abnehmen.net

Frauen fasten anders als Männer

78 Prozent der Deutschen wollen die Fastenzeit nutzen, um auf bestimmte Genuss- oder Lebensmittel zu verzichten. Am weitesten verbreitet das Fasten von Alkohol und Süßigkeiten. Eine Umfrage gibt Aufschluss über das Fastenverhalten der Deutschen. 

Die Fastenzeit hat begonnen. Noch bis Ostern werden viele Deutsche ganz bewusst auf bestimmte Genuss- oder Lebensmittel verzichten. Eine Umfrage der DAK hat gezeigt, dass 78 Prozent der Deutschen die Fastenzeit nutzen wollen, um auf Alkohol zu verzichten. Süßigkeiten stehen mit 69 Prozent an zweiter Stelle. Auf das Rauchen wollen 53 Prozent verzichten, fast jeder Zweite streicht Fleisch vom Speiseplan.

Immerhin noch 42 Prozent der Befragten wollen auf das Fernsehgerät ausgeschaltet lassen, 28 Prozent meiden Computer und/oder das Internet. Das Auto bleibt bei 19 Prozent stehen. Forsa befragte im Auftrag der DAK rund 1.000 Personen. Unterschiede gibt es vor allem zwischen Männern und Frauen: 66 Prozent der Frauen halten einen den gezielten Verzicht für sinnvoll, auf Seite der Männer sind es nur 53 Prozent. Frauen können besser auf Fleisch verzichten als Männer. Knapp 60 Prozent gaben an, dass sie während der Fastenzeit auf Fleisch verzichten können, bei den Männern sind es nur 37 Prozent.

Rote Bette und Kürbiskerne in einer Tasse

©iStock/Foxys_forest_manufacture

 

Unterschiedliche Motivationen zum Fasten

Aus der Umfrage geht auch die Motivation zum Fasten hervor. 16 Prozent halten das Fasten aus gesundheitlichen Gründen für sinnvoll. Der Verzicht die genannten Genuss- und Lebensmittel birgt keine Risiken. Wer aber eine radikale Fastenkur in Erwägung zieht, sollte das nur unter ärztlicher Aufsicht machen.

Eine Fastenkur kann beispielsweise zum Beginn einer Ernährungsumstellung sinnvoll sein. Da sich der Stoffwechsel während dieser Zeit zu sehr umstellt und dies gewisse Risiken mit sich zieht, sollte ein Fasten über etwa 4 Tage hinaus, ärztlich begleitet werden. Komplett auf das Fasten verzichten sollten ältere Menschen, Kinder, Schwangere und diejenigen, die an einer Erkrankung leiden.

Weitere Informationen zu verschiedenen Arten des Fastens haben wir hier zusammengestellt:

Heilfasten
Fasten nach Buchinger
Fastenkur nach F.X. Mayr
Eiweißfasten