abnehmen.net

Fitness-Studio: So entstand es

Machen wir einen kurzen historischen Ausflug und werfen einen Blick auf die Geschichte des institutionalisierten Sports: Die Entstehung des Fitness-Studios. Woher stammt die Idee, dass man in großen Studios Geräte aufstellt und Menschen gemeinsam dort trainieren?

In Deutschland erlebten die Fitness-Studios nach dem amerikanischen Vorbild des “Gym” erst in den 80er Jahren ihren Boom. Als Vorbilder agierten die Fitness-Ikonen Arnold Schwarzenegger (Bodybuilding) und Jane Fonda (Aerobic).

Das Wort “Fitness” stammt aus dem Englischen und steht in der Biologie für Überlebens- und Leistungsfähigkeit. In den U.S.A. und anderen englischsprachigen Ländern wird das Fitness-Studio “Gym” genannt, abgeleitet vom griechischen Wort “Gymnasium”. Das “Gymnasium” war im alten Griechenland der Name für die Trainingsstätte der ersten Olympioniken. Es gab also bereits im Altertum die ersten Fitness-Studios, damals jedoch meist in freier Natur.

Die der griechischen Hochzeit nachfolgenden Epochen machten sich nicht allzu viel aus Sport. Der Körperkult, so wie er im alten Griechenland gelebt wurde, war verpönt. Man zeigte sich nicht nackt und es galt einige Jahrhunderte als “armselig”, wenn man sich bewegte. Die hart arbeitenden Bauern hatten indes genug Bewegung und benötigen kein zusätzliches sportliches Workout. Dick – eine große Leibesfülle – galt bis weit in das 18. Jahrhundert hinein als chic.

Im 19. Jahrhundert kam zunehmend eine Wettkampfkultur auf. Sich miteinander zu messen und das Geschick zu vergleichen, stand im Fokus. Zudem wurde die Kenntnis des menschlichen Körpers durch die Fortschritte in Wissenschaft und Forschung immer besser. Schulen und Universitäten breiteten sich aus und Bildung wurde für immer mehr Menschen zugänglich.

An den Schulen in der USA richtete man für die Schüler und Studenten Spiel- und Sportstätten ein. Der Schulsport war der Beginn einer deutsch-amerikanischen Bewegung, die sich “Turnvereine movement” nennt und nannte. Man trug Wettkämpfe gegeneinander und miteinander aus. Eine athletische und politische Phase des Sports, denn die Sport-Clubs waren auch Ort für politische Entscheidungen und Debatten.

In den 30er Jahren kühlte das Verhältnis zwischen den USA und Deutschland bekannterweise zusehends ab. In Amerika eröffneten in dieser Zeit die ersten Box-Studios. Die Aufrüstung und Vorbereitung auf einen bevorstehenden Krieg beeinflusste auch den Sport.

In den 60er und 70er Jahren etablierten sich die ersten Fitness-Studios und der Bodybuilding Kult begann. Der Amerikaner Joe Gold gründete im Jahr 1977 die erste Fitnesstudio-Kette „World Gym”.

In den 80er Jahren fanden die Fitness-Studios oder auch Gyms immer mehr Anklang in der breiten Masse. Die Aerobic-Bewegung machte viele Fitness-Studios zur Anlaufstelle für Mann und Frau gleichermaßen – bis heute hält der Fitnesstrend ungebrochen an.