioletten bis schwarzen Holunderbeeren können zu vielen Speisen und Getränken verarbeitet werden. Sollten sie auch, denn sie sind besonders reich an wertvollen sekundären Pflanzenstoffen wie Polyphenolen.

Der Stoff der der Holunderbeere ihre typische dunkle Farbe gibt, heißt Anthocyan. Ihm wird zugeschrieben die Elastizität der Blutgefäße zu verbessern, das Kreislaufsystem zu stärken und den Blutdruck zu regulieren. Andere Inhaltsstoffe der Holunderbeere wie Betacarotin und Lektin wirken stärkend auf das Immunsystem. Zudem sind jede Menge Vitamin C und B Vitamineenthalten: Pro 100 Gramm Holunderbeeren 18 mg Vitamin C. Und zu guter letzt: viele Mineralien wie Kalium, Natrium, Kalzium, Magnesium, Phosphor, Eisen und Selen. Sie sorgen für schöne Haare und Nägel.

Holunderbeeren im Korb

©iStock/cjp

 

Die Holunderbeere kann man zwar essen, doch im Gegensatz zu vielen anderen Beeren sollten sie nicht roh verzehrt werden. Erstens schmecken sie nicht und zweitens können sie roh Brechreiz und Übelkeit verursachen. Der „schwarze Holunder“ wird zu Saft, Suppen, Marmeladen und Gelees verarbeitet. Holunderbeersaft wird zum Beispiel auch als Hausmittel gegen Rheuma, Ischias und Neuralgien eingesetzt. Saft, Tee, Sirup oder Suppe aus Holunderbeeren sollen gleich bei den ersten Anzeichen einer aufkommenden Erkältung zubereitet und getrunken werden.

Leider kann man Holunderbeeren nicht im Supermarkt kaufen: Man muss sich schon die Mühe machen und sie selbst im Wald und an Wiesenrändern sammeln. Dabei werden die reifen Dolden vorsichtig von den Sträuchern gepflückt.

Leckeres Rezept für eine gesunde Holunderbeeren-Suppe

Zutaten:

  • 1 kg Holunderbeeren
  • 1 L Wasser
  • 2 EL Speisestärke
  • 5 EL Zucker
  • 1 Zimtstange
  • 2 Nelken
  • Zitronensaft
  • 1 Prise Salz
  • 5 Eiweiß
  • Vanillezucker

Zubereitung

Die Holunderbeeren mit einer Gabel vorsichtig den Dolden abstreifen. Die gewaschenen Beeren mit etwas Wasser weich kochen und durch ein Sieb passieren. Das passierte Fruchtmark mit dem Wasser auffüllen, Zucker, Zimtstange und Nelken dazugeben und in einem Topf zum Kochen bringen.

In der Zwischenzeit die Äpfel klein raspeln und mit zu der kochenden Suppe geben. Die Speisestärke in kaltem Wasser anrühren und die Suppe damit binden.

Mit Zitronensaft sowie einer Prise Salz abschmecken und heiß servieren. Kurz vor dem Servieren Eiweiß mit Vanillezucker steif schlagen und als kleine “Häubchen” vorsichtig auf die Suppe setzen.

Rezept für Holunderbeeren-Tee

Ihr könnt aus Holunderbeeren auch einen Holunderbeertee bereiten. Der soll die Darmtätigkeit anregen und eine entwässernde Wirkung haben. Dazu einfach in einem Topf 2 TL frische Holunderbeeren mit 250m ml Wasser langsam zum Kochen bringen. Danach circa 10 Minuten zugedeckt ziehen lassen und den fertigen Tee abseihen.

Probiert auch anderes Beerenobst wie Erdbeeren, Heidelbeeren, Himbeeren, Brombeeren und Stachelbeeren!