Flavor Point Diät

Hier wird zum Abnehmen auf die Kombination von Geschmack gesetzt. Die Flavor Point Diät basiert auf dem Konzept, dass mit der richtigen Geschmackskombination verschiedener Lebensmittel das Gehirn dahingehend ausgetrickst werden kann, das man sich schneller und länger satt fühlt. Das führt dazu, dass weniger gegessen und dadurch abgenommen wird. Die Flavor Point Diät (Geschmackspunkt Diät) legt Wert auf die Kombination einzelner Aromen – anfangs pro Tag nur eine dominierende Geschmacksrichtung – und eine Ernährung die reich an frischen Obst, Gemüse und Vollkornprodukten ist.

Gesamtbewertung

star.png star.png star.png star.png star.png

Wirkung/schneller Erfolg

star.png star.png star.png star.png star.png

kein Hungergefühl

star.png star.png star.png star.png star.png

Einfach durchzuhalten

star.png star.png star.png star.png star.png

Einfach zu verstehen

star.png star.png star.png star.png star.png

wenig Einschränkungen

star.png star.png star.png star.png star.png

zum Auswärtsessen geeignet

star.png star.png star.png star.png star.png

gesundheitlich bedenklich

star.png star.png star.png star.png star.png

Herkunft der Diät

Dr. David L. Katz ist einer der führenden amerikanischen Experten für Ernährung, Gewichtskontrolle und der Prävention chronischer Erkrankungen. Er ist Mitgründer und Direktor des Präventionszentrums der Yale Universität. Zudem schreibt er Gesundheitsbeiträge unter anderem für ABC News und die New York Times.

Das 2005 erschiene Buch „Flavor Point Diät“ schrieb er zusammen mit seiner Frau, der Ernährungswissenschaftlerin Dr. Catherine Katz. Bisher gibt es leider noch keine deutsche Übersetzung des englischen Diätbuchs.

Die Ernährung im Detail

Flavor Point Diät startenDem Diätkonzept liegt der Ansatz zugrunde , dass jeder Geschmack andere Sensoren im Gehirn anspricht. Der Erfinder der Diät, Dr. Katz, sagt, dass die Aromen die in einem Gericht enthalten sind einen entscheidenden Einfluss darauf haben wie viel wir essen. Enthält eine Mahlzeit zu viele verschiedene Aromen, so führt dies zu einer Überstimulation im Gehirn und verursacht Überessen.

Die wissenschaftliche Grundlage auf der Dr. Katz seine Diättheorie aufbaut nennt sich „Sensorisch-spezifische Sättigung“. Werden bestimmte Stoffe, zum Beispiel Salz, zur Genüge aufgenommen, so tritt eine Sättigung ein. Auf diese Stoffe besteht dann kein Appetit und kein Defizit mehr. Je weniger Aromen aufgenommen werden, desto weniger wird gegessen. Wird eine Vielfalt an Aromen auf einmal gegessen steigt der Appetit nach dieser Theorie an und es wird mehr gegessen.

Die Flavor Point Diät basiert auf folgenden drei Grundprinzipien:

  • 1. Ein bisschen von dem gleichen Aroma mit jeder Mahlzeit oder ein Aroma in einer Mahlzeit. Das sättigt schneller, der „Flavor Point“ ist erreicht.
  • 2. Süß und salzig nicht in einer Mahlzeit mischen. Die Kombination dieser zwei Geschmacksrichtungen stimuliert das Appetitzentrum im Gehirn und verleitet zum Überessen.
  • 3. Je länger die Zutatenliste, desto mehr versteckte Aromen und desto höher die Stimulierung des Appetitzentrums. Einfache, unverarbeitete, möglichst naturbelassene Lebensmittel sättigen schnell und sollten stark industriell verarbeitete Lebensmittel ersetzen.

Die Nährstoffe bei der Flavor Point Diät setzen sich circa aus 20% Eiweiß, 55% Kohlenhydraten (hauptsächlich Vollkorn), 25% Fett (hauptsächlich gesunde und Omega 3 Fette) und 30 Gramm Ballaststoffen pro Tag zusammen. Es gibt viel Obst und Gemüse, Vollkornprodukte, mageres Fleisch, Fisch und Magermilchprodukte.

Die Ernährung während der Flavor Point Diät ist in drei Phasen unterteilt:

Diätphase 1

Ziel dieser ersten Phase der Flavor Point Diät ist die „Überwältigung des Appetitzentrums“, so dass man schneller gesättigt ist ohne dabei auf einzelne Nährstoffe zu verzichten. Das Gehirn soll darauf trainiert werden, einzelne Aromen besser zu filtern und zuzuordnen. Die erste Phase der Diät dauert 4 Wochen und gibt pro Tag ein Geschmacksschema vor.

Das Buch gibt eine Auswahl an Beispielmenüs und Rezepten vor. Aromen für jeden Tag dieser ersten Phase sind:

  • 1. Woche: Rosinen / Korinthen, Ananas, Cranberry, Zitrone, Pfirsich, Orange, Apfel
  • 2. Woche: Tomaten, Karotten, Pilze, Zwiebel, Kürbis, Spinat, Paprika
  • 3. Woche: Apfel, Tomate, Mandel Thymian, Walnuss, Sesam, Basilikum
  • 4. Woche: Spinat, Orange, Pfefferminze, Zitrone, Pecan-Nuss, Dill, Cranberry

So steht zum Beispiel an einem Tag das Thema „Ananas“ auf dem Tagesplan. Es gibt Ananas als Geschmacknote in allen möglichen Variationen: zum Frühstück als Ananas Shake oder Joghurt, mittags Ananas-Walnuss-Salat mit gegrilltem Hühnchen, und abends Shrimps mit Ananas.

Am „Zitronen“ Tag gibt es morgens einen Zitronen Muffin, mittags einen Tabbouleh Salat mit Zitrone und abends Viktoriabarsch mit Zitrone. Zur Auswahl stehen in der ersten Phase Menüpläne für 1.300 und 1.500 kcal pro Tag.

Diätphase 2

Nachdem das Gehirn nun an die Verarbeitung jeweils eines Geschmackserlebnisses gewöhnt wurde, wird das Prinzip nun für die nächsten zwei Wochen auf einzelne Mahlzeiten und Snacks und nicht mehr auf einen kompletten Tag angewendet.

Pro Tag dürfen nun ein paar Geschmacksrichtungen, nicht mehr nur eine, gegessen werden. So steht beispielsweise beim Frühstück der Cranberry-Geschmack im Fokus, beim Mittag dominiert der Tomatengeschmack.

Diätphase 3

Diese Phase ist die Erhaltungsphase nach erreichtem Gewichtsverlust und kann für den Rest des Lebens als Ernährungsprinzip angewendet werden. Es wird angeregt, die Etiketten und Zutatenlisten genau zu lesen, die Geschmacksrichtungen während einer Mahlzeit zu limitieren und möglichst Vollwertkost zu essen.

Das Buch enthält eine umfangreiche Anleitung zur Diät, über 100 Rezeptideen, über 40 tägliche Mahlzeitenpläne und Tipps für das erfolgreiche Abnehmen und zum Halten des Gewichts. Zusätzliche Diättipps der Flavor Point Diät sind unter anderem:

  • Möglichst kein Fast Food essen.
  • Transfette, zum Beispiel in Margarine oder Fertig-Snacks, vermeiden.
  • Mindestens 1,5 Liter Wasser pro Tag trinken.
  • Nach dem Mittag- oder Abendessen ein heißes Getränk trinken.
  • Das Abendessen möglichst immer mit einem kleinen grünen Salat beginnen.
  • Alkohol wenn dann nur nach den Mahlzeiten trinken, um eine Überstimulierung des Appetits zu vermeiden.

Dauer der Diät

Nach den beiden Abnehmphasen die insgesamt circa sechs Wochen dauern, schließt sich die Stabilisierungsphase an, die für den Rest des Lebens beibehalten werden kann.

Vor- und Nachteile

  • Fokus auf frische vollwertige Lebensmittel
  • Legt Wert auf eine langfristige Änderung des Ernährungsverhaltens
  • Einfache Richtlinien
  • Kein Hunger oder Verzicht auf bestimmte Nährstoffe
  • Rezeptvielfalt
  • Fokus auf je eine Geschmacksrichtung kann eintönig werden
  • Schwer umzusetzen für Kochmuffel
  • Lebensmittel-Auswahl kann saisonal schwierig sein

Gewichtsverlust

In den sechs Diätwochen verlieren die Teilnehmer nach Angabe von Dr. Katz im Durchschnitt zwischen 4 und 8 Kilogramm. Wird die Diätphase auf einen längeren Zeitraum ausgedehnt, kann der Abnehmerfolg natürlich noch erhöht werden.

Kalorien / Punkte zählen

Kalorien oder Punkte werden bei der Flavor Point Diät nicht grundsätzlich gezählt, sondern der Fokus liegt auf der Ausrichtung der Mahlzeiten nach Geschmack beziehungsweise dem dominierenden Aroma.

Alle drei Makronährstoffe – Kohlenhydrate, Fette und Eiweiß – sind erlaubt. Um abzunehmen muss natürlich auch während der Flavor Point Diät die tägliche Kalorienzufuhr beschränkt werden und so sind die Diätpläne auf 1.300 bzw. 1.500 kcal pro Tag reduziert.

Sport & Bewegung

Der Fokus der Flavor Point Diät liegt hauptsächlich auf der Komponente Ernährung, dennoch wird zu regelmäßiger Bewegung begleitend zur Diät aufgerufen. Empfohlen werden 30 Minuten moderate Bewegung an den meisten Tage der Woche. Kombiniert wird dies mit Aerobic und Krafttraining oder Sportarten wie Walken, Joggen oder Tanzen.

Zusätzliche Informationen

Nährstoff-Beurteilung

Die Flavor Point Diät legt wert auf frische, unverarbeitete Lebensmittel und konzentriert sich auf Geschmack und Frische. Obst, Gemüse, Vollkornprodukte sowie mageres Eiweiß versorgen den Körper mit allen notwendigen Vitalstoffen. Auch die tägliche Kalorienmenge von 1.300 bis 1.500 kcal stellt eine ausreichende und ausgewogene Nährstoffversorgung sicher.

Beispieltag

  • Früh: Cranberry Smoothie
  • Snack: Cranberry mit Naturjoghurt
  • Mittag: Cranberry Nussalat
  • Snack: Cranberry Apple Muffins
  • Abend: Backkartoffelecken mit Cranberry Sauce und Salat

Ähnliche Diäten

  • Volumetrics Diät
  • Sonoma Diät
  • 5 Faktor Diät
  • Kreta Diät (Mittelmeer Diät)

Expertenfazit

Flavor Point Diät startenDie Flavor Point Diät legt Wert auf eine ausgewogene frische Ernährung und ist aus ernährungsmedizinischer Sicht zu empfehlen. Auch wenn an einzelnen Tag der Fokus nur auf einer Hauptgeschmackskomponente liegt, so rotieren die Geschmacksrichtungen im Laufe der Woche, bieten Abwechslung und damit eine Vielfalt an Nährstoffen.

Das Diätprinzip, die Mahlzeitenpläne und Rezepte sind einfach zu verstehen und umzusetzen. Auch wenn es noch nicht ausreichend wissenschaftliche Beweise für die Wirksamkeit des Flavor Point Prinzips gibt, ist der Ernährungsplan ausgewogen und gesund.

Es wird zudem gelernt, hauptsächlich naturbelassene, nicht stark verarbeitete Lebensmittel zu essen. Ein guter Lerneffekt, der vermittelt, mehr auf den puren Geschmack zu achten und nicht bedenkenlos die industriell verarbeiteten Lebensmittel mit ihren teils unglaublich langen Listen an Zusatzstoffen zu verzehren.

Für Kochmuffel ist die Diät jedoch weniger geeignet. Auch die verschiedenen Lebensmittel und Zutaten bedürfen einer genauen Einkaufsplanung und sind zudem nicht über das ganze Jahr in guter Qualität erhältlich (z.B. Pfirsiche im Winter).

Der Fokus auf nur eine Geschmacksrichtung kann für den einen oder anderen monoton werden, was das Durchhalten der sechs Diätwochen erschweren kann.