abnehmen.net

Fünf kleine Schritte Dein Gewicht zu halten

Einige von uns können sich Ess-Sünden erlauben, ohne dass die Waage mit einer Gewichtszunahme reagiert. Andere wieder nehmen schon zu, wenn sie den Schoko-Muffin oder die duftende Pizza nur anschauen.

Jeder Mensch, beziehungsweise jeder Stoffwechsel, verwertet Kalorien unterschiedlich. Für einige bedeutet dies leider, dass sie, um ihr Gewicht zu halten, etwas vorsichtiger beim Essen und sportlich aktiver sein müssen.

Nun muss man nicht gleich zum Marathonläufer mutieren oder sich nur noch von rohen Karotten ernähren. Wichtig ist es, die persönliche Balance zu finden und diese routiniert in den Alltag zu integrieren. Probiert, mit diesen Tipps euer Gewicht zu halten:

1. Gesunder Vorrat

Abends um 18 Uhr nach einem anstrengenden Tag aus dem Büro raus, Kinder versorgen, Einkaufen und dann noch Gemüse schnipseln, um ein gesundes Abendessen zu kochen? Nicht immer hat man dazu noch die Energie. Stattdessen gibt es Spaghetti mit Tomatensauce und damit eine zum Abendbrot nicht ideale Kombination aus vielen, schnellen Kohlenhydraten und wenig sättigendem Eiweiß.

Legt euch lieber einen Vorrat an gesunden Convenience-Gerichten zu! Tiefkühlgemüse ohne Rahm oder Käsezusatz, kalorienarme Tiefkühlgerichte zum Beispiel von Frosta, Putenbrust oder Geflügelwurst (gibt es auch in bereits gegrillten Streifen), Tiefkühlfisch und fertig geschnittenen Salat und Karotten aus dem Kühlregal.

Alles ab in die Wokpfanne, würzen und schon ist in maximal 15 Minuten ein leckeres Abendessen fertig. Das Gemüse liefert Vitamine und komplexe Kohlenhydrate sowie verdauungsfördernde Ballaststoffe. Kombiniert mit einem Fischfilet erhält euer Körper gesunde Fette und noch dazu mageres, sättigendes Eiweiß.

Abendgericht in 10 Minuten:
Eine Packung Tiefkühlgemüse (beispielsweise Brokkoli), 200 Gramm Putenfleisch, Gewürze, Olivenöl. Tiefkühl-Gemüse in der Mikrowelle antauen. Putenfilet in Streifen schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen und in der Pfanne anbraten. Gemüse in die Pfanne geben, nach Geschmack würzen (Sojasauce, Pfeffer, Tabasco, Paprika, Tiefkühlkräuter oder Curry-Pulver). Fertig!

2. Fitness = Termin

Keine Zeit zum Sport? Ja diese Ausrede liebt der innere Schweinehund, aber sie gilt einfach nicht. Tragt den Sport als festen Termin in den Kalender ein. Es sei denn es kommt etwas sehr Wichtiges dazwischen: Ansonsten verschiebt ihr euren Sport-Termin nicht!

Legt euch den Sporttermin so, wie er am besten in euren Tag passt: Morgens nach dem Aufstehen, in der Mittagspause, abends auf dem Weg nach Hause. Oder geht gemeinsam mit einer Freundin in einen Kurs, dann fällt das Dabeiblieben viel leichter.

3. Kalorien nur an “Leckeres” verschwenden

Bewusst essen und genießen ist das Geheimnis. Natürlich darf es auch mal der Kaiserschmarren oder die Lasagne sein. Esst eure Lieblings-Sünden aber mit Genuss und in Ruhe.

Morgens auf die schnelle zwei Croissants herunter zu schlingen und danach ein schlechtes Gewissen wegen der vielen Kalorien zu haben, ist totale Verschwendung. Wenn ihr am Morgen sowieso keine Zeit zum bewussten Genießen habt, esst für den morgendlichen Energiekick lieber eine Schale frisches Obst mit Joghurt. Und genießt die so gesparten Kalorien lieber bei einem abendlichen Restaurantbesuch mit einem Steak, einem großen Salat und einem feinen Glas Rotwein.

4. Immer Fitnessbereit

Ihr fahrt in den Urlaub, auf Wochend-Familienbesuch oder ihr seid beruflich ein paar Tage unterwegs? Packt immer eure Fitness-Sachen ein! Eine legere Jogginghose, das Fitness-Top und die Sportschuhe. So könnt ihr jederzeit aktiv werden und Kalorien verbrennen: eine Runde joggen, ein paar Bauch-Beine-Po Übungen (zum Beispiel mit dem Theraband) einlegen, mit der Familie auf Radtour gehen oder den Fitnessbereich im Hotel nutzen.

Die Sportsachen nehmen im Koffer nicht viel Platz weg und machen den Körper nach einer langen Reise wieder mobil und vital.

5. Gewicht unter Kontrolle

Studien haben gezeigt, dass regelmäßiges Wiegen dabei hilft,  ein gesundes Gewicht zu halten. Kleine Sünden und deren Auswirkungen aufs Gewicht werden sofort bemerkt und können schnell korrigiert werden. Es fällt wesentlich leichter, ein oder zwei Kilos abzuspecken, als über Monate angesammelte 10 Kilo abzunehmen. Steigt einmal wöchentlich, immer unter denselben Konditionen (gleiche Uhrzeit, gleiche Kleidung), auf die Waage.

Was sind eure Tricks mit denen ihr euer Gewicht haltet?